Meine Tochter (12 Monate) hat Hitzepickel an Schultern, Brust und ein paar vereinzelte in den Armbeugen. Diese kamen praktisch über Nacht, als wir sie in einen Daunenschlafsack gesteckt hatten. Eigentlich wollten wir, dass sie sich nicht erkältet, weil es ja so abgekühlt hat. Es war ihr allerdings offensichtlich zu heiß.
Die Pickel am Rücken sind weg, die übrigen halten sich aber.
Meine Fragen sind nun:

(1) Wie "behandle" ich die übrigen Pickel?

(2) Meine Tochter schwitzt oft, wenn sie einschläft. In der Nacht reguliert sich das dann, so dass sie in der Früh nicht verschwitzt ist. Ziehe ich ihr Abends leichtere Sachen an, schwitzt sie zunächst kaum, ist aber in der Früh ausgekühlt. Was tue ich da am besten?

Vielen Dank für Ihre Hilfe,