Ergebnis 1 bis 5 von 5
Like Tree1gefällt dies
  • 1 Post By ButterflyMummy

Thema: Dritter Kaiserschnitt?

  1. #1
    ButterflyMummy ist offline Stranger
    Registriert seit
    26.11.2014
    Beiträge
    19

    Standard Dritter Kaiserschnitt?

    Hallo Ihr Lieben,
    nach meiner fünften künstlichen Befruchtung bin ich nun Mutter einer süßen, wenn auch sehr fordernden, 8 1/2 Monate alten Tochter.
    Nach dem dritten Versuch war ich bereits überglücklich mit Zwillingen schwanger. Nach dem dritten Monat tauchten allerdings Probleme in Form von heftigen Kopfschmerzen und starken Wasseransammlungen auf. Niemand schenkte dem Beachtung, weil die Kinder normal wuchsen.
    Im fünften Monat bei einer Routineuntersuchung stellte sich dann heraus, dass eines der beiden Kinder bereits tot war (wir hielten es immer für eine Schnarchnase, weil es von Anfang an nicht so aktiv war wie das andere) und das andere - ein Mädchen - um sein Leben kämpfte.
    Sofort in die Uniklinik nach Bonn.
    Dort klärten uns die Ärzte über die Möglichkeiten auf.
    Wir entschieden uns, unsere Sara so lange im Bauch zu behalten, wie es nur irgend ging und sie dann so holen, wenn es nötig werden sollte. Sie hatte eine Chance von 50 %. Die andere Möglichkeit, sie einfach sterben zu lassen und tot zur Welt zu bringen kam für mich nicht in Frage.
    Einige Tage später wurde sie dann per Kaiserschnitt geboren mit 257 gr und 21 cm. Ein Winzling aber ein Kämpfer. Sie überstand eine Darm-OP... einen Monat später hörte ihr tapferes kleines Herz aber auf zu schlagen. Wir haben sie sehr geliebt und egal, wie es gekommen wäre, wir hätten sie genommen wie sie war. Und egal, was andere denken, wir stehen zu unserer Entscheidung und würden es jederzeit wieder so machen. Klar haben andere eine andere Meinung, aber das steht hier für mich nicht zur Debatte... nur bevor diese Diskussion hier losgeht - ich habe schon so viele Sachen gehört. Sowas muss man aber erst einmal erlebt haben, um zu wissen, wie man selbst entscheiden würde und alles andere ist nur überhebliches und unsinniges Gequassel.

    Nun habe ich meine zweites (eigentlich ja drittes) Kind - Lia - wieder per Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Sie ist quietschfidel und meine Schwangerschaft verlief dieses Mal auch wie im Bilderbuch. (Bis auf Blutungen in der 16. Woche wegen eines Hämatoms in der Gebärmutter, Verdacht auf Gestationsdiabetes und einem jungen, übereifrigen Arzt, der mir vorgeworfen hat, ich sei zu früh wieder schwanger geworden und meine Gebärmutter könne reißen).

    Wir wollen gerne noch ein weiteres Kind, haben auch noch drei Embryos eingefroren, an die wir uns nächstes Jahr wagen wollen. Ich habe aber - aufgrund der Erklärung des jungen, übereifrigen Arztes, große Angst, das mein Körper das nicht mitmacht.
    Hat einer von euch hier schon drei Kaiserschnitte gehabt? Auch mal Zwillinge nach einem Kaiserschnitt gehabt? Mir wurde nämlich auch schon gesagt, falls sich bei einer weiteren künstlichen Befruchtung Zwillinge entwickeln, müsse ich über eine Reduktion aus medizinischem Grund nachdenken... Was meint ihr?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Dritter Kaiserschnitt?

    Kind 1 war ein Kaiserschnitt, da wurde mir gesagt ich solle mindestens 1 jahr pause machen.
    Kind 2 kam als Kind 1 26 Monate alt war auch per Kaiserschnitt.
    damals wurde mir gesagt ich solle mindestens ein jahr pause machen, besser zwei jahre.
    Kind 3 steht aber hier nicht zur debatte.
    was sagt ein anderer Arzt?

  3. #3
    ButterflyMummy ist offline Stranger
    Registriert seit
    26.11.2014
    Beiträge
    19

    Standard Re: Dritter Kaiserschnitt?

    Ich habe noch nicht gefragt.
    Ich soll laut meiner behandelnden Frauenärztin mindestens ein Jahr warten. Bei meinem zweiten Kaiserschnitt sagten die Ärzte, die Narbe vom ersten habe so gut ausgesehen, die wäre im Leben nicht gerissen.
    Ich will erst wenn Lia ein Jahr alt ist, einen Termin in der Kinderwunschklinik vereinbaren und dann mal hören, was meine behandelnde Ärztin dort dazu sagt. Grundsätzlich spräche aber nichts dagegen. Ich habe von einem anderen bekannten Frauenarzt gehört, er habe in seiner Zeit in Abu Dhabi gleich acht Kaiserschnitte bei einer Frau gemacht. Heutzutage sähe man das nicht so eng und es seien immer Einzelfallentscheidungen.

  4. #4
    Avatar von Gwennie
    Gwennie ist gerade online auf dem Weg zur Legende
    Registriert seit
    21.01.2010
    Beiträge
    9.989

    Standard Re: Dritter Kaiserschnitt?

    Ich habe im Bekanntenkreis mehrere Mütter mit drei Kaiserschnitten.
    Allerdings ohne Zwiliinge.
    Die einzige Komplikation, von der ich gehört habe, war, dass die Narbe gegen Ende genau beobachtet wurde, ob da alles stabil genug ist. Das eine Kind wurde deswegen dann auch etwas früher geholt.

    Ach ja: Im Geburtsvorbereitungskurs habe ich eine kennen gelernt, die hatte zwei Kaiserschnitte, wurde dann mit Zwillingen schwanger und MUSSTE deswegen wieder so entbinden, obwohl sie es gerne spontan versucht hätte. Und das ist 10 Jahre her.
    Ich denke, inzwischen ist die Medizin da sogar weiter und vor allem sanfter geworden...
    Junior *04/05, Liesemotte *05/09 und der Lütte *04/15
    Johannes im Herzen (11/13)


    "Ich bin perfekt, so wie ich bin!"
    Liese, Mai 2014


    Alles Meins! oder
    Texte und Bilder dürfen nicht kopiert, verwendet oder irgendwas werden...

  5. #5
    ButterflyMummy ist offline Stranger
    Registriert seit
    26.11.2014
    Beiträge
    19

    Standard Re: Dritter Kaiserschnitt?

    Ja, diese Hoffnung habe ich auch. Wenn es Zwillinge werden, würde ich sie gerne haben. Es gab bei mir ja noch den anderen Grund, nämlich das Problem mit der Unterversorgung bei den ersten Zwillingen. Einen wirklichen Grund hat man nie herausgefunden, außer, dass die Plazentas einfach nicht richtig funktioniert haben. Bei meinem dritten Kind habe ich dann vom Transfer an - nein, eigentlich schon seit, mir die Eizellen herausgeholt wurden - Heparin gespritzt... das hat möglicherweise geholfen. Daher würde ich mich an das Projekt Zwillinge mit Heparin durchaus heranwagen... wenn sie dann Frühchen werden... so what, ich glaube, ich bin dafür gewappnet nach der Erfahrung mit meiner kleinen Sara.
    maryshelley gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •