Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Spring-time ist offline Strange
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    189

    Frage Schnuller Abgabe...

    Wie kriegt man ihn SANFT weg?

    Die Große ist bald 3 und man siehts am Kiefer so langsam!
    Gleichzeitig braucht sie ihn aber auch so sehr und bei dem Gedanken ihn abgeben zu müssen stehen ihr sofort die Tränen in den Augen (sie ist sonst keine Heulsuse, ist also keine Taktik...).

    Dazu kommt, das die kleine Schwester noch einen Schnuller hat, den auch braucht und wegen mir auch noch gerne behalten darf. Sie ist ja noch klein. Somit sind aber immer noch Schnuller hier, sie sieht sie an der Kleinen und kann ihn daher ja nie ganz vergessen.

    Das Argument, das sie ja schon groß ist, schert sie nicht im Geringsten!!

  2. #2
    Avatar von chazz
    chazz ist offline Poweruser
    Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    5.085

    Standard Re: Schnuller Abgabe...

    Zitat Zitat von Spring-time Beitrag anzeigen
    Wie kriegt man ihn SANFT weg?

    Die Große ist bald 3 und man siehts am Kiefer so langsam!
    Gleichzeitig braucht sie ihn aber auch so sehr und bei dem Gedanken ihn abgeben zu müssen stehen ihr sofort die Tränen in den Augen (sie ist sonst keine Heulsuse, ist also keine Taktik...).

    Dazu kommt, das die kleine Schwester noch einen Schnuller hat, den auch braucht und wegen mir auch noch gerne behalten darf. Sie ist ja noch klein. Somit sind aber immer noch Schnuller hier, sie sieht sie an der Kleinen und kann ihn daher ja nie ganz vergessen.

    Das Argument, das sie ja schon groß ist, schert sie nicht im Geringsten!!
    hab kein schnuller-kind, aber ich höre öfter, dass in dem alter eben kompromisse ausgehandelt werden... schnuller nur zum einschlafen und tagsüber nicht oder da nur zu bestimmten gelegenheiten, zb. nicht draußen.

    so gibt sie nicht alle sicherheiten auf und merkt vielleicht immer öfter: hier hab ich ihn ja gar nicht gebraucht.

  3. #3
    fasama ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    08.12.2011
    Beiträge
    54

    Standard Re: Schnuller Abgabe...

    fabian hat seinen jetz im dezember abgegeben und diesen monat wurde er schon 4
    das hat hier auch nur geklappt weil wir seinen nicht gefunden haben und er die seiner schwester nicht mag
    2 tage haben wir ihn gesuch mehr oder weniger :-D
    ich eher weniger er dafür umso mehr
    dann hab ich einfach gesagt: mensch da wird die schnullerfee einen notfall gehabt haben.da is bestimmt ein baby auf die welt gekommen und die mama hatte kein geld für n schnuller ,da dachte sich sie schnullerfee der fabian is schon soooo groß der gibt ihn bestimmt ab.
    und zack wars ok
    ich dachte erst na da kommt bestimmt noch was nach ..... aber nein alles gut

  4. #4
    lana86 ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    10

    Standard Re: Schnuller Abgabe...

    Unser Kleiner ist jetzt 2 Jahre und 3 Monate und der Osterhase wird seine Nuckel holen und den kleinen Babys bringen. Wir haben ihm das jetzt so erklärt und ich behaupte mal, er hat es verstanden und findet das im Moment auch toll.
    Ob es an Ostern dann so klappt, werden wir sehen....

  5. #5
    Avatar von Borboleta
    Borboleta ist offline Einnickbesitzerin
    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    3.274

    Standard Re: Schnuller Abgabe...

    Zitat Zitat von lana86 Beitrag anzeigen
    Unser Kleiner ist jetzt 2 Jahre und 3 Monate und der Osterhase wird seine Nuckel holen und den kleinen Babys bringen. Wir haben ihm das jetzt so erklärt und ich behaupte mal, er hat es verstanden und findet das im Moment auch toll.
    Ob es an Ostern dann so klappt, werden wir sehen....
    so haben wir es an weihnachten machen wollen da war er aber schon 3 und nuckel gabs nur zum schlafen seit einem halben jahr.

    allerdings kam uns eine woche der verlust des nuckels von allein, er hatte ihn verloren und ich hab ihn nicht finden wollen

    es klappte von anfang an super obwohl ichs gerade bei ihm nie gedacht hätte, er fragte eine woche ca noch nach aber mit erklären verstand ers...
    la précision allemande+charme lusitanien x 2






  6. #6
    Gast

    Standard Re: Schnuller Abgabe...

    sohnemann hat ihn (bzw. alle 5, die hatten wir mittags an ene kette genotet) todesmutig dem nikolus übergeben, 1,5 tage die hölle, danach war alles ok.

    mit nikolaus sieht es grad schlecht aus, der osterhase kommt ja nicht als person...
    mein sohn steht unglaublich auf müllautos, das wäre z.b. auch ne alternative, dass man es dem müllmann/feuerwehrmann/etc übergibt, wenn man ihn mit sowas "drankriegt". würde halt mal eben dem müllmann sowas sagen und ihm nen 5er in die hand drücken. einfach, das ding ist weg und man muss ohne klar kommen. meine große war ne schnullertante, die würde heute noch mit dem ding rumrennen, mit 3,5 haben wir auch gesagt - es reicht.

    osterhase in körbchen legen würde auch gehen, aber ich fand es halt besser, dass der nikolaus (nachbar) da war, die teile wurden unwiderbringlich versenkt und gut war.

  7. #7
    Avatar von gunes
    gunes ist offline Helfer
    Registriert seit
    14.12.2011
    Beiträge
    107

    Standard Re: Schnuller Abgabe...

    Hallo.

    Ich hoffe, ich finde die richtigen Worte, um es so passend und genau wie möglich zu erklären.

    Wie immer sollten Sie zunächst wissen, warum ein Schnuller für Kinder so wichtig ist.
    Kleinkinder haben von Klein auf einen ungemein starken Saugreflex. Diese Gegebenbehit ist stark mit dem Schnuller verbunden.
    Deshalb sind das Stillen, der Schnuller und Nuckelflaschen ein großer Trost für sie.

    So solltest du auch wissen, dass der Ersatz all dessen langsam einhergehen muss.
    Den Begriff "Sanft" hast du bereits in deiner Frage schon benutzt - das finde ich auch ungemein wichtig!

    In der Hinsicht würde ich es so auslegen:

    1. Finde einen Trost Ersatz für den Schnuller - es kann von mir aus ein Teddy oder ein Schmusetuch sein.

    2. Siehe zu, dass die Kleine nicht zu schnell an die neue Situation sich einstellen muss. Sondern lasse es langsam zugehen -
    Einfach nach dem die Kleine bereits eingeschlafen ist, den Schnuller weg nehmen.

    3. Da der Schnuller im Mund sich auf den Sprachgebraucht des Kindes sich schlecht auswirkt, solltest du dein Kind ermutigen ohne Schnuller zu reden.

    Probiere einige Dinge aus. Aber bedenke, dass dein Kind viel Emotionales mit dem Schnuller verbindet - deswegen solltest du bedacht zu Werke gehen :-)


    Viel Erfolg und viele Grüße
    güngör
    Mein persönlicher Blog zur Kindererziehung -> klicke hier <-

  8. #8
    Avatar von Lollefee
    Lollefee ist offline MAIdli-Mama!
    Registriert seit
    18.01.2009
    Beiträge
    13.645

    Standard Re: Schnuller Abgabe...

    Zitat Zitat von chazz Beitrag anzeigen
    hab kein schnuller-kind, aber ich höre öfter, dass in dem alter eben kompromisse ausgehandelt werden... schnuller nur zum einschlafen und tagsüber nicht oder da nur zu bestimmten gelegenheiten, zb. nicht draußen.

    so gibt sie nicht alle sicherheiten auf und merkt vielleicht immer öfter: hier hab ich ihn ja gar nicht gebraucht.
    Und das würd ich auch aussprechen: Schau mal - Du hast Deinen Schnuller gar nicht gebraucht! Super!
    Liebe Grüße von Lolle

    MAIdli, *4. Mai 2010 :liebe:

    Wenn Träume Hand und Fuß bekommen und aus Liebe Leben wird,
    dann kann man wohl von einem Wunder sprechen.


    Zwei Sterne im JUNIversum Herbst 2011 *8.SSW und *10.SSW

  9. #9
    Avatar von Lollefee
    Lollefee ist offline MAIdli-Mama!
    Registriert seit
    18.01.2009
    Beiträge
    13.645

    Standard Re: Schnuller Abgabe...

    Zitat Zitat von gunes Beitrag anzeigen
    Hallo.

    Ich hoffe, ich finde die richtigen Worte, um es so passend und genau wie möglich zu erklären.

    Wie immer sollten Sie zunächst wissen, warum ein Schnuller für Kinder so wichtig ist.
    Kleinkinder haben von Klein auf einen ungemein starken Saugreflex. Diese Gegebenbehit ist stark mit dem Schnuller verbunden.
    Deshalb sind das Stillen, der Schnuller und Nuckelflaschen ein großer Trost für sie.

    So solltest du auch wissen, dass der Ersatz all dessen langsam einhergehen muss.
    Den Begriff "Sanft" hast du bereits in deiner Frage schon benutzt - das finde ich auch ungemein wichtig!

    In der Hinsicht würde ich es so auslegen:

    1. Finde einen Trost Ersatz für den Schnuller - es kann von mir aus ein Teddy oder ein Schmusetuch sein.

    2. Siehe zu, dass die Kleine nicht zu schnell an die neue Situation sich einstellen muss. Sondern lasse es langsam zugehen -
    Einfach nach dem die Kleine bereits eingeschlafen ist, den Schnuller weg nehmen.

    3. Da der Schnuller im Mund sich auf den Sprachgebraucht des Kindes sich schlecht auswirkt, solltest du dein Kind ermutigen ohne Schnuller zu reden.

    Probiere einige Dinge aus. Aber bedenke, dass dein Kind viel Emotionales mit dem Schnuller verbindet - deswegen solltest du bedacht zu Werke gehen :-)


    Viel Erfolg und viele Grüße
    güngör
    Auf den Sprachgebrauch nicht - auf die Artikulation und auf die Verständlichkeit.

    Ich würde mein Kind nicht mit Schnuller sprechen lassen. Und wenn es damit spricht, würde ich ihm sagen, dass es nicht zu verstehen ist und auch nicht reagieren.
    Liebe Grüße von Lolle

    MAIdli, *4. Mai 2010 :liebe:

    Wenn Träume Hand und Fuß bekommen und aus Liebe Leben wird,
    dann kann man wohl von einem Wunder sprechen.


    Zwei Sterne im JUNIversum Herbst 2011 *8.SSW und *10.SSW

  10. #10
    Spring-time ist offline Strange
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    189

    Standard @ All:

    Und wenn ich ihr den Schnuller erstmal nur noch abends/nachts gebe?

    Ich denke, das wäre ein weicherer Übergang?!

    Puh, das ist bei ihr echt schwer. Auch das gesamte Umfeld sagt, das er zwar weg sollte (Zähne/sprechen), aber jeder macht sich Sorgen, wie/ob sie das meistert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •