Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    manuela1975 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    01.03.2007
    Beiträge
    67

    Frage Unterschied: privater und städtischer Kindergarten?

    Hallo zusammen,

    die Frage steht schon in der Überschrift: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem privaten und einen städtischen Kindergarten?

    Wir haben unsere Kleine nun in einem privaten angemeldet, da sie da schon in die Krippe geht. Erst jetzt ist mir aufgefallen, dass die Preise erheblich auseinanderklaffen.

    Jetzt zahlen wir für Vollzeitbetreuung (bis 17.30 Uhr) 480 Euro im Monat. Bei städtischen würden wir bei einem Verdienst von etwa 50 000 Euro etwa 200 Euro bezahlen.

    Wir wohnen in München...

    Könnt ihr uns sagen, wo die Unterschiede liegen? Ich denke mir, bei dem doppelten Preis muss es doch irgendwo auch wesentliche Vorteile geben, oder?

    Vielen lieben Dank

  2. #2
    dezemberli ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    1.960

    Standard Re: Unterschied: privater und städtischer Kindergarten?

    In Berlin ist der größte Vorteil, dass die privaten Kitas nicht mit VERDI streiken. Das war nämlich letztes Jahr hier ein echtes Problem. Monatelang waren die Kitas zu oder unregelmäßig udn unzuverlässig besetzt.

    Von daher hätte ich NIE einen städtischen genommen. Bei uns (chronisch klamme Stadt) ist es auch so, dass die Privaten besser ausgestattet sind udn das Personal teilweise bessere Fortbildungen hat. Das kommt aber auf den Träger an.

    Ich glaube, dass es vom Einzelfall abhängt, was besser ist. Es gibt ganz sicher blöde Private und tolle Städtische.
    Große Prinzessin 2002 - Kleiner Prinz 2008

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Unterschied: privater und städtischer Kindergarten?

    Zum einen ist es oft so, dass die privaten keine oder weniger staatliche Zuschüsse erhalten. Das zahlen dann die Eltern, der Platz an sich ist i.d.R. nicht so viel teurer.
    Bei unserem sehe ich die Vorteile: keine Schließzeiten außer an Feiertagen, flexible Öffnungszeiten, super Betreuungsschlüssel, eigene Küche mit eigenen Köchinnen, die Erziehung läuft zweisprachig ... Wahrscheinlich habe ich noch etwas vergessen und sicher gibt es auch staatliche Einrichtungen, die das eine oder andere ebenfalls bieten können. Das Gesamtpaket paßt hier für uns.
    Und die Sache mit den Streiks ist tatsächlich auch ein Argument.

  4. #4
    Avatar von elke75
    elke75 ist offline Legende
    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    10.562

    Standard Re: Unterschied: privater und städtischer Kindergarten?

    Zitat Zitat von manuela1975 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    die Frage steht schon in der Überschrift: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem privaten und einen städtischen Kindergarten?

    Wir haben unsere Kleine nun in einem privaten angemeldet, da sie da schon in die Krippe geht. Erst jetzt ist mir aufgefallen, dass die Preise erheblich auseinanderklaffen.

    Jetzt zahlen wir für Vollzeitbetreuung (bis 17.30 Uhr) 480 Euro im Monat. Bei städtischen würden wir bei einem Verdienst von etwa 50 000 Euro etwa 200 Euro bezahlen.

    Wir wohnen in München...

    Könnt ihr uns sagen, wo die Unterschiede liegen? Ich denke mir, bei dem doppelten Preis muss es doch irgendwo auch wesentliche Vorteile geben, oder?

    Vielen lieben Dank
    hier gibt es keine großen unterschiede

    unser kindergarten gehört zu Froebel und nicht zur stadt
    die betreuungskosten sind hier aber überall gleich (hier kostet auch eine TM das gleiche)

    der größte vorteil für uns, ist bisher die sache mit der nichtteilnahme an streiks.....
    LG von Elke mit Junior (Mai 06)+ Madame (Dez 09)


    WARUM ???

  5. #5
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    42.929

    Standard Re: Unterschied: privater und städtischer Kindergarten?

    Zitat Zitat von manuela1975 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    die Frage steht schon in der Überschrift: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem privaten und einen städtischen Kindergarten?

    Wir haben unsere Kleine nun in einem privaten angemeldet, da sie da schon in die Krippe geht. Erst jetzt ist mir aufgefallen, dass die Preise erheblich auseinanderklaffen.

    Jetzt zahlen wir für Vollzeitbetreuung (bis 17.30 Uhr) 480 Euro im Monat.
    Find ich jetzt für Vollzeit und München ja noch richtig günstig.

    Bei städtischen würden wir bei einem Verdienst von etwa 50 000 Euro etwa 200 Euro bezahlen.
    Daneben gibt's aber noch kirchliche Träger, die evtl. wieder andere Preisstaffelungen haben. Nicht jede Einrichtung berechnet nach Einkommen.

    Könnt ihr uns sagen, wo die Unterschiede liegen? Ich denke mir, bei dem doppelten Preis muss es doch irgendwo auch wesentliche Vorteile geben, oder?

    Vielen lieben Dank
    Evtl. weniger Schließtage, Erzieher streiken nicht, mehr Angebote, flexiblere Gestaltung, besserer Betreuungsschlüssel...

    LG

  6. #6
    azalea71 ist offline addict
    Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    618

    Standard Re: Unterschied: privater und städtischer Kindergarten?

    Bei uns sind ziemlich viele private Träger im städtischen Bedarfsplan erfasst. Das heißt, man zahlt das Gleiche, hat die gleichen Betreuungsschlüssel etc. Die Privaten streiken nicht mit (nehme ich mal an) und zahlen deutlich weniger. Und die Eltern werden deutlich mehr in die Pflicht genommen, was mich jetzt nicht so gestört hätte.
    Wir sind bei einer städtischen KITA gelandet und ich denke inzwischen, es steht und fällt bei beidem mit dem Engagement der Erzieherinnen. In dieser Hinsicht haben wir richtig Glück. Tw. hört man da von privaten Trägern in der Stadt eher schwierigeres...
    Ach ja, und es gibt noch "ganz private" KITAs, die nicht im Bedarfsplan stehen. Die haben einen besseren Betreuungsschlüssel und sicher auch bessere Bedingungen. Sie kosten - da hier in der Stadt die KITA-Plätze (im Bedarfsplan) gefördert werden - lockerflockig mindestens das Dreifache.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •