Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Avatar von Petra74
    Petra74 ist offline 2-fach Mami!!
    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    17.227

    Standard Wie lange dauern die Blutungen bei einem natürlichen Abgang?

    Hallo,
    mein Bauchkrümel hat sich seit gestern auf den Weg gemacht und ich habe Blutungen und arge Bauchschmerzen. Heute sind die Blutungen ziemlich heftig, so dass ich jede Stunde auf Toilette rennen muß, um mein Tampon zu wechseln.

    Wie lange können die Blutungen andauern?
    Sollte man bei einem starken Blutverlust Eisenpräperate einnehmen- meine Werte (Eisenspeicher) waren schon öfters knapp an der Grenze oder darunter?
    Und ist es ok, wenn man Tampons benutzt oder wären Binden besser?
    Derzeit wäre es bei mir wohl am besten auf der Toilette sitzen zu bleiben.
    Meine liebe Bino ist zilli




    5 Sternchen im Herzen 03/14(5+2), 11/14(8+0), 06/15(7+0), 09/15(9+2), 09/16(16+1)

    "Kein Fuß ist zu klein, um nicht einen Abdruck in dieser Welt zu hinterlassen..."

    Glückskurve



  2. #2
    schoko-coockie ist offline old hand
    Registriert seit
    07.01.2013
    Beiträge
    768

    Standard Re: Wie lange dauern die Blutungen bei einem natürlichen Abgang?

    Hallo Petra,

    so übermensstarke Blutungen sind die ersten Tage schon normal. Ich hatte eine Woche richtige Blutungen, jetzt seit einer Woche noch Schmierblutungen. Bei der letzten FG waren es auch zirka eine Woche starke Blutungen, ist also wohl normal.

    Letztes Jahr hatte der Arzt mir ein Eisenpräparat empfohlen wegen der niedrigen Eisenwerte, da ich die aber nicht gut vertrage, habe ich es nach Absprache mit der Hausärztin sein lassen und stattdessen auf rotes Fleisch gesetzt (an irgendwas/irgendeinem Wert konnte sie erkennen, das sich der Speicher schon langsam wieder erholt).

    Alles Gute für dich!
    Liebe Grüsse von Schoko-Cookie
    mit zwei Mädels 09/2000 und 02/2005

    Sternchen im Herzen
    04/04 07/13 10/14

  3. #3
    Avatar von MagicGirl
    MagicGirl ist gerade online enthusiast
    Registriert seit
    21.03.2014
    Beiträge
    301

    Standard Re: Wie lange dauern die Blutungen bei einem natürlichen Abgang?

    ich hab keine obs benutzt sondern binden, weil ich alles sehen wollte. hab mich auch auf den wannenrand gesetzt weil ich dachte, dass es evtl was zum beerdigen gibt und das wollte ich nicht ins klo fallen lassen.
    die blutung ging von freitag mittag bis dienstag. in der nacht von sonntag auf montag hab ich so schlimme schmerzen gehabt (das waren wehen), dass ich davon aufgewacht bin. morgens sind wir dann ins kh, da war schon nichts mehr in der gebärmutter, sondern "auf dem weg raus". habe dann so tabletten bekommen, damit sich die gebärmutter wieder zusammen zieht, musste noch nen moment dort bleiben damit die blutung kontrolliert werden konnte aber sie war praktisch schon vorbei.

    weiterhin alles gute für dich!

  4. #4
    neus ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    04.03.2013
    Beiträge
    51

    Standard Re: Wie lange dauern die Blutungen bei einem natürlichen Abgang?

    Bei mir war es so heftig und plötzlich alles, dass ich ohnmächtig wurde und ins KH musste und ich hatte höllische Schmerzen.
    Ich würde Binden nehmen, weil ja nicht nur Blut kommt, sondern leider sehr viel mehr Ich hätte dann Schiss, dass sich das alles staut, weil es nicht raus kann bei Tampons.
    Und ja, unbedingt Eisen, wenn du da eh an der Grenze bist! Hol dir Kräuterblut oder so was. Und wenn alles vorbei ist, würde ich auch die Eisenwerte kontrollieren lassen.

  5. #5
    Avatar von Schnulli68
    Schnulli68 ist offline Legende
    Registriert seit
    08.10.2007
    Beiträge
    39.311

    Standard Re: Wie lange dauern die Blutungen bei einem natürlichen Abgang?

    Ich hatte ja nur den natürlichen Abgang Ende der 6. Woche und nur ein Fruchthöhle bis dahin.
    Ich hatte zu dieser Zeit aber sowieso immer eine starke Blutung und musste immer am Tag 2 und 3 stdl den Super plus wechseln und da war er schon durch. Bei der FG war es dann kaum mehr. Ein wenig mehr Schmerzen waren dabei.
    Die Blutung dauerte mit Schmierblutungen am Ende 9 Tage. Habe gerade nachgeguckt und 3 Tage davon habe ich stark eingetragen. Dann hatte ich einige Tage Ruhe und dann kamen noch einige Tage Schmierblutungen mit Schmerzen. Mein HCG fiel dann rapide. Denke, dass vorher nicht alles raus war, denn da stieg er noch mal an

  6. #6
    Avatar von Petra74
    Petra74 ist offline 2-fach Mami!!
    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    17.227

    Standard Re: Wie lange dauern die Blutungen bei einem natürlichen Abgang?

    Danke für eure Antworten.
    Hab nochmal meine Hebamme gesprochen, die meinte auch, dass ich Binden nehmen sollte.
    War heute Abend unterwegs und hab dann sicherheitshalber nen Tampon benutzt. Auf Toilette kam dann wieder ein Blutschwupps mit raus und so ne durchsichtige Hülle mit Blutklumpen.
    Hattet Ihr das auch bzw. was war das? Seitdem blutet es jetzt weniger.
    Hatte heute ziemlich starke Schmerzen, wie Wehen. Jetzt geht es aber wieder.

    Werde mal vorsorglich Eisen zu mir nehmen.

  7. #7
    neus ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    04.03.2013
    Beiträge
    51

    Standard Re: Wie lange dauern die Blutungen bei einem natürlichen Abgang?

    Zitat Zitat von Petra74 Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antworten.
    Hab nochmal meine Hebamme gesprochen, die meinte auch, dass ich Binden nehmen sollte.
    War heute Abend unterwegs und hab dann sicherheitshalber nen Tampon benutzt. Auf Toilette kam dann wieder ein Blutschwupps mit raus und so ne durchsichtige Hülle mit Blutklumpen.
    Hattet Ihr das auch bzw. was war das? Seitdem blutet es jetzt weniger.
    Hatte heute ziemlich starke Schmerzen, wie Wehen. Jetzt geht es aber wieder.

    Werde mal vorsorglich Eisen zu mir nehmen.
    Das klingt so, als hättest du das Schlimmste jetzt hinter dir!

  8. #8
    Avatar von FranziMaus20
    FranziMaus20 ist offline Überglücklich!
    Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    12.806

    Standard Re: Wie lange dauern die Blutungen bei einem natürlichen Abgang?

    Zitat Zitat von Petra74 Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antworten.
    Hab nochmal meine Hebamme gesprochen, die meinte auch, dass ich Binden nehmen sollte.
    War heute Abend unterwegs und hab dann sicherheitshalber nen Tampon benutzt. Auf Toilette kam dann wieder ein Blutschwupps mit raus und so ne durchsichtige Hülle mit Blutklumpen.
    Hattet Ihr das auch bzw. was war das? Seitdem blutet es jetzt weniger.
    Hatte heute ziemlich starke Schmerzen, wie Wehen. Jetzt geht es aber wieder.

    Werde mal vorsorglich Eisen zu mir nehmen.
    das kann durchaus die Fruchthülle gewesen sein, war bei mir mit Abgang 9.SSW ähnlich, Schmerzen wie Wehen und dann ging das ab. Das Eisen schadet sicher nicht. Blutungen hatte ich ziemlich lange, bestimmt 2 Wochen lang, es kamen aber auch ewig Tag für Tag Gewebestücke und Schleimhaut mit raus, 1 Tag nach Weihnachten fing es an und zog sich ne Weile ins Neue Jahr.
    32.ÜZ-2.Stimu Meine 4 * bleiben im
    20.01.2013 Jason wurde geboren
    5 Zyklen GVP negativ 2014
    2.IVF Abbruch und Nullbefruchtung 2015
    1 ICSI Jan 16, FG 7.SSW
    2. ICSI Mai 16, BT 6.6 hcg30
    Kontrolle BT 8.6: 69, 16.6/17.6.1. US Fruchthöhle da HCG 876 30.6 Herz schlägt
    Isabelle' ist da 22.02.2017


  9. #9
    Avatar von Petra74
    Petra74 ist offline 2-fach Mami!!
    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    17.227

    Standard Re: Wie lange dauern die Blutungen bei einem natürlichen Abgang?

    Zitat Zitat von FranziMaus20 Beitrag anzeigen
    das kann durchaus die Fruchthülle gewesen sein, war bei mir mit Abgang 9.SSW ähnlich, Schmerzen wie Wehen und dann ging das ab. Das Eisen schadet sicher nicht. Blutungen hatte ich ziemlich lange, bestimmt 2 Wochen lang, es kamen aber auch ewig Tag für Tag Gewebestücke und Schleimhaut mit raus, 1 Tag nach Weihnachten fing es an und zog sich ne Weile ins Neue Jahr.
    Ja, ich denke auch, dass es die Fruchtblase war. Hab sie mir auch ne Weile angesehn, wahrscheinlich hatte ich in dem Moment meinen Bauchkrümel in Händen!!

    Blutung war heute morgen wieder mehr, auch die Bauchschmerzen. Wenn es so bleibt, muss ich mal schaun, wie ich morgen arbeiten kann.
    Meine liebe Bino ist zilli




    5 Sternchen im Herzen 03/14(5+2), 11/14(8+0), 06/15(7+0), 09/15(9+2), 09/16(16+1)

    "Kein Fuß ist zu klein, um nicht einen Abdruck in dieser Welt zu hinterlassen..."

    Glückskurve



  10. #10
    Avatar von FranziMaus20
    FranziMaus20 ist offline Überglücklich!
    Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    12.806

    Standard Re: Wie lange dauern die Blutungen bei einem natürlichen Abgang?

    Zitat Zitat von Petra74 Beitrag anzeigen
    Ja, ich denke auch, dass es die Fruchtblase war. Hab sie mir auch ne Weile angesehn, wahrscheinlich hatte ich in dem Moment meinen Bauchkrümel in Händen!!

    Blutung war heute morgen wieder mehr, auch die Bauchschmerzen. Wenn es so bleibt, muss ich mal schaun, wie ich morgen arbeiten kann.
    Ich war ne ganze Woche noch danach krank geschrieben, ich konnte einfach nicht, selbst danach kamen noch unzählige Fragen dazu. Bleib zu Hause wenns dir gut tut!
    32.ÜZ-2.Stimu Meine 4 * bleiben im
    20.01.2013 Jason wurde geboren
    5 Zyklen GVP negativ 2014
    2.IVF Abbruch und Nullbefruchtung 2015
    1 ICSI Jan 16, FG 7.SSW
    2. ICSI Mai 16, BT 6.6 hcg30
    Kontrolle BT 8.6: 69, 16.6/17.6.1. US Fruchthöhle da HCG 876 30.6 Herz schlägt
    Isabelle' ist da 22.02.2017


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •