Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    32

    Standard Hormonelle Störung... So'n Wischiwaschi!

    Hallo ihr Lieben,

    im August 2011 habe ich meine Hormonspirale nach 1 1/2 Jahren entfernen lassen. Mein neuer FA gab mir danach eine Mikropille, weil wir die Kinderplanung erst ab Frühjahr 2012 geplant hatten, die Pille habe ich aber im Oktober abgesetzt, damit sich der Zyklus normalisieren kann. Ich meine, er war einigermaßen regelmäßig.

    Im letzten Zyklus – also dem 1. ÜZ – hatte ich dann an ZT 37 eine leichte Blutung, dann 3 Tage nichts und dann 2 Wochen lang mal mehr, mal weniger. Fazit des FA: hormonelle Störung. Jetzt nehme ich seit etwa 20-22 Tagen Mönchspfeffer zur Regulierung.

    Gerade habe ich wieder eine leichte, bräunliche Blutung entdeckt. Nur weiß ich leider nicht, was das sein könnte. Rechne ich den o.g. 37. ZT als Beginn des Zyklus, wäre ich jetzt bei Tag ZT 33. Rechne ich mit dem Tag, an dem die leichten Blutungen "richtig" anfingen und mit 38 Zyklustagen, wäre ich bei ZT 23 und in der Nähe meiner fruchtbaren Tage. Ich bin wirklich verwirrt, weil sich meine Tage sonst einige Tage vorher durch Ziepen ankündigen. Während dieser 2 Wochen hatte ich auch dauernd Rückenschmerzen und Ziepen. Jetzt: nix!

    Seit 4 Tagen mache ich zusätzlich zur ZS-Beobachtung Ovuationstests. Die zeigen aber immer einen dunklen Kontrollstreifen und einen helleren Ergebnisstreifen an. Seit gestern habe ich das Gefühl, dass der ZS etwas zunimmt. Aber wäre das eine Ovulationsblutung, hätte der Test doch was anzeigen müssen, oder? Ich habe ihn übrigens morgens gemacht.

    Im letzten Zyklus konnte ich den ZS so gar nicht richtig deuten. Hab schon etwas Bammel, dass ich vielleicht gar keinen ES habe.

    Welche Tragweite hat eigentlich die Diagnose hormonelle Störung? Ich meine, ich bin wirklich schon immer ein Stressie gewesen, aber ich lebe in der letzten Zeit wirklich wesentlich gesünder und gelassener. Kann man das irgendwie positiv beeinflussen? Für mich klingt das nach genau so einer schwer fassbaren Diagnose wie Reizmagen...

    Danke fürs Lesen. Vielleicht hat ja die eine oder andere ein paar Tipps für mich? Danke schonmal und viele Grüße
    WM
    Geändert von WeisseMargerite (24.05.2012 um 12:52 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Vassago
    Vassago ist offline Legende
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    16.927

    Standard Re: Hormonelle Störung... So'n Wischiwaschi!

    Das tut mir leid, dass das bei Dir (noch) so chaotische Zustände sind.

    So ist echt schwer zu sagen, was da bei Dir nicht stimmt, hormonelle Störungen gibt es viele.

    Wenn Du (oder der FA) da noch keinen Hormonstatus machen will, kann ich Dir nur wärmstens empfehlen, zumindest mal für ein paar Zyklen Tempi zu messen.
    Daraus kann man wertvolle Informationen ablesen und Du weißt sicher, ob und wann Du einen ES hast.


    Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

  3. #3
    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    32

    Standard Re: Hormonelle Störung... So'n Wischiwaschi!

    Zitat Zitat von Vassago Beitrag anzeigen
    kann ich Dir nur wärmstens empfehlen, zumindest mal für ein paar Zyklen Tempi zu messen.
    Daraus kann man wertvolle Informationen ablesen und Du weißt sicher, ob und wann Du einen ES hast.
    Hallo Vassago,

    danke für deine Antwort.

    Macht denn das Tempi-Messen nicht nur Sinn, wenn man das ausgesprochen regelmäßig macht? Da müsste ich mich dann wohl mal zwingen ;-)

    Ich befürchte nur, dass mich das Messen wieder verrückter macht (weil man jeden Tag daran erinnert wird), wo ich grad einigermaßen entspannt bin...

    Viele liebe Grüße
    WM

  4. #4
    Avatar von Vassago
    Vassago ist offline Legende
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    16.927

    Standard Re: Hormonelle Störung... So'n Wischiwaschi!

    Ja, da muss man schon jeden Tag zur gleichen Zeit messen. Ist aufwändig, aber lohnenswert.

    Ob´s einen nervös macht, ist wohl Ansichtssache, mich hat es beruhigt genau zu wissen, ob und wann ES ist und wann die Mens kommen müsste. Kann´s leider nicht regelmässig machen, hab es jetzt einen Zyklus machen können und bin sehr beruhigt, weil man eben sicher ist, dass ES war und die Tempi auch viel über die Hormonlage sagt.

    Ansonsten ist die Aussage "Hormonstörung" eben zu unpräzise, das kann ja alles und nichts sein.


    Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

  5. #5
    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    32

    Standard Re: Hormonelle Störung... So'n Wischiwaschi!

    Hmm, dann werde ich heute Abend wohl ein neues Thema zum Recherchieren haben: Temperaturmessen! :D

    Letztlich macht es mich ja auch nervös, nicht zu wissen, ob es einen ES gibt oder nicht. Ich hätte nie gedacht, dass das eine Wissenschaft werden kann :D

    Liebe Grüße

  6. #6
    Avatar von phina
    phina ist offline Fast genial
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    10.354

    Standard Re: Hormonelle Störung... So'n Wischiwaschi!

    Hallo,

    Sehr gute Infos bekommst du bei mynfp.de.
    Sehr gut erklärt und ausführlich.

    Ansonsten kannst du das Buch 'natürlich und sicher' mal anschauen. Da ist der Tempi-Zyklus recht gut erklärt und nicht zuuuu wissenschaftlich.

    Ohne Diagnostik ist und bleibt keine Möglichkeit zu sagen was es ist.
    Wenn dein FA da nicht ran will, musst du evtl nach einem anderen schauen.
    Und in der Zwischenzeit kannst du für diesen schon mal Daten sammeln und Tempi messen :D
    VG
    phina

  7. #7
    Avatar von Dalea
    Dalea ist offline Frau Lamarr
    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    921

    Standard Re: Hormonelle Störung... So'n Wischiwaschi!

    Die anderen haben dir das Messen ja schon empfohlen das ist sicherlich ne gute Sache.

    Sag aber was steht auf den Ovu Tests drauf? Ich meine mich zu erinnern das man die erst ab mittag machen sollte da das LH erst im laufe des tages ansteigt und zudem vorher ne zeit wenig oder nichts trinken oder?
    09er Mädchen auf Schritt und Tritt

  8. #8
    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    32

    Standard Re: Hormonelle Störung... So'n Wischiwaschi!

    Hallo,

    also, eigentlich soll man sie nicht morgens machen, weil der Wert da zu konzentriert sein könnte und falsche Hoffnungen weckt. Jedenfalls mein Stand.

    LG
    WM

  9. #9
    Avatar von LaLuzAzul
    LaLuzAzul ist offline kugelrund
    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    1.221

    Standard Re: Hormonelle Störung... So'n Wischiwaschi!

    das kommt drauf an: die clearblue sticks macht man z.b. morgens
    das kann man so nicht pauschalisieren, da reagieren viele frauen sicher unterschiedlich auf verschiedene tests. ich konnte die billigen ovus beispielsweise in die tonne hauen, die haben bei mir IMMER falsch angezeigt, egal ob morgens oder mittags...
    einfach ausprobieren, tempi messen und den körper kennenlernen :)
    LG vom blauen Licht *



    Meine Hobbelhausener-Binos sind Feuerblume777 und Lottekarotte007 mit ihren Babys
    meine Märzi-Kugelbinos matzeundsahra und Lillyfee100




Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •