Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Marie-Johanna ist offline newbie
    Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    25

    Standard clomifen überstimulation - frage

    hallo, hoffe mir kann jemand auskunft geben :)

    ich habe nun das erste mal clomifen (50mg) genommen. am freitag soll ich zum ultraschall zum frauenarzt (zyklustag 12).
    heute (zyklustag 10) habe ich leichte unterleibschmerzen und ständig das gefühl "feucht" zu sein.
    (dazu muss man sagen das ich generell an blähbauch leide und auch daher die schmerzen kommen könnten ).

    ich habe normal keinen eisprung. kann dieses "feuchte gefühl" ein anzeichen sein das es zum eisprung kommt?
    ist es richtig das eine überstimulation erst nach eisprung stattfinden kann (die bauchschmerzen von mir damit also nichts zu tun haben können?)?

    ..... ich geb zu ich bin ein chronischer sorgen machen wahrscheinlich ist alles gut. aber antworten wären trotzdem hilfreich :))

  2. #2
    -Anders- ist offline hat es geschafft...
    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    5.462

    Standard Re: clomifen überstimulation - frage

    Zitat Zitat von Marie-Johanna Beitrag anzeigen
    hallo, hoffe mir kann jemand auskunft geben :)

    ich habe nun das erste mal clomifen (50mg) genommen. am freitag soll ich zum ultraschall zum frauenarzt (zyklustag 12).
    heute (zyklustag 10) habe ich leichte unterleibschmerzen und ständig das gefühl "feucht" zu sein.
    (dazu muss man sagen das ich generell an blähbauch leide und auch daher die schmerzen kommen könnten ).

    ich habe normal keinen eisprung. kann dieses "feuchte gefühl" ein anzeichen sein das es zum eisprung kommt?
    ist es richtig das eine überstimulation erst nach eisprung stattfinden kann (die bauchschmerzen von mir damit also nichts zu tun haben können?)?

    ..... ich geb zu ich bin ein chronischer sorgen machen wahrscheinlich ist alles gut. aber antworten wären trotzdem hilfreich :))
    Ich kenne mich mit Clomi nicht aus, habe aber mit Gonal F stimuliert. Die Feuchtigkeit kommt vom Zervixschleim und der kommt durch das Östrogen das die Eizellen bilden. Nimm es als positives Zeichen und warte ab was der US sagt. Ich hatte in meinem Stimuzyklus auch deutlich mehr ZS als in meinen Naturzyklen und die Eier sind doch erst nach der Auslösespritze gesprungen.
    03/2010 und 01/2014

  3. #3
    Marie-Johanna ist offline newbie
    Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    25

    Standard Re: clomifen überstimulation - frage

    danke für die antwort!

  4. #4
    Marie-Johanna ist offline newbie
    Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    25

    Standard neue frage

    was passiert eigentlich mit dem ei das nicht springt (schon wieder vergessen den arzt zu fragen). wenn ich nie einen eisprung habe wächst das und bleibt einfach da?`?? wird das schlecht? springt es jahre später??

  5. #5
    Avatar von Schnulli68
    Schnulli68 ist offline Legende
    Registriert seit
    08.10.2007
    Beiträge
    39.311

    Standard Re: neue frage

    Zitat Zitat von Marie-Johanna Beitrag anzeigen
    was passiert eigentlich mit dem ei das nicht springt (schon wieder vergessen den arzt zu fragen). wenn ich nie einen eisprung habe wächst das und bleibt einfach da?`?? wird das schlecht? springt es jahre später??
    bildet sich zurück oder wird zur Gelbkörperzyste, die dann die Mens verzögern kann aber dann irgendwann mit der Mens sich zurückentwickelt

  6. #6
    Marie-Johanna ist offline newbie
    Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    25

    Standard Re: clomifen überstimulation - frage

    danke!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •