Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    fmcg1 ist offline Stranger
    Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    2

    Standard Aus der Tagespflege rausnehmen?

    Hallo liebe Mamis,
    brauche mal Rat, in meinem Kopf dreht sich grad alles):-
    Also Minimann (11 Monate) geht seit knapp 2 Monaten zur Tagesmutti. Wir sind auch sehr zufrieden mit der Tagesmutti und Minimann kam super mit der Situation zurecht. Die ersten drei Wochen ging alles gut, dann wurde die Tamu leider krank. Seitdem sind wir fast wöchentlich bei einer anderen VertretungsTamu. Die Rückmeldung von allen Tamus ist dass Junior prima mitmacht, gut schläft und isst und insgesamt sehr fröhlich ist.
    Unsre Nächte sind dafür aber turbulent. Man muss dazu sagen das Junior ein Schreikind war. Er hat 7,5 Monate nachts und meist auch tags nur geschrien und so gut wie nicht geschlafen. Geschlafen hat er wenn nur in meinem Arm und Gesicht an Gesicht. In dieser schwierigen Zeit waren wir auch in Behandlung in einer Schreiambulanz, ich musste Antidepressiva und Schlafmittel einnehmen. Nach knapp 8 Monaten war es mit dem Schreien gottseidank vorbei - Jippie. Seit dem aber die Tamu krank und wir immer wieder bei wechselnden Vertretungen sind schreit mein Kleiner wieder. Erst nur kurz aber mittlerweile wieder fast die ganze Nacht. Wenn er nicht schreit schläft er nur wenn ich ihn im Arm halte, mein Gesicht an sein Gesicht gewandt habe und gleichzeitig seine Händchen festhalte - das ganze aber bitteschön die ganze Nacht, weglegen is nicht. Ziemlich unschön aber auch nicht verwunderlich, da er tagsüber keine feste Bezugsperson hat.
    Jetzt habe ich heut einen Anruf von einer Kita erhalten wo wir uns vor über einem Jahr angemeldet hatten, dass ab 01.12. ein Krippenplatz frei wäre. Die Kita war zu dem Zeitpunkt auch unser absoluter Favorit.
    Jetzt frag ich mich natürlich nun: Junior in die Kita geben oder in der Tagespflege belassen?
    Mein Problem ist dass auch noch nicht abzusehen ist wann "unsere" Tagesmutti wieder gesund ist.
    Was würdet ihr tun?
    Freu mich auf Eure Denkanstöße!!

  2. #2
    Wusel72a ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    30.10.2009
    Beiträge
    4.079

    Standard Re: Aus der Tagespflege rausnehmen?

    Zitat Zitat von fmcg1 Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Mamis,
    brauche mal Rat, in meinem Kopf dreht sich grad alles):-
    Also Minimann (11 Monate) geht seit knapp 2 Monaten zur Tagesmutti. Wir sind auch sehr zufrieden mit der Tagesmutti und Minimann kam super mit der Situation zurecht. Die ersten drei Wochen ging alles gut, dann wurde die Tamu leider krank. Seitdem sind wir fast wöchentlich bei einer anderen VertretungsTamu. Die Rückmeldung von allen Tamus ist dass Junior prima mitmacht, gut schläft und isst und insgesamt sehr fröhlich ist.
    Unsre Nächte sind dafür aber turbulent. Man muss dazu sagen das Junior ein Schreikind war. Er hat 7,5 Monate nachts und meist auch tags nur geschrien und so gut wie nicht geschlafen. Geschlafen hat er wenn nur in meinem Arm und Gesicht an Gesicht. In dieser schwierigen Zeit waren wir auch in Behandlung in einer Schreiambulanz, ich musste Antidepressiva und Schlafmittel einnehmen. Nach knapp 8 Monaten war es mit dem Schreien gottseidank vorbei - Jippie. Seit dem aber die Tamu krank und wir immer wieder bei wechselnden Vertretungen sind schreit mein Kleiner wieder. Erst nur kurz aber mittlerweile wieder fast die ganze Nacht. Wenn er nicht schreit schläft er nur wenn ich ihn im Arm halte, mein Gesicht an sein Gesicht gewandt habe und gleichzeitig seine Händchen festhalte - das ganze aber bitteschön die ganze Nacht, weglegen is nicht. Ziemlich unschön aber auch nicht verwunderlich, da er tagsüber keine feste Bezugsperson hat.
    Jetzt habe ich heut einen Anruf von einer Kita erhalten wo wir uns vor über einem Jahr angemeldet hatten, dass ab 01.12. ein Krippenplatz frei wäre. Die Kita war zu dem Zeitpunkt auch unser absoluter Favorit.
    Jetzt frag ich mich natürlich nun: Junior in die Kita geben oder in der Tagespflege belassen?
    Mein Problem ist dass auch noch nicht abzusehen ist wann "unsere" Tagesmutti wieder gesund ist.
    Was würdet ihr tun?
    Freu mich auf Eure Denkanstöße!!
    in dem Alter finde ich eine woechentlich wechselnde Vertretung nicht gut fuer ein Kind. Es mag zwar Tagsueber alles ok sein, aber er scheint es ja dementsprechend nachts zu verarbeiten.

    Ich wuerde die Kita vorziehen, da hast Du konsequente Betreuung.Allerdings wuerde ich eine sehr lange und individuelle Eingewoehnung ueberlegen. Hast Du/Dein Mann die Moeglichkeit ggf. Noturlaub o.ae zu nehmen, so dass Ihr das in aller Ruhe machen koennt?

  3. #3
    fmcg1 ist offline Stranger
    Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    2

    Standard Re: Aus der Tagespflege rausnehmen?

    Also ich habe für dieses Jahr nur noch wenige Urlaubstage aber mein Mann hat noch mehr als genug.
    Minimann ist aber absolutes Mamakind. Schlafen bzw. beruhigen durch Papa funktioniert so gut wie überhaupt nicht. Von daher für mich fraglich ob mein Mann das abfangen könnte.

  4. #4
    rainbowdash ist offline Member
    Registriert seit
    29.07.2011
    Beiträge
    114

    Standard Re: Aus der Tagespflege rausnehmen?

    Ich würde das mit der Krippe machen. Wenn die TaMu sowieso so viel krank ist, dann bringt das ja alles nichts, ein Kind in dem Alter braucht feste Strukturen (die ja auch bei jeder TaMu etwas anders sind) und feste Bezugspersonen. Ich würde die Chance nutzen und den Lütten in die Krippe bringen.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Aus der Tagespflege rausnehmen?

    In 9 Wochen ist die Tamu fast 6 Wochen krank?
    Das wäre mir zu unsicher und ich würde auf Krippe wechseln.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •