Hallo zusammen,

heute vor acht Tagen hatte ich meinen zweiten Kaiserschnitt. Er fand acht Tage früher als geplant statt, insgesamt drei Wochen vor dem errechneten Termin. Dies kam durch eine Plazenta previa zustande, die dann angefangen hatte zu bluten.
Nachdem ich einen Kaiserschnitt mit Vollnarkose beim ersten hatte, den ich persönlich als "totalen Horror" empfunden habe, war ich auf das schlimmste gefasst.
Doch ich muss sagen - es war gut auszuhalten. Ich war darauf vorbereitet - das es schmerzhaft wird. Hab meine Atemtechniken aus dem Geburtsvorbereitungskurs auch hier zur Schmerzveratmung und zum entspannteren Umgang angewendet und muss sagen, daß das gut geklappt hat.
Sowohl das Legen des Blasenkatheders als auch das Setzen der Narkose hab ich so gut wegstecken können. Einen kurzen Moment der Übelkeit und Angst hatte ich dann, aber ich habe die ganze Zeit einfach nur meinem Mann in die Augen geschaut und mit ihm geredet und dann gings wieder. Habe GAR NICHTS gespürt während des Eingriffs, nur einen leichten Druck, als sie die Kleine aus mir raus geholt haben. Und dann schon der erste Schrei - wie wahnsinnig schön - und schon hatte ich sie im Arm liegen.
Eine dreiviertel Stunde später im Zimmer haben wir Nackt-Bonding gemacht (kleine auf meiner Brust), weil sie etwas unterkühlt war.
Dann waren zwei Stunden die echt mies waren, als das Gefühl in die Beine wiederkam und ich am Tropf hing, da gings mir wirklich mal besch.....
Aber ansonsten konnte ich alles gut wegstecken. Klar, ich hatte Schmerzen, auch nicht gerade wenige und die ersten beiden Nächte waren echt nicht ohne. Aber ich habe mich einfach auf den Moment konzentriert, Schmerzen veratmet, immer langsam weitergemacht.
Was auch super war - wir hatten ein Familienzimmer und konnten zu dritt die ganze Zeit zusammen sein, so konnte mein Mann mich jederzeit unterstützen und ich war nicht auf Hilfe Dritter angewiesen. Außerdem keine lästigen Zimmernachbarinnen usw....

Dieser KS hat mich mit dem ersten versöhnt und ich muss sagen - es war kein Zuckerschlecken, die Illusion sollte sich keiner machen, aber es war auszuhalten! Und das Ergebnis ist einfach WUNDERSCHÖÖÖÖN