Moinmoin,

ich habe im August nach 13 Jahren mit meinem zweiten Mann mein zweites Kind bekommen und bin schon wieder am Grübeln *nichtzurettenbin*. Ich wollte immer drei Kinder haben, also möchte ich auf jeden Fall noch eins. Das Problem ist, mein Mann möchte auch drei eigene Kinder haben . Das würde aber für mich bedeuten vier Kinder zu bekommen *uff*.

Ansich finde ich die Vorstellung einer Rasselbande von drei kleinen Steppcken sehr schön, auch finanziell geht es uns denke ich gut genug, dass wir das schon gewuppt bekommen. Was mich jedoch umtreibt, ist die Angst mit drei kleinen Kindern dauerhaft nicht mehr arbeiten zu können. Ich habe sehr viel Zeit in meine Ausbildung gesteckt und habe zur Zeit auch meinen Traumberuf. Das ist etwas, was ich nicht so gerne aufgeben möchte.

Ist es überhaupt realistisch mit drei kleinen Kindern (meinetwegen auch halbtags und viel von zu Hause aus) zu arbeiten?

Mein Mann ist Feuer und Flamme für unsere große Familie und unterstützt mich schon jetzt in jeder Hinsicht. Er ist der Ansicht, dass wir das gemeinsam auf jeden Fall hinbekommen. Ich bin da skeptischer.

Wenn jemand Erfahrung damit gemacht hat, immer her damit

LG Krümelmonster