Besagtes Mädchen - mittlerweilen 13 - kenn ich seit dem Tag ihrer Geburt, die 9 Tage vor der meiner Tochter stattgefunden hat. Die Mutter - eine Walküre, der Vater stämmig, normal würde ich sagen, der Bruder war pummelig und hat dann Sport betrieben und ist jetzt mit 19 schlank. Sie war immer ein sehr grosses starkes Kind. Gegessen wurden nur Fertig- und Halbfertiggerichte. Cola, Fanta und Co standen an der Tagesordnung. Sie ist die älteste Freundin meiner Tochter und mir sehr ans Herz gewachsen. Ich habe das niemals dokumentiert. Meine Tochter ist genauso gross und sehr schlank. Jetzt aber musste ich bei einem Besuch des Mädels merken, wie sehr sie darunter leidet. Sie hat mir so leid getan, sie ist so ein lustiger lieber Kerl. Allein schafft sie sowas doch nicht in dem Alter! Also habe ich erstmals das Thema aufgegriffen, ihrer Mutter ein Mail geschrieben, indem ganz normal stand, dass ich gesehen habe, wie sehr ihre tochter unter dem gewicht leidet und ob sie nicht nochmals einen anlauf nehmen wollen, ein paar kilo weniger würden ihr selbstbewusstsein stärken. stille.
ganz ehrlich, wenn es dem mädchen egal wäre, wie es aussieht und gut drauf, hätte ich nie im leben etwas gesagt. nur würde sie 10 kg abnehmen, wäre sie immer noch nicht schlank.
sie bräuchten beide hilfe, mutter und tochter, aber da muss sich wohl die mutter drum kümmern, oder?