hallo!

ich schreibe hier eigentlich nie, lese nur ab und zu. befinde mich in einer art schwebezustand zwischen studium und beruf *g* - dem referendariat.

tja - ich habe zwei kinder, mein sohn wird bald 7 , die kleine ist 18 mon.
letzte woche hat uns alle vier hier ein magen-darm-infekt flach gelegt. erst die kinder, dann mein mann und ich.
da waren noch ferien, aber ich konnte bis mittwoch noch nicht in die schule. meiner tochter ging es nicht sonderlich gut (mir selbst auch nicht) und ich wollte abwarten, bis wir "wiederhergestellt" sind.

gestern also mein erster schultag. gestern nacht fängt mein sohn an zu jammern und ich hab schon gemerkt - er glüht. fast 40 fieber :(. ich also heute morgen beim rektor angerufen, der wirklich sehr, sehr verständnisvoll ist. auch heute - kein problem.


irgendwann gehen ja diese krankheitstage (pro kind sind es glaub ich 8?) "aus". und dann? mein mann kann leider beruflich bedingt nur bedingt einspringen.

großeltern können nicht einspringen. zur tamu können sie ja auch nicht. unsere engeren freunde wohnen alle nicht in der nähe.

...:(!!

welche möglichkeiten hab ich denn noch? es dreht sich hier um ein paar stunden am vormittag. bin ja insgesamt nur 11 stunden an der schule.

nicht falsch verstehen, an tagen wie heute, wo es extrem ist, bleib ich natürlich zuhause. mir geht es nur um einen plan B.


hm ... alles verzwickt ...

danke fürs lesen,
lg
momo