Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    lilodinolino ist offline Stranger
    Registriert seit
    07.04.2017
    Beiträge
    9

    Unglücklich Enttäuschung, Warten und Angst

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin lilodinolino und "leider" neu hier. Am 04.03. hatte ich eine Fehlgeburt in der 5ssw (4+4). Eine Einnistung konnte nie festgestellt werden. Die Blutung dauerte circa 10 Tage. Mein Frauenarzt hat leider nie Blut abgenommen traurig am 8. Tag der Blutung jedoch einen Ultraschall gemacht und meinte, es sehe alles gut aus und dass es fast geschafft sei. Wir sollten noch eine mens abwarten bevor wir wieder basteln.
    Der Abgang hat mich wirklich enttäuscht. Der Abgang war ja wirklich sehr, sehr früh. Also müsste es ja als normale Periode zählen. Ich hatte ungefähr 10 Tage geblutet, mal mehr, mal weniger. Es hat mit SB angefangen, war dann etwas stärker, dann wieder nur leicht und dann wieder stärker bis es aufhörte. Nun passiert gar nichts. Kein ziehen, keine anderen Anzeichen, nichts. Dabei würden wir so gern wieder starten traurig es ist doch zum verrückt werden.Es ist ZT 35 nach dem natürlichen Abgang bei 4+4 und bis auf Brustspannen Anfang der Woche ist nichts. Gestern war es mininiminimalste Schmierblutung, die ich aber nur bei "Suchen" fand. Vielleicht trat sie auch nur aufgrund des "Suchens" auf. Irgendwie fühlt es sich "Kaputt" an. Wenn ich jetzt an Monsterzyklen denke, dann wird mir gleich ganz schlecht. Noch weniger Chancen, dass es mal klappt.

    Ich wünschte so, mein Körper würde "besser funktionieren". Einen Termin beim Frauenarzt kann ich leider erst in der Woche nach Ostern bekommen. Trinke fleißig Nestreiniger Tee, aber es tut sich nichts. Es ist zum verrückt werden an diesem grauen Tag.
    Ich versuche mir auch immer zu sagen,dass da sicher was beim Aufbau schief gegangen ist und Natür das werdende Kleine da einfach vor Leid geschützt hat. Ich hatte nur immer einen Bilderbuchzyklus, egal was Stress, Pille absetzen oder auch mal eine AS da alles durcheinander gebracht haben.

    Meine FA meinte jetzt zu mir, nach so einem frühen Abgang sollte das kaum Einwirkungen auf den Zyklus haben. War aber wohl leider doch nicht so. :/

    WERBUNG
    Kann man nochirgendwas tun? Nur abwarten oder? traurig

    Ich grüße euch alle ganz lieb.

  2. #2
    Elisarox ist offline Stranger
    Registriert seit
    13.03.2017
    Beiträge
    2

    Standard Re: Enttäuschung, Warten und Angst

    Hi,
    deine Geschichte kommt mir bekannt vor, genauso ist es bei mir auch abgelaufen....ich hatte auch nach der Abbruchblutung in der 5 ssw einen sehr langen Zyklus, glaub auch so ca. 35-37 Tage. Da dachte ich auch schon, dass jetzt alles durcheinander gebracht wurde. Ich war Mitte des ersten Zyklus nach dem Abgang nochmal beim FA und dort hat man im Ultraschall Eibläschen gesehen, aber meine FA meinte, es ist nicht sicher, ob die Hormone schon "hoch" genug sind, dass auch eines davon springt. Sie hat mir dennoch empfohlen, einen Zyklus zu warten, damit sich die Schleimhaut wieder regenerieren kann. Es fühlte sich auch nicht so an, als hätte ich einen Eisprung gehabt, daher wahrscheinlich der lange Zyklus. Der Monat drauf war wieder ein Bilderbuchzyklus, der danach auch...nur leider hat es bisher noch nicht wieder geklappt.
    Ich weiß, wie die Warterei ist und dass es eine quälende Zeit ist...daher kann ich dir leider auch keine guten Tipps geben. Sich nochmal vom FA untersuchen zu lassen, ist sicher nicht verkehrt und kann dich bestimmt beruhigen. Geh doch am besten zur Zyklusmitte hin, da sieht man ja, ob Eibläschen vorhanden sind und wie die Schleimhaut aufgebaut ist.
    Alles Gute von Elisa!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •