Hi ihr lieben,
Ich muss mal einen Jammerpost absetzen -.-

Wenn mein Mann und ich uns nicht den Zikavirus eingefangen haben, wollen wir nach der nächsten Blutung in der neuen Klinik mit der ICSI weitermachen, nachdem meine Eizellen bei der IVF mehrere Spermien reingelassen haben. Aber je näher das ganze rückt umso mehr kreisen meine Gedanken.. werden wir nochmal Schwanger? Wird die Schwangerschaft diesmal halten? Haben wir diesmal die Chance was einzufrieren? Lässt sich der doofe Eierstock punktieren? Hat meine Abnahme einen positiven Effekt auf die Eizellreifung?

Nach der FG wo ich beim Klogang das viele Blut gesehen habe aus heiterem Himmel, träume ich da in den letzten Tagen von dem Moment.. ich hab bald mehr Angst vorm schwanger werden als vorm nicht schwanger werden.. Kann mir jemand sagen wie ich bei der nächsten Schwangerschaft die Ruhe bewahren kann? Schafft man das? Und eben die Sorge, dass es nie klappen wird.. wenn einem eine Zauberkugel sagen könnte "beim 12. Versuch klappt es!" Würde ich ja diese Prozedur geduldig über mich ergehen lassen. Wobei ich sagen muss, dass ich vom Puregon im Zusammenspiel mit diesem Gedankenkarussel ein emotionales Schleudertrauma hatte in den meisten Versuchen.

Mhhh.. sorry fürs jammern, aber mein Mann ist irgendwie sehr pragmatisch und gelassen und ich hab das Gefühl er kann nicht richtig nachempfinden was in meinem wirren Kopf los ist ;-)

LG,
Himbi