Morscheeen zusammen,

ich hab da mal eine Frage an unsere Mädels aus dem medizinischen Bereich.

Kurz zum Hintergrund: Mein Vater ist vor 6 Jahren an Mundhöhlenkrebs erkrankt und hat mehr als ein dutzend OP´s hinter sich (mittlerweile austherapiert). Er hat auch seit dieser Zeit immer wieder - auch zu Hause - mit MRSA und anderen "netten" Krankenhauskeimen zu kämpfen. Er bekommt sie nie wirklich los.

Vor 3 Tagen war der Notarzt wieder bei ihm, weil er wieder Keime hat und seine damaligen Gesichtswunden quasi aufgeplatzt sind, weil voller Eiter und Keime. Es wurde ein Abstrich gemacht... Ergebnis: Straphylococcus. Der Arzt schrieb aber dahinter "kein MRSA".

Jetzt habe ich seit 2 Tagen biss´l mit schwerem Luft und Husten zu kämpfen und bin etwas besorgt, ob ich mich da irgendwie durch meine Mutter angesteckt haben kann ? Ich habe selbst keinen Körperkontakt zu ihm (ich meide es bewusst), aber meine Mutter versorgt ihn eben und meine Mutter und ich umarmen und bussel´n uns schon.

Ich hab ein bisschen im Web gelesen, weiss jetzt aber nicht wirklich, ob sich ein gesunder Mensch damit anstecken kann.

Muss ich mir Sorgen machen ?