Ergebnis 1 bis 9 von 9
Like Tree1gefällt dies
  • 1 Post By maigloeckchen

Thema: Erneute Fehlgeburt- dieses Mal Missed Abortion

  1. #1
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!
    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    16.112

    Standard Erneute Fehlgeburt- dieses Mal Missed Abortion

    Meine Geschichte ist ja hier vielen bekannt ( sonst bitte immer gerne fragen). Nun bin ich nach all den unfurchtbaren Jahren plötzlich spontan schwanger geworden. Der erste Frühabort im Februar bei 5+4. Ich musste nicht zur Ausschabung, es ging von alleine ab. Direkt im Folgezyklus wurde ich erneut schwanger. Ich bin heute bei 9+1, aber die Entwicklung des Embryos blieb irgendwo 6./7. Woche stehen. Ich weiß es seit Montag.
    Die Überweisung zur Ausschabung habe ich, allerdings mit der Gyn abgesprochen, dass ich noch abwarten kann, so ich das will.
    Dienstag habe ich erneut einen Gyntermin. Ich weiß zur Zeit nicht wohin mit mir. Was ich tun soll.
    Und wie das Procedere ist. Wäre es gut, wenn HCG kontrolliert wird, um zu schauen, ob er fällt. Oder reicht es, wenn ich abblute, davon auszugehen, dass HCG bei Null ist?
    Beim letzten Mal wurde nur zwei Wochen nach Blutung ein US gemacht.
    Ist es besser zur Ausschabung zu gehen?
    Vom Herzen her will ich nicht pausieren. Seelisch packe ich es auch noch, wenn ich auch unheimlich trauere und zur Zeit noch oft weine. Die Angst, die ich ja eh habe, weil eine Schwangerschaft lange Jahre für mich ausgeschlossen war, wird natürlich mit jeder FG größer.
    Ich bin 38, zwei Aborte jetzt, zwei in der Vergangenheit. Meint ihr, ich habe realistische Chancen nochmals eine gesunde Schwangerschaft zu erleben?
    Ob ich davon ausgehen kann bei so einer missed abortion, wenn sie dann mal abgeht, direkt wieder einen Eisprung zu haben?
    Irgendwie habe ich tausend Fragen im Kopf.

    Ass, Clexane, Utrogest, Metformin nehme ich.


    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante



  2. #2
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    8.399

    Standard Re: Erneute Fehlgeburt- dieses Mal Missed Abortion

    Ich hatte mal eine MA und mal eine späte Fehlgeburt.
    Einmal wurde ausgeschabt, einmal ging es von alleine los.
    In beiden Fällen wurde einige Tage (ich kann dir aber nicht mehr sagen, ob 3 oder 14 Tage) nach dem Ende der Schwangerschaft oder ganz anders) Blut abgenommen und der HCG bestimmt. Wenn er zu hoch gewesen wäre, wären noch Gewebereste in der Gebärmutter gewesen, da hätte dann (nochmal) ausgeschabt werden müssen.

    Ich fand übrigens rein vom körperlichen her beide Varianten nicht schlimm.

    Das Procedere bei einem natürlichen Abgang kenne ich nur so, dass es halt irgendwann losgeht.

    Bei der Ausschabung bekam ich am Abend zuvor eine Tablette (Name vergessen), die den Muttermund öffnet und leicht wehenartigen Schmerz verursachen kann. Bei mir war das nicht so, die Tablette wird auch nicht in jedem KH verabreicht.
    Dann kam ich am nächsten Morgen nüchtern im KH an, musste mich ausziehen, bekam kurz drauf eine leichte Narkose, war direkt danach ansprechbar, sollte eine Kleinigkeit essen und ein wenig bleiben, danach ging es nach Hause.
    Das ist wirklich ein Klacks, keine große Sache.

    Ich hätte jeweils direkt wieder schwanger werden dürfen.
    "Es genügt nicht, keinen Gedanken zu haben: man muss ihn auch ausdrücken können."

    Karl Kraus

  3. #3
    Avatar von refrada
    refrada ist offline Endlich zu viert <3
    Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.550

    Standard Re: Erneute Fehlgeburt- dieses Mal Missed Abortion

    Es tut mir sehr leid, dass du nun auch deinen zweiten Krümel gehen lassen musst

    Ich hatte zwischen meinen beiden Kinder zwei MA und hatte mich beide Male für eine AS entschieden.

    Vom Ablauf her lief es ähnlich wie bei JohnnyTrotz. In einem anderen Thread habe ich es ausführlicher beschrieben, falls du das lesen möchtest (Kein Embryo - wann kommt die Blutung? 8.ssw Post #5)

    Eine Woche nach dem Eingriff gab es eine Kontrolluntersuchung per US und es wurde geschaut, ob alles draußen ist. Blut wurde mir nicht abgenommen, weder vor noch nach dem Eingriff. Außerdem wurde mir geraten eine Blutung abzuwarten und erst dann wieder anzufangen, damit sich die Schleimhaut regenerieren kann.

    Bei einem natürlichen Abgang (den du aber auch mit Medikamenten einleiten kannst) kenn ich das auch aber nur vom Erzählen, dass erst nach der abgeschlossenen Blutung ein US gemacht wird. Blut wurde nur solange abgenommen bis klar war, dass der Hcg fällt, die Ss also nicht intakt ist. (Da bei dir das Herchen nicht mehr schlägt brauchst du das m E eigentlich nicht mehr kontrollieren lassen)
    Bei einem natürlichen Abgang kann man sofort weitermachen und in vielen Fällen beeinträchtigt das auch nicht den Zyklus. Bei einer AS kann es bis zu 8 Wochen dauern bis die erste Blutung eintritt, bei mir waren es je 6 Wochen.

    So wie ich das lese hast du noch keine Blutungen. Es kann nämlich leider auch manchmal länger dauern bis diese einsetzen. Bei meiner ersten FG war es ähnlich wie bei dir. Ich habe ca 4 Wochen lang nicht gemerkt, dass das Kind bereits tot war. Erst beim US hat man dann keinen Herzschlag mehr gesehen und anhand der Größe konnte die FÄ feststellen seit wann es nicht mehr gewachsen ist. Ich wollte deshalb nicht länger warten und hatte zusätzlich Angst vor den Schmerzen, da ich sonst auch immer echt heftige Regelschmerzen habe. Daher auch die Entscheidung gegen ein mit Medikamenten ausgelöster Abgang. Dafür hab ich die Zwangspausen in Kauf genommen.

    Du musst für dich nun entscheiden, ob du auf die Blutungen warten möchtest oder diese medikamentös herbeiführst und direkt weitermachen möchtest. Oder es relativ schnell beendest aber dafür bis zur nächsten Blutung zwangspausieren möchtest.

    Ich bin nach der 2. FG übrigens nochmal schwanger geworden und meine Tochter wird nächsten Monat schon 1 Jahr alt.

    Dir wünsche ich ebenfalls von Herzen eine erneute und unbeschwerte Schwangerschaft für glücklichem Ausgang.


    _____________
    Zur Vollständigkeit - In meinen Schwangerschaften bekam ich:
    1. L-Thyrox, Brevactid, Utrogest ab ES -> Sohn
    2. L-Thyrox -> 1.FG
    3. L-Thyrox, Utrogest ab pos SsT -> 2.FG
    4. L-Thyrox, Metformin, Brevactid, Utrogest ab ES und ganz am Anfang der Ss ASS -> Tochter
    aber ob die FG durch Medikamente verhindert werden können, vermag ich nicht zu sagen.
    Zwei fest an der Hand (*28.09.2013 & *24.05.2016) und
    zwei tief im Herzen (09/14 [12.Ssw] & 02/15 [10.Ssw]).



  4. #4
    Fabi1012 ist offline Stranger
    Registriert seit
    19.03.2017
    Beiträge
    14

    Standard Re: Erneute Fehlgeburt- dieses Mal Missed Abortion

    Hallo an Alle!
    Ich wollte euch auch von mir berichten!
    Ich bin 31 und hatte letztes Jahr zwei FG's mit AS. Jeweils 9+4. Beim ersten Mal war es einfach nicht richtig entwickelt und beim zweiten ging alles gut bis etwas zur 8. Woche. Man merkte dann 9+4 das es sein ca 1-2 Wochen nicht mehr gewachsen war und das herzlein nicht mehr schlug 😔. Ich habe mich bewusst für die AS entschieden, da ich nicht damit klar gekommen wäre, es über der Toilette zu "verlieren". In der Klinik in der ich war werden die Kinder an einem Sammengrab beerdigt und 3 mal im Jahr findet ein Gottesdienst für die Sternenkinder statt. Diese haben mir und meinem Mann sehr viel gebracht. Vll solltest du mal fragen ob es das bei euch auch gibt und wenn du einen Ort zum trauern hast kannst du etwas besser damit umgehen. Mir/uns hat es sehr gut geholfen.
    Die Frage ob ich jemals ein gesundes Kind bekommen werde stelle ich mir fast täglich. Das Thema ist allgegenwärtig, da im Moment in meinem Umfeld sehr viele schwanger sind oder Babys haben. Ich versuche mich zusammenzureißen und meinem Körper zu vertrauen aber das gelingt mir nicht immer.
    Ich würde immer wieder auf mich selbst meinen Körper und mein Herz hören wann ich wieder so weit bin. Nach der zweite FG dauerte das etwas. Wir haben uns entschieden nach unserer Hochzeit wieder einen Versuch zu starten.
    Ich glaube fest daran das jede Frau die es schonmal zu einer Schwangerschaft geschafft hat, es auch schaffen wird ihr Wunder zum richtigen Zeitpunkt in den Armen zu halten.
    Gib die Hoffnung niemals auf.
    Ich wünsche euch allen ganz viel Glück 🍀 beim hibbeln und hoffen.
    Glaubt immer ganz fest an euch und das euer Wunder kommen wird.

  5. #5
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Poweruser
    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    5.597

    Standard Re: Erneute Fehlgeburt- dieses Mal Missed Abortion

    Zitat Zitat von -DatBloemsche- Beitrag anzeigen
    Meine Geschichte ist ja hier vielen bekannt ( sonst bitte immer gerne fragen). Nun bin ich nach all den unfurchtbaren Jahren plötzlich spontan schwanger geworden. Der erste Frühabort im Februar bei 5+4. Ich musste nicht zur Ausschabung, es ging von alleine ab. Direkt im Folgezyklus wurde ich erneut schwanger. Ich bin heute bei 9+1, aber die Entwicklung des Embryos blieb irgendwo 6./7. Woche stehen. Ich weiß es seit Montag.
    Die Überweisung zur Ausschabung habe ich, allerdings mit der Gyn abgesprochen, dass ich noch abwarten kann, so ich das will.
    Dienstag habe ich erneut einen Gyntermin. Ich weiß zur Zeit nicht wohin mit mir. Was ich tun soll.
    Und wie das Procedere ist. Wäre es gut, wenn HCG kontrolliert wird, um zu schauen, ob er fällt. Oder reicht es, wenn ich abblute, davon auszugehen, dass HCG bei Null ist?
    Beim letzten Mal wurde nur zwei Wochen nach Blutung ein US gemacht.
    Ist es besser zur Ausschabung zu gehen?
    Vom Herzen her will ich nicht pausieren. Seelisch packe ich es auch noch, wenn ich auch unheimlich trauere und zur Zeit noch oft weine. Die Angst, die ich ja eh habe, weil eine Schwangerschaft lange Jahre für mich ausgeschlossen war, wird natürlich mit jeder FG größer.
    Ich bin 38, zwei Aborte jetzt, zwei in der Vergangenheit. Meint ihr, ich habe realistische Chancen nochmals eine gesunde Schwangerschaft zu erleben?
    Ob ich davon ausgehen kann bei so einer missed abortion, wenn sie dann mal abgeht, direkt wieder einen Eisprung zu haben?
    Irgendwie habe ich tausend Fragen im Kopf.

    Ass, Clexane, Utrogest, Metformin nehme ich.
    Helfen kann ich Dir leider nicht, aber ich drücke Dich und Dir die Daumen für ein zweites Wunder

    Du hast ein gesundes Kind, also besteht auch Hoffnung. Leider steigt die Gefahr einer Fehlgeburt mit dem Alter an, ich kenne mehrere Frauen, die Ende Dreißig noch ein oder zwei Fehlgeburten hatten und trotzdem noch ein gesundes Kind geboren haben. Die Frage ist, ob man es auch psychisch verkraftet


    99/02/07/13

  6. #6
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline hildegard des ere
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    68.015

    Standard Re: Erneute Fehlgeburt- dieses Mal Missed Abortion

    Zitat Zitat von -DatBloemsche- Beitrag anzeigen
    Ich bin 38, zwei Aborte jetzt, zwei in der Vergangenheit. Meint ihr, ich habe realistische Chancen nochmals eine gesunde Schwangerschaft zu erleben?
    warum nicht? ich hatte zwischen tochter und sohn auch zwei fehlgeburten, eine ganz frühe und eine missed abortion in der 8. woche mit ausschabung. zum errechneten termin dieser schwangerschaft war ich dann mit sohn schwanger und ich war älter als du.

    aussage meiner ärztin-freundin: es gibt zwei wahrscheinlichkeitsgipfel, nach einer fehlgeburt wieder schwanger zu werden: im folgezyklus und zum errechneten termin der beendeten schwangerschaft.
    weberin1971 gefällt dies
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  7. #7
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!
    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    16.112

    Standard Re: Erneute Fehlgeburt- dieses Mal Missed Abortion

    Ich danke euch allen für eure Einschätzungen und Berichte. Das hilft mir wirklich sehr.


    Seit heute früh habe ich minimale, ganz schwache Schmierblutungen. Hoffe es steigert sich und mein Körper schafft es wirklich ganz alleine.


    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante



  8. #8
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Poweruser
    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    5.597

    Standard Re: Erneute Fehlgeburt- dieses Mal Missed Abortion

    Zitat Zitat von -DatBloemsche- Beitrag anzeigen
    Ich danke euch allen für eure Einschätzungen und Berichte. Das hilft mir wirklich sehr.


    Seit heute früh habe ich minimale, ganz schwache Schmierblutungen. Hoffe es steigert sich und mein Körper schafft es wirklich ganz alleine.
    Ich drücke Dir die Daumen


    99/02/07/13

  9. #9
    Avatar von Vronli87
    Vronli87 ist offline Hopeless Drifter
    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.085

    Standard Re: Erneute Fehlgeburt- dieses Mal Missed Abortion

    Oh Mensch Blümchen, das tut mir so leid! Verfolge den stricheraten-Thread und hab dir so die Daumen für ein kleines Wunder gedrückt. Alles gute für dich, ich denke wenn du jetzt schon sb hast, packt dein Körper das schon. Bei mir fing das auch am Tag vor der as an, aber ich bin dann trotzdem hin, weil ich's einfach hinter mich bringen wollte...








    ...und ein ganz kleines Sternchen im Herzen (11.SSW, 07/16)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •