Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    lemeal ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    58

    Standard Fehlgeburt durch Psyche?

    Hallo,

    Ich hatte in der 10. Woche im April eine FG. Es war alles okay keine Anzeichen für irgendwas. Sah normal entwickelt aus. Nun sind mein partner und ich wieder im 1. Üz und immer mehr drängt sich die frage in den kopf: stress/psyche schuld an meiner fg?
    Ich habe starke Schuppenflechte, welche ich vor der ss mit Medikamenten (salbe ) einigermaßen in den griff bekommen hatte. Als ich dann ss war durfte ich keine medilamente mehr nehmen und natürlich wurde die Schuppenflechte für mich unerträglich. Hab oft geweint weil ich mich nicht mehr auf arbeir, sprich unter die leute getraut habe da ich so schuppen hatte und auch mein gesicht sah schlimm aus. Mit dem Weckerklingeln morgens fing der psychowahn an. Kam regelmäßig zu spät zur arbeit da ich lang vorm spiegel verbrachte und im haar rumfuhrwerkte damit man keine schuppen sieht und das ganze zog sich auf der arbeit dann weiter mit alle 30 min. Auf toilette an den spiegel zu rennen.
    Die zeit war für mich die hölle obwohl ich mich sehr freute schwanger zu sein.
    nun hab ich angst wenn ich wieder ss bin, das ganze wieder so derb zu erleben und wenn es durch den stress kam, mein nächstes kind wieder zu verlieren.
    Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht?


    1. ÜZ 03.11.14 -

  2. #2
    Avatar von Schnulli68
    Schnulli68 ist offline Legende
    Registriert seit
    08.10.2007
    Beiträge
    39.311

    Standard Re: Fehlgeburt durch Psyche?

    Auch wenn viele sagen, dass man durch Streß keine intakte Ss stören kann, kann Streß natürlich auch Streßhormone erhöhen und Einfluss auf andere Hormone haben. Man liest es ja auch auf den Seiten für die Gründe von FGen.
    Wobei natürlich auch nach schlimmeren Streß wie kriegsgeschehen oder Vergewaltigung Kinder zur Welt kommen.
    Ich würde mich mal erkundigen, ob du nicht doch Cortisoncreme nehmen kannst, denn Cortison darf auch oral in kleinen Mengen genommen werde oder auch als Spray gegen Asthma.
    Würde mich da erst einmal schlau machen, denn sonst machst du dir wieder diesen Streß und das schlechte Gewissen dabei macht dir dann noch mehr Streß und das ist ja auch für die Schuppenflechte nicht gut.
    Dann lieber etwas Salbe

  3. #3
    lemeal ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    58

    Standard Re: Fehlgeburt durch Psyche?

    Huhu, danke für deine Antwort.
    Der doc hatte damals schon geschaut obs denn was gibt doch überall stand mit bei das man in der ss davon absehen sollte cortison, betametason etc zu nehmen und zu salben. Leider. Werde trotzdem schauen ob ich nicht doch irgendwas finde und vllt meldet sich ja jemand der das selbe problem hat und mir Erfahrungen mitteilen kann.
    vg lemeal

  4. #4
    Avatar von Schnulli68
    Schnulli68 ist offline Legende
    Registriert seit
    08.10.2007
    Beiträge
    39.311

    Standard Re: Fehlgeburt durch Psyche?

    Zitat Zitat von lemeal Beitrag anzeigen
    Huhu, danke für deine Antwort.
    Der doc hatte damals schon geschaut obs denn was gibt doch überall stand mit bei das man in der ss davon absehen sollte cortison, betametason etc zu nehmen und zu salben. Leider. Werde trotzdem schauen ob ich nicht doch irgendwas finde und vllt meldet sich ja jemand der das selbe problem hat und mir Erfahrungen mitteilen kann.
    vg lemeal
    Guck mal für dich bei Embryotox

  5. #5
    inji ist offline pearl diver
    Registriert seit
    20.10.2014
    Beiträge
    247

    Standard Re: Fehlgeburt durch Psyche?

    Hi lemeal,
    ich hab keine Erfahrung mit Schuppenflechte oder so.

    Ob die Fehlgeburt mit deiner gestressten Psyche zusammenhing, wirst du nicht herausfinden können. Und ja, das nervt!

    Für die Zukunft würde ich dir ja zwei Dinge empfehlen: Zum einen erkundige dich noch mal genau, ob es nicht doch Schwangerschaftsverträgliche Medikamente für dich gibt. In den Packungsbeilagen steht immer erstmal, dass man die nicht nehmen soll, weil es zu vielen Medis eben noch keine gesicherte Forschung gibt und sich die Hersteller absichern wollen.
    Zum anderen überleg dir doch mal, ob dir psychotherapeutische Hilfe gut tun würde. Vielleicht wirst du in der Schwangerschaft nicht schuppenfrei sein, doch es muss dich ja nicht noch einmal so sehr fertig machen.

  6. #6
    lemeal ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    58

    Standard Re: Fehlgeburt durch Psyche?

    Hi,

    Ich war ja bei ärzten damals und im endeffekt haben mir beide davon abgeraten Medikamente zu nehmen. Es wurde auch gegoogelt in alten büchern gelesen: nix gefunden. Die einzigste alternative die ich habe wäre jeden tag n salzbad zuhause machen und alle 2 tage solarium, in der hoffnung die Krankheit ein bisschen eindämmen zu können. Doch so gesund ist das ganze auch nicht. Keine ahnung.
    Psychater wird mir nix bringen da ich mich ja nicht mehr aus dem haus traue wenns wieder so schlimm ist :-D
    Ich werd einfach mal weiter in foren suchen. Bin ja nicht die einzigste damit.
    Vielen dank für die antworten

  7. #7
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    5.696

    Standard Re: Fehlgeburt durch Psyche?

    huhu
    ein psychiater könnte dich aber wegen der starken psychischen beschwerden im falle einer weiteren schwangerschaft krank schreiben bzw. ein berufsverbot erteilen. dann müsstest du nicht mehr so oft aus dem haus, was ja hoffentlich schonmal eine entlastung wäre. und du hättest mehr zeit, in ruhe ein tägliches salzbad zu nehmen. was ist daran schädlich für die schwangerschaft?? und wenn du nicht ins solarium gehst, sondern die sonnendusche beim hautarzt machst? soweit ich weiß, ist die lichtzusammensetzung da eine andere und weniger schädlich als solarium (mein ex hatte schuppenflechte, allerdings nicht ganz so extrem). ich kenne auch menschen mit schuppenflechte, die sehr gute erfahrungen mit homöopathie und akupunktur/ chinesischer medizin gemacht haben. ich bin da zwar auch nicht so ganz überzeugt von, aber habe mich selbst nadeln lassen, als ich trotz medizinschem großaufwand nicht schwanger wurde. und letzten gab es einen tollen bericht über den placeboeffekt, also selbst wenn nur der anspringt wäre dieser weg vielleicht einen versuch wert??
    ansonsten: ja, ich finde, mal sollte das beste für sein baby versuchen. aber auf ein kind verzichten, weil es eventuell schäden durch ein notwendiges medikament nehmen könnte? welchen umfang/ form an schädigung würden die ärzte denn befürchten? für mich müsste das schon sehr drastisch sein um auf den kiwu oder wirkliche notwendige medis zu verzichten.
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

  8. #8
    lemeal ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    58

    Standard Re: Fehlgeburt durch Psyche?

    huhu,

    sorry hatte jetzt erst wieder zeit gefunden um mich an den pc zu setzen.
    ja psychater kann mir vllt. helfen ein berufsverbot zu schreiben nur möcht ich da nicht hin. ich finds gut das es diesen beruf gibt, aber ich möchte keinem fremden mein leben erzählen. das geht ihn nix an und mir wirds auch nix bringen mit der schuppenflechte hinzugehen, da ich auch weiterhin die belastung haben werde. geht ja nicht weg davon. ich geh eigentlich mit der krankheit relativ locker um im freundeskreis und bei dir familie usw....da ich sie ja relativ im griff habe. nur wenn ich eben die medikamenten absetzen muss hab ich s nicht mehr im griff und es wird richtig schlimm.

    habe mal gelesen das jeder arzt (FA o. HA z.b.) ein berufsverbot erteilen kann sobald sie ein risiko sehen.
    ob da stimmt wie gesagt weis ich nicht aber falls, dann brauch ich ja noch nicht mal zu nem psychater.
    und mit berufsverbot könnte ich mich in ruhe mit meiner krankheit befassen und versuchen anderweitig zu behandeln. das wäre schon super - bevor ich mich wieder fix und alle mache.

    auf kind verzichten wegen der schuppenflechte - sicherlich nicht. auf medikamente schon da ich nicht möchte das mein kind davon krank wird.
    es ist auch das risiko da das ich ne fg erleide durch die medikamente usw. da gibts n haufen kram was passieren kann und um alles auszuschließen, lass ich die medis weg. das wäre wie wenn ich alk trinken oder rauchen würde während der schwangerschaft. ich weis das mein kind davon krank werden kann - machs aber trotzdem...
    absolutes no-go!
    ist ja nicht mein leben sondern ein neues, eigenes.

    VG Lemeal


    1. ÜZ 03.11.14 -

  9. #9
    Avatar von Schnulli68
    Schnulli68 ist offline Legende
    Registriert seit
    08.10.2007
    Beiträge
    39.311

    Standard Re: Fehlgeburt durch Psyche?

    Ein Psychologe wäre auch der richtige Ansprechpartner und nicht ein Psychater aber ist ja auch Wurscht.
    Alkohol oder Rauchen ist schon ein Unterschied, denn das ist "Suchtbefriedigung"
    Du würdest eine Erkrankung behandeln, die dem Kind durch deine Situation auch Schaden kann.
    Andere Frauen mit Autoimmunerkrankungen können auch nicht einfach alle Medis absetzen. Man muss eben etwas suchen, dass nicht so schädlich ist und ich bin mir sicher, dass es etwas gibt was unschädlicher ist als das Aufblühen deiner Schuppenflechte
    Nur ein Beispiel für Cortison.
    Prednisolon ist nicht Placentagängig und einige Frauen bekommen es sogar von der KiWu verschrieben für eine bessere Einnistung. Damit der Körper das Kind eben nicht abstößt..
    Es gibt eigentlich nur einen ganz kleinen Zeitrahmen für zB die minimale Erhöhung der Gefahr eine Lippen,Kiefer, Gaumenspalte in der man vorsichtig sein muss.
    Zumindest Salben sollten im geringen Maße möglich sein. Aber gut, man muss es akzeptieren aber der Vergleich mit dem Alkohol und Zigaretten hingt schon.

    Ein Frauenarzt kann auch ein Berufsverbot aussprechen aber ob der Grund reichen würde sich verstecken zu wollen, glaube ich nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •