Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    MaZie ist offline Stranger
    Registriert seit
    17.03.2011
    Beiträge
    6

    Standard Bewerbung im Mutterschutz

    Hallo, Ihr Lieben,

    es ist mein Traumjob ausgeschrieben, aber nicht zum Traum-Zeitpunkt: In ein paar Tagen ist der Entbindungstermin für mein drittes Kind. Das Bewerbungsgespräch ist ein paar Tage nach dem Entbindungstermin. Ich habe in der Bewerbung nichts von der Schwangerschaft geschrieben. Bisher hatte ich dergleichen immer sehr offen gehandhabt und schlechte Erfarhrungen gemacht.

    Jetzt weiß ich nicht, wann die Karten auf den Tisch müssen. Sollten sie mich einstellen, hätte ich noch ca. einen Monat, nachdem die Stelle anfängt, Beschäftigungsverbot. Also, spätestens bei Zusage von denen müßte ich es sagen. Oder bei, oder nach Vertragsabschluß? Wie ist denn die Rechtslage?

    Ich weiß auch gar nicht, ob ich zu dem Vorstellungsgespräch kann, das hängt davon ab, wann und wie die Geburt verläuft.

    Seufz. Schwierig.

    Grüße von Mazie

  2. #2
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    4.471

    Standard Re: Bewerbung im Mutterschutz

    Zitat Zitat von MaZie Beitrag anzeigen
    Hallo, Ihr Lieben,

    es ist mein Traumjob ausgeschrieben, aber nicht zum Traum-Zeitpunkt: In ein paar Tagen ist der Entbindungstermin für mein drittes Kind. Das Bewerbungsgespräch ist ein paar Tage nach dem Entbindungstermin. Ich habe in der Bewerbung nichts von der Schwangerschaft geschrieben. Bisher hatte ich dergleichen immer sehr offen gehandhabt und schlechte Erfarhrungen gemacht.

    Jetzt weiß ich nicht, wann die Karten auf den Tisch müssen. Sollten sie mich einstellen, hätte ich noch ca. einen Monat, nachdem die Stelle anfängt, Beschäftigungsverbot. Also, spätestens bei Zusage von denen müßte ich es sagen. Oder bei, oder nach Vertragsabschluß? Wie ist denn die Rechtslage?

    Ich weiß auch gar nicht, ob ich zu dem Vorstellungsgespräch kann, das hängt davon ab, wann und wie die Geburt verläuft.

    Seufz. Schwierig.

    Grüße von Mazie

    Soviel ich weiß, darf ein neuer Vertrag erst nach Ende des Mutterschutzes beginnen. Zu einer SS darf dich zwar keiner befragen, aber ich denke, dass du im Mutterschutz bist, musst du angeben. Denn der AG DARF dich in der Zeit nicht beschäftigen und dazu muss er es wissen.

  3. #3
    cosima ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    64.914

    Standard Re: Bewerbung im Mutterschutz

    Zitat Zitat von MaZie Beitrag anzeigen
    Hallo, Ihr Lieben,

    es ist mein Traumjob ausgeschrieben, aber nicht zum Traum-Zeitpunkt: In ein paar Tagen ist der Entbindungstermin für mein drittes Kind. Das Bewerbungsgespräch ist ein paar Tage nach dem Entbindungstermin. Ich habe in der Bewerbung nichts von der Schwangerschaft geschrieben. Bisher hatte ich dergleichen immer sehr offen gehandhabt und schlechte Erfarhrungen gemacht.

    Jetzt weiß ich nicht, wann die Karten auf den Tisch müssen. Sollten sie mich einstellen, hätte ich noch ca. einen Monat, nachdem die Stelle anfängt, Beschäftigungsverbot. Also, spätestens bei Zusage von denen müßte ich es sagen. Oder bei, oder nach Vertragsabschluß? Wie ist denn die Rechtslage?

    Ich weiß auch gar nicht, ob ich zu dem Vorstellungsgespräch kann, das hängt davon ab, wann und wie die Geburt verläuft.

    Seufz. Schwierig.

    Grüße von Mazie
    Bist Du denn auch die Traum-Besetzung für diesen Job?

    Steht denn schon genau fest wann Vorstellungstermin ist und wann Arbeitsbeginn?
    Einen Vorstellungstermin um den Geburtstermin herum wirst Du nicht wahrnehmen können und Du musst dem AG auch mitteilen wenn Du nicht arbeiten darfst.

    Ich würde mich aber erst einmal bewerben

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •