Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Avatar von Sag1fachMoni
    Sag1fachMoni ist offline unkaputtbar
    Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    5.304

    Standard OT: Fragen an unsere Krankenschwestern wg. Keimen

    Morscheeen zusammen,

    ich hab da mal eine Frage an unsere Mädels aus dem medizinischen Bereich.

    Kurz zum Hintergrund: Mein Vater ist vor 6 Jahren an Mundhöhlenkrebs erkrankt und hat mehr als ein dutzend OP´s hinter sich (mittlerweile austherapiert). Er hat auch seit dieser Zeit immer wieder - auch zu Hause - mit MRSA und anderen "netten" Krankenhauskeimen zu kämpfen. Er bekommt sie nie wirklich los.

    Vor 3 Tagen war der Notarzt wieder bei ihm, weil er wieder Keime hat und seine damaligen Gesichtswunden quasi aufgeplatzt sind, weil voller Eiter und Keime. Es wurde ein Abstrich gemacht... Ergebnis: Straphylococcus. Der Arzt schrieb aber dahinter "kein MRSA".

    Jetzt habe ich seit 2 Tagen biss´l mit schwerem Luft und Husten zu kämpfen und bin etwas besorgt, ob ich mich da irgendwie durch meine Mutter angesteckt haben kann ? Ich habe selbst keinen Körperkontakt zu ihm (ich meide es bewusst), aber meine Mutter versorgt ihn eben und meine Mutter und ich umarmen und bussel´n uns schon.

    Ich hab ein bisschen im Web gelesen, weiss jetzt aber nicht wirklich, ob sich ein gesunder Mensch damit anstecken kann.

    Muss ich mir Sorgen machen ?





    Herbstkind - 09/1999
    Sommerkind - 06/2014
    Winterkind - 01/2017

  2. #2
    Avatar von Schnulli68
    Schnulli68 ist offline Legende
    Registriert seit
    08.10.2007
    Beiträge
    39.311

    Standard Re: OT: Fragen an unsere Krankenschwestern wg. Keimen

    Zitat Zitat von Sag1fachMoni Beitrag anzeigen
    Morscheeen zusammen,

    ich hab da mal eine Frage an unsere Mädels aus dem medizinischen Bereich.

    Kurz zum Hintergrund: Mein Vater ist vor 6 Jahren an Mundhöhlenkrebs erkrankt und hat mehr als ein dutzend OP´s hinter sich (mittlerweile austherapiert). Er hat auch seit dieser Zeit immer wieder - auch zu Hause - mit MRSA und anderen "netten" Krankenhauskeimen zu kämpfen. Er bekommt sie nie wirklich los.

    Vor 3 Tagen war der Notarzt wieder bei ihm, weil er wieder Keime hat und seine damaligen Gesichtswunden quasi aufgeplatzt sind, weil voller Eiter und Keime. Es wurde ein Abstrich gemacht... Ergebnis: Straphylococcus. Der Arzt schrieb aber dahinter "kein MRSA".

    Jetzt habe ich seit 2 Tagen biss´l mit schwerem Luft und Husten zu kämpfen und bin etwas besorgt, ob ich mich da irgendwie durch meine Mutter angesteckt haben kann ? Ich habe selbst keinen Körperkontakt zu ihm (ich meide es bewusst), aber meine Mutter versorgt ihn eben und meine Mutter und ich umarmen und bussel´n uns schon.

    Ich hab ein bisschen im Web gelesen, weiss jetzt aber nicht wirklich, ob sich ein gesunder Mensch damit anstecken kann.

    Muss ich mir Sorgen machen ?

    Jeder kann sich anstecken und daran erkranken, wenn die Abwehr mal kurz geschwächt ist. Ist ja bei anderen bakteriellen Keimen auch so und das ist ja nur ein bakterieller Keim, der Kaum noch auf AB reagiert

    Bei deinem Vater reicht übrigens auch ein Husten oder so. Deshalb wird ja auch bei solchen Keimen Mundschutz getragen.

  3. #3
    Avatar von FranziMaus20
    FranziMaus20 ist offline Überglücklich!
    Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    12.528

    Standard Re: OT: Fragen an unsere Krankenschwestern wg. Keimen

    Bin zwar keine Krankenschwester aber durch die Arbeit als AP kann ich trotzdem mit reden, erst recht als Wundexpertin.
    Lahn-Dill-Kreis - Informationen für Angehörige im Umgang mit MRSA - Patienten
    Lies dir das durch, passt mit den offenen Wunden auf!!!
    32.ÜZ-2.Stimu Meine 4 * bleiben im
    20.01.2013 Jason wurde geboren
    5 Zyklen GVP negativ 2014
    2.IVF Abbruch und Nullbefruchtung 2015
    1 ICSI Jan 16, FG 7.SSW
    2. ICSI Mai 16, BT 6.6 hcg30
    Kontrolle BT 8.6: 69, 16.6/17.6.1. US Fruchthöhle da HCG 876 30.6 Herz schlägt
    Meine Binos wissen was sie mir bedeuten
    Für die Mädels aus dem Fehlgeburtsforum


  4. #4
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!
    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    15.312

    Standard Re: OT: Fragen an unsere Krankenschwestern wg. Keimen

    Zitat Zitat von Sag1fachMoni Beitrag anzeigen
    Morscheeen zusammen,

    ich hab da mal eine Frage an unsere Mädels aus dem medizinischen Bereich.

    Kurz zum Hintergrund: Mein Vater ist vor 6 Jahren an Mundhöhlenkrebs erkrankt und hat mehr als ein dutzend OP´s hinter sich (mittlerweile austherapiert). Er hat auch seit dieser Zeit immer wieder - auch zu Hause - mit MRSA und anderen "netten" Krankenhauskeimen zu kämpfen. Er bekommt sie nie wirklich los.

    Vor 3 Tagen war der Notarzt wieder bei ihm, weil er wieder Keime hat und seine damaligen Gesichtswunden quasi aufgeplatzt sind, weil voller Eiter und Keime. Es wurde ein Abstrich gemacht... Ergebnis: Straphylococcus. Der Arzt schrieb aber dahinter "kein MRSA".

    Jetzt habe ich seit 2 Tagen biss´l mit schwerem Luft und Husten zu kämpfen und bin etwas besorgt, ob ich mich da irgendwie durch meine Mutter angesteckt haben kann ? Ich habe selbst keinen Körperkontakt zu ihm (ich meide es bewusst), aber meine Mutter versorgt ihn eben und meine Mutter und ich umarmen und bussel´n uns schon.

    Ich hab ein bisschen im Web gelesen, weiss jetzt aber nicht wirklich, ob sich ein gesunder Mensch damit anstecken kann.

    Muss ich mir Sorgen machen ?

    dein vater ist per se gefährdet,weil er durch den krebs immungeschwächt ist.
    eine mundhöhle ist feucht,da vermehren sich keime natürlich noch schneller.
    viele wissen gar nicht,dass man als gesunder mensch auch ein haufen keime an nd auf sich trägt,es ist eben eine frage des schicksals wann etwas ausbricht oder eben auch nicht.

    das du nun krank bist,würde ich auf keinen fall rückschließen auf deinen vater,bzw. den kontakt über deine mutter zu ihm.
    das du ihn meidest,finde ich nicht schön. auch wenn das hier nicht deine frage war...grade onkologische patienten im hno bereich fühlen sich stigmatisiert,es tut ihm bestimmt weh,wenn seine tochter den kontakt scheut.
    ihr braucht nicht busseln,aber normaler kontakt ,auch eine umarmung macht dich nicht krank.
    ich als schwester habe sehr engen kontakt zu zahlreichen patienten mit den unterschiedlichsten keimen und infekten-ich bin gesund.


    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante

  5. #5
    Avatar von FranziMaus20
    FranziMaus20 ist offline Überglücklich!
    Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    12.528

    Standard Re: OT: Fragen an unsere Krankenschwestern wg. Keimen

    Zitat Zitat von -DatBloemsche- Beitrag anzeigen
    dein vater ist per se gefährdet,weil er durch den krebs immungeschwächt ist.
    eine mundhöhle ist feucht,da vermehren sich keime natürlich noch schneller.
    viele wissen gar nicht,dass man als gesunder mensch auch ein haufen keime an nd auf sich trägt,es ist eben eine frage des schicksals wann etwas ausbricht oder eben auch nicht.

    das du nun krank bist,würde ich auf keinen fall rückschließen auf deinen vater,bzw. den kontakt über deine mutter zu ihm.
    das du ihn meidest,finde ich nicht schön. auch wenn das hier nicht deine frage war...grade onkologische patienten im hno bereich fühlen sich stigmatisiert,es tut ihm bestimmt weh,wenn seine tochter den kontakt scheut.
    ihr braucht nicht busseln,aber normaler kontakt ,auch eine umarmung macht dich nicht krank.

    ich als schwester habe sehr engen kontakt zu zahlreichen patienten mit den unterschiedlichsten keimen und infekten-ich bin gesund.
    Das unterschreib ich mal so und steht auch im Link drin wo ich schon hier aufgezeigt habe!
    32.ÜZ-2.Stimu Meine 4 * bleiben im
    20.01.2013 Jason wurde geboren
    5 Zyklen GVP negativ 2014
    2.IVF Abbruch und Nullbefruchtung 2015
    1 ICSI Jan 16, FG 7.SSW
    2. ICSI Mai 16, BT 6.6 hcg30
    Kontrolle BT 8.6: 69, 16.6/17.6.1. US Fruchthöhle da HCG 876 30.6 Herz schlägt
    Meine Binos wissen was sie mir bedeuten
    Für die Mädels aus dem Fehlgeburtsforum


  6. #6
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!
    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    15.312

    Standard Re: OT: Fragen an unsere Krankenschwestern wg. Keimen

    Zitat Zitat von FranziMaus20 Beitrag anzeigen
    Das unterschreib ich mal so und steht auch im Link drin wo ich schon hier aufgezeigt habe!


    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante

  7. #7
    Avatar von Sag1fachMoni
    Sag1fachMoni ist offline unkaputtbar
    Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    5.304

    Standard Re: OT: Fragen an unsere Krankenschwestern wg. Keimen

    ..
    Geändert von Sag1fachMoni (04.03.2012 um 18:44 Uhr)




    Herbstkind - 09/1999
    Sommerkind - 06/2014
    Winterkind - 01/2017

  8. #8
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!
    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    15.312

    Standard Re: OT: Fragen an unsere Krankenschwestern wg. Keimen

    Das ist aber eine sehr sehr lange Geschichte und gehört hier eigentlich auch nicht wirklich her.[/QUOTE]

    moni-lösch es wieder. das ist sehr intim.
    da ich diese ausgangssituation nicht kannte,ist es nun verständlich,warum du es meidest.


    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante

  9. #9
    Avatar von Sag1fachMoni
    Sag1fachMoni ist offline unkaputtbar
    Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    5.304

    Standard Re: OT: Fragen an unsere Krankenschwestern wg. Keimen

    done...




    Herbstkind - 09/1999
    Sommerkind - 06/2014
    Winterkind - 01/2017

  10. #10
    Avatar von FranziMaus20
    FranziMaus20 ist offline Überglücklich!
    Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    12.528

    Standard Re: OT: Fragen an unsere Krankenschwestern wg. Keimen

    Zitat Zitat von Sag1fachMoni Beitrag anzeigen
    done...
    Habs zwar jetzt net lesen können worum es geht aber ich hoffe trotzdem du hast genügend Material jetzt wie du und auch deine Mam sich verhalten können!
    Ich bin mir sicher du handelst absolut richtig nach deinem Gefühl.
    32.ÜZ-2.Stimu Meine 4 * bleiben im
    20.01.2013 Jason wurde geboren
    5 Zyklen GVP negativ 2014
    2.IVF Abbruch und Nullbefruchtung 2015
    1 ICSI Jan 16, FG 7.SSW
    2. ICSI Mai 16, BT 6.6 hcg30
    Kontrolle BT 8.6: 69, 16.6/17.6.1. US Fruchthöhle da HCG 876 30.6 Herz schlägt
    Meine Binos wissen was sie mir bedeuten
    Für die Mädels aus dem Fehlgeburtsforum


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •