Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
Like Tree2gefällt dies

Thema: Eventueller Herzfehler?!?

  1. #1
    Avatar von refrada
    refrada ist offline Endlich zu viert <3
    Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.554

    Standard Eventueller Herzfehler?!?

    Hallo zusammen,

    ich brauch mal euren Rat. Eine Freundin von mir ist schwanger. Sie hat mir heute auf den AB gesprochen und eine Nachricht geschrieben. Bei der Feindiagnostikuntersuchung wurde ein Herzfehler entdeckt. Sie ging noch zu einem anderen Arzt, der nichts fand. Jetzt müssen andere Untersuchungen abklären, was es mit diesen Befunden auf sich hat. Sie weiß schon so viel, dass wenn es stimmt es auf einen genetischen Defekt hinweisen könnte.

    Sie ist ungewollt schwanger geworden. Wobei das nicht stimmt, wer beim GV nicht verhütet, darf sich halt net wundern. Egal, sie hat bis sie es mir in der 12 SSW gesagt hat keine Vitamine, Folsäure etc. genommen und sich über nichts Gedanken gemacht. Sie ist also doch sehr blauäugig an alles rangegangen. Umso heftiger trifft es sie jetzt. Dazu kommt, dass sie keine eigene Familie hat. Ihre Mama starb an Brustkrebs, da war sie 16 und ihr Papa an Lungen- bzw. Lymphdrüsenkrebs jetzt im November. Immerhin hat sie ihm ein paar Tage vorher noch gesagt, dass er Opa wird. Sie ist Einzelkind und mit ihrem Freund erst seit dem Frühsommer zusammen.

    Soweit ich weiß, war sie bisher nur bei den normalen Feindiagnostikern. Gibt es Spezialisten auf dem Gebiet oder sind das normale Kardiologen? Wenn es wen gibt, wo findet man die? In Krankenhäusern oder eher in Praxen?

    Und hier kann ich es ja aussprechen: Bedeutet genetischer Defekt, dass das Baby nicht überlebensfähig ist? Oder wenn lebensfähig eine Behinderung haben wird? Was kann denn da alles auf sie zukommen?

    Wie groß ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass da wirklich was ist, immerhin hat ja ein Arzt was gesehen?

    Ich mach mir grad große Sorgen um sie, weiß aber auch nicht wie ich reagieren soll.

    (Eigentlich haben wir seit dem Begräbnis nicht mehr miteinander gesprochen. Ich war ziemlich gekränkt, weil sie total genervt auf meine SS im Sommer und völlig gleichgültig auf die FG und jetzigen Kiwu reagiert hat. Und sie ist sauer auf mich, weil ich nicht zur Beerdigung ihres Vaters gefahren bin-hab nicht frei bekommen.)

    In der jetzigen Situation ist das nur noch pillepalle und ich möchte gerne für sie da sein. Sie ist so ein „Umarme mich bitte, aber ich stoße dich weg“ Typ. Ich kann mir gar nicht vorstellen, was sie gerade durchmacht. Mein Baby war ja tot und ich musste es „nur“ akzeptieren, aber ihres lebt ja und dieses bange Hoffen muss doch furchtbar sein. Kann ich als Außenstehende überhaupt was machen? Irgendwelche Sprüche, dass schon alles gut geht, will ich nicht bringen, denn das weiß ich ja nicht.
    Zwei fest an der Hand (*28.09.2013 & *24.05.2016) und
    zwei tief im Herzen (09/14 [12.Ssw] & 02/15 [10.Ssw]).



  2. #2
    Avatar von TamsinCr
    TamsinCr ist offline hibbelig
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    870

    Standard Re: Eventueller Herzfehler?!?

    Oh, wie furchtbar! Ja, kaum vorstellbar was die durchmacht...

    Kardiologen werden da wohl nicht viel machen können. Es gibt ja spezielle Fachärzte für Pränataldiagnostik. Auch wenn sie schon bei so einem war, kann sie noch zu einem zweiten gehen für eine zweite Meinung. Dazu würde ich in dem Fall auch raten.

    Genetischer Defekt kann wirklich alles sein. Im schlimmsten Fall ist das Baby außerhalb des Mutterleibs nicht lebensfähig. Es gibt Trisomien die mit einem Herzfehler einhergehen, die haben oft aber auch andere Fehlbildungen z.b. der Gliedmaßen. Da kann dann tatsächlich erst die Fruchtwasseruntersuchung Klarheit schaffen. Es muss ja nicht auf einen genetischen Defekt hinaus laufen, möglicherweise ist es "nur" ein angeborener Herzfehler, der dann operiert werden kann.

    Hoffentlich wird alles gut für Sie!

  3. #3
    Avatar von Schnulli68
    Schnulli68 ist offline Legende
    Registriert seit
    08.10.2007
    Beiträge
    39.311

    Standard Re: Eventueller Herzfehler?!?

    Es gibt bestimmte Softmaker, die z.B auf Trisomie 21 hinweisen können aber nicht müssen. Bei Trisomie 13 und 18 findet man oft noch andere Fehlbildungen. Andere Trisomien überleben die Schwangerschaft meist nicht.
    Natürlich gibt es noch andere genetische Defekte
    Es gibt auch Herzfehler, die sich noch in der Schwangerschaft wieder verwachsen.
    Um T21 nahezu auszuschließen ohne ein Gehlgeburtenrisiko einzugehen, kann man einer der neuen Bluttests machen lassen, die man allerdings selbst bezahlen muss. Manche Krankenkassen erstatten diese Kosten aber auch.
    Vielleicht schreibt sie selbst auch mal im Pränatalforum.
    Man müsste aber auch wissen, was es für ein Herzfehler ist.
    Hat sie denn ein ETS machen lassen?

  4. #4
    Avatar von Vronli87
    Vronli87 ist offline Hopeless Drifter
    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.089

    Standard Re: Eventueller Herzfehler?!?

    Die arme... Also "unseren" Herzfehler hat die normale fä ja (trotz Ultraschall jede VU) nicht erkannt, erst die pränataldiagnostikerin. Da hat auch kein Kardiologe nochmal geschaut, sie hat allerdings ungefähr fünf mal in den drei Wochen vor der Geburt geschallt und den Herzfehler jedes mal gesehen.
    Es kann ja gut sein dass es ein "harmloser" Herzfehler ist, der nach der Geburt operiert wird und dann ist das Kind quasi gesund. Herzfehler heißt nicht gleich Überlebensunfähig.
    Wir haben dann erst einen Termin beim kinderkardiologen bekommen als es ums operieren nach der Geburt ging. Und nach der Geburt wurde Frida auch vom Herzchirurgen geschallt. Aber vorher hat die pränataldiagnostikerin den Befund nur an die Kardiologen weitergeleitet.
    Ich drücke ihr die Daumen dass das Baby gesund ist und ich hoffe für dich, dass sie ab jetzt auch eine so gute Freundin für dich ist wie du es für sie bist...








    ...und ein ganz kleines Sternchen im Herzen (11.SSW, 07/16)

  5. #5
    Avatar von refrada
    refrada ist offline Endlich zu viert <3
    Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.554

    Standard Re: Eventueller Herzfehler?!?

    Danke für eure Antworten. Seit der letzten Nachricht hat sie sich nicht mehr gemeldet und ans Telefon geht sie auch nicht. Es mag gemein klingen, aber hinter ihr her rennen werd ich nicht mehr. Ich schreib ihr gleich nochmal, aber wenn dann nichts kommt, tja dann halt nicht. Mehr als meine Ohren zum Zuhören und meine Hilfe kann ich nicht anbieten.

    Was ist den ETS?

  6. #6
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    5.702

    Standard Re: Eventueller Herzfehler?!?

    ets= ersttrimesterscreening.
    es gibt pränataldiagnostiker, die auf herfehler spezialisiert sind. es gibt ja viele herzfehler, mit denen mensch durchaus gut leben kann, da sollte man dann aber gucken, ob eine spontane entbindung sinnvoll ist, ob ein kh mit angeschlossenem kinderherzzentrum gewählt wird, eventuell die mutter blutverdünner nehmen muss etc. bekannte hatte eine herz-op im mutterleib, da das kind das ende der schwangerschaft wohl nicht überlebt hätte. der ist jetzt schon ein paar jahre alt und alles ist bestens.
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

  7. #7
    Avatar von refrada
    refrada ist offline Endlich zu viert <3
    Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.554

    Standard Re: Eventueller Herzfehler?!?

    Danke für die Erklärung.
    Also es hat was gebracht verbal auf den Tisch zu hauen. Wir haben tatsächlich gerade über eine Stunde lang telefoniert. So wirklich gesagt, warum sie sich nicht gemeldet hat, hat sie nicht. Allerdings hat sie ohne Punkt und Komma geredet. Ein ETS hat sie nicht machen lassen. Eigentlich wollte sie das, aber an dem Tag war nur eine Vertretung in der Praxis und die hat ihr das mehr oder weniger ausgeredet. Bei der Ferndiagnostik hat der erste Arzt ein ca. 1,3 mm großes Loch gesehen. Irgendwo bei einem Kreuz. Wo genau hab ich nicht verstanden. Ich schätze mal da wo die Kammern zusammenkommen, oder? Allerdings lag das Kind (ein Junge) doof und hat sich auch nicht bewegen lassen. Der zweite Arzt ein paar Tage später hat nichts entdeckt, aber auch da lag das Kind wohl ungünstig. Außerdem hat sie ein 6cm großes Myom in Kopfnähe des Kindes. Aber ob das egal oder schlimm ist, weiß sie nicht. Allgemein sind die Ärzte von den Kindsbewegungen nicht begeistert. Sie ist jetzt 21. Ssw und merkt gar nichts und er bewegt sich wohl auch bei den US kaum. Nun steht eine Fruchtwasseruntersuchung im Raum. Davor hat sie keine Angst. Sie hat eher Angst, dass eine mögliche Behinderung zu spät festgestellt wird und sie dann nicht mehr abtreiben kann. Sie meinte, dass sie lieber ein gesundes Kind verliert, als ein behindertes zu bekommen.

    Ich mag dazu gerade nichts sagen.

  8. #8
    Avatar von Schnulli68
    Schnulli68 ist offline Legende
    Registriert seit
    08.10.2007
    Beiträge
    39.311

    Standard Re: Eventueller Herzfehler?!?

    Zitat Zitat von refrada Beitrag anzeigen
    Danke für die Erklärung.
    Also es hat was gebracht verbal auf den Tisch zu hauen. Wir haben tatsächlich gerade über eine Stunde lang telefoniert. So wirklich gesagt, warum sie sich nicht gemeldet hat, hat sie nicht. Allerdings hat sie ohne Punkt und Komma geredet. Ein ETS hat sie nicht machen lassen. Eigentlich wollte sie das, aber an dem Tag war nur eine Vertretung in der Praxis und die hat ihr das mehr oder weniger ausgeredet. Bei der Ferndiagnostik hat der erste Arzt ein ca. 1,3 mm großes Loch gesehen. Irgendwo bei einem Kreuz. Wo genau hab ich nicht verstanden. Ich schätze mal da wo die Kammern zusammenkommen, oder? Allerdings lag das Kind (ein Junge) doof und hat sich auch nicht bewegen lassen. Der zweite Arzt ein paar Tage später hat nichts entdeckt, aber auch da lag das Kind wohl ungünstig. Außerdem hat sie ein 6cm großes Myom in Kopfnähe des Kindes. Aber ob das egal oder schlimm ist, weiß sie nicht. Allgemein sind die Ärzte von den Kindsbewegungen nicht begeistert. Sie ist jetzt 21. Ssw und merkt gar nichts und er bewegt sich wohl auch bei den US kaum. Nun steht eine Fruchtwasseruntersuchung im Raum. Davor hat sie keine Angst. Sie hat eher Angst, dass eine mögliche Behinderung zu spät festgestellt wird und sie dann nicht mehr abtreiben kann. Sie meinte, dass sie lieber ein gesundes Kind verliert, als ein behindertes zu bekommen.

    Ich mag dazu gerade nichts sagen.
    Nein, ich auch nicht. Dann ist es wohl immer noch irgendwie ungewollt oder zumindest nicht Willkommen

  9. #9
    Avatar von Gwennie
    Gwennie ist offline auf dem Weg zur Legende
    Registriert seit
    21.01.2010
    Beiträge
    9.989

    Standard Re: Eventueller Herzfehler?!?

    Zitat Zitat von refrada Beitrag anzeigen
    Danke für die Erklärung.
    Also es hat was gebracht verbal auf den Tisch zu hauen. Wir haben tatsächlich gerade über eine Stunde lang telefoniert. So wirklich gesagt, warum sie sich nicht gemeldet hat, hat sie nicht. Allerdings hat sie ohne Punkt und Komma geredet. Ein ETS hat sie nicht machen lassen. Eigentlich wollte sie das, aber an dem Tag war nur eine Vertretung in der Praxis und die hat ihr das mehr oder weniger ausgeredet. Bei der Ferndiagnostik hat der erste Arzt ein ca. 1,3 mm großes Loch gesehen. Irgendwo bei einem Kreuz. Wo genau hab ich nicht verstanden. Ich schätze mal da wo die Kammern zusammenkommen, oder? Allerdings lag das Kind (ein Junge) doof und hat sich auch nicht bewegen lassen. Der zweite Arzt ein paar Tage später hat nichts entdeckt, aber auch da lag das Kind wohl ungünstig. Außerdem hat sie ein 6cm großes Myom in Kopfnähe des Kindes. Aber ob das egal oder schlimm ist, weiß sie nicht. Allgemein sind die Ärzte von den Kindsbewegungen nicht begeistert. Sie ist jetzt 21. Ssw und merkt gar nichts und er bewegt sich wohl auch bei den US kaum. Nun steht eine Fruchtwasseruntersuchung im Raum. Davor hat sie keine Angst. Sie hat eher Angst, dass eine mögliche Behinderung zu spät festgestellt wird und sie dann nicht mehr abtreiben kann. Sie meinte, dass sie lieber ein gesundes Kind verliert, als ein behindertes zu bekommen.

    Ich mag dazu gerade nichts sagen.
    Der letzte Satz ist naürlich hart.
    Aber insgesamt ist es einfach ihre Entscheidung.
    Ich habe letztes Jahr auch eine Freundin einen Teil ihres harten Weges begleitet, als sie sich entschlossen hat, ihr Kind nicht zu bekommen. Da stehen Überlegungen an, die man sich als Außenstehender nur sehr schwer vorstellen kann.
    Am Ende war ich dankbar, dass sich mein Kind entschlossen hatte, mir diese Überlegungen zu ersparen. Die Entscheidung zu treffen, das eigene Kind töten zu lassen - und es ist nun mal Fetozid - ist sehr, sehr hart. Ich glaube, das steckt niemand so einfach weg.
    Junior *04/05, Liesemotte *05/09 und der Lütte *04/15
    Johannes im Herzen (11/13)


    "Ich bin perfekt, so wie ich bin!"
    Liese, Mai 2014


    Alles Meins! oder
    Texte und Bilder dürfen nicht kopiert, verwendet oder irgendwas werden...

  10. #10
    Avatar von Schnulli68
    Schnulli68 ist offline Legende
    Registriert seit
    08.10.2007
    Beiträge
    39.311

    Standard Re: Eventueller Herzfehler?!?

    Zitat Zitat von Gwennie Beitrag anzeigen
    Der letzte Satz ist naürlich hart.
    Aber insgesamt ist es einfach ihre Entscheidung.
    Ich habe letztes Jahr auch eine Freundin einen Teil ihres harten Weges begleitet, als sie sich entschlossen hat, ihr Kind nicht zu bekommen. Da stehen Überlegungen an, die man sich als Außenstehender nur sehr schwer vorstellen kann.
    Am Ende war ich dankbar, dass sich mein Kind entschlossen hatte, mir diese Überlegungen zu ersparen. Die Entscheidung zu treffen, das eigene Kind töten zu lassen - und es ist nun mal Fetozid - ist sehr, sehr hart. Ich glaube, das steckt niemand so einfach weg.
    Das was du beschreibst, das ist auch etwas anderes.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •