Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Gast

    Frage noch lange hin aber dennoch eine frage: nach TF

    Hallo mädels,

    es ist zwar noch ein langer weg bis dahin aber ich frage euch trotzdem wie verhaltet iht euch nach transfer? schont ihr euch? sport? seit ihr krank geschrieben? GV? alkohol? verbotenes essen?

    ich hatte ja schon drei fehlgeburten und will nichts falsch machen-aber ob mir zwei wochen krank daheim gut tun? und soll man sich verhalten als wäre man schwanger?

    ich arbeite selbstständig und bin eigentlich recht felxibel-aber zwei wochen einfach zu machen? schwierig....

    wie ist das bei euch so?

  2. #2
    Avatar von joeda
    joeda ist offline ende.
    Registriert seit
    28.04.2009
    Beiträge
    3.444

    Standard Re: noch lange hin aber dennoch eine frage: nach TF

    Zitat Zitat von sandi_2011 Beitrag anzeigen
    Hallo mädels,

    es ist zwar noch ein langer weg bis dahin aber ich frage euch trotzdem wie verhaltet iht euch nach transfer? schont ihr euch? sport? seit ihr krank geschrieben? GV? alkohol? verbotenes essen?

    ich hatte ja schon drei fehlgeburten und will nichts falsch machen-aber ob mir zwei wochen krank daheim gut tun? und soll man sich verhalten als wäre man schwanger?

    ich arbeite selbstständig und bin eigentlich recht felxibel-aber zwei wochen einfach zu machen? schwierig....

    wie ist das bei euch so?
    hallo,

    ich bin zwar "nur" angestellt, habe aber in der WS schon alles durch - mal die 14 tage daheim mit KS (für mich kein problem), mal nur eine woche daheim, dann mal paar tage nach TF wieder auf arbeit...

    besonders geschont habe ich mich nicht. habe aber auch keinen excessiven sport betrieben.
    GV mochte ich mit dem ganzen utro-geschlöns nicht, alkohol keinen, essen normal.

    ich muss sagen: je mehr versuche erfolgten, desto normaler habe ich mich verhalten. und es muss jeder für sich den weg finden. vielleicht hat man auch das gefühl, bei dem einen versuch sich mehr schonen zu wollen als bei einem anderen (nicht das das nötig sein wird).

    alles gute.
    liebe grüße von joeda
    * * *

    am ende wird alles gut. wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das ende. oscar wilde.

    ~~~~

    kinderwunsch seit mai 2006

    mit spender1 -> zw. mai 2009 & okt 2012: 4x HI, 4x HIVF u 4x kryo -> negativ
    mit spender2 -> zw. jan 2013 & aug 2015: 3x HIVF u 3x kryo
    -> negativ

    * * *



  3. #3
    Avatar von bibi573
    bibi573 ist offline *überglücklich*
    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    1.362

    Standard Re: noch lange hin aber dennoch eine frage: nach TF

    Hallo Sandi!

    Ich bin zwar erst mitten in meiner ersten ICSI und hatte keine FG.

    Bin auch immer wieder am Überlegen: Ist das nun richtig? Darf ich das? Denn wenn man auf normalen Weg schwanger wird, wüsste man es zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht. Aber ich bin schon vorsichtig, treibe kein Sport, trinke kein Alkohol. Aber ich gehe zur Arbeit. Mein Doc meinte nach dem TF: Am Tag des TF sollte ich nicht unbedingt zwei Stunden Sport treiben und dann noch in die Sauna gehen. Er meinte, ich sollte alles tun was ich auch vorher gemacht habe, nur etwas bedachter. Also nicht das Haus streichen, einen Marathon laufen oder ähnliches. Sex dürften wir haben.

    LG Bibi
    LG Bibi




    Fruchtbonbons :liebe:




    Unser Eishäschen ist da



    Mein liebes Bino südlich des Kanals Ninnaw mit A. im Arm u noch viel südlicher FrauHummel mit L. am Kuscheln

  4. #4
    Avatar von LaTromba
    LaTromba ist offline krauses Haar-krauser Sinn
    Registriert seit
    28.12.2010
    Beiträge
    3.274

    Standard Re: noch lange hin aber dennoch eine frage: nach TF

    Bei meiner 2. ICSI hab ich mich gar nicht geschont, mich normal verhalten, war nicht krank geschrieben. Ergebnis negativ- kann daran gelegen haben, muss aber nicht!

    Bei meiner 1. Kryo ist der TF am Dienstag. Ich werde mich dann eine Woche krank schreiben lassen und schonen (zumindest vormittags, wenn die Lütte in der Krippe ist). Meine Ärztin riet mir zu krank schreiben in den ersten 5 Tagen der Einnistungsphase!

    Sex haben wir dann erstmal nicht (das liegt aber eher an den ollen Murmeln) und Alkohol ist für mich in der Zeit, in der ich Hormone für den KiWu nehme sowieso tabu!
    2 Mädels: 01/09 und 07/12

  5. #5
    Avatar von df320583
    df320583 ist offline happy
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    4.884

    Standard Re: noch lange hin aber dennoch eine frage: nach TF

    Mmmh...schwierige Frage bei der sich auch die Ärzte nicht einig sind.
    In meiner alten Kiwu-Praxis vor Ort wurde mir gesagt, dass ich mich ganz normal verhalten soll und auch kann
    Also nach dem 1.TF habe ich mich versucht zu schonen --> negativ
    nach dem 2.TF hab ich alles normal weitergemacht (auch Sport) --> negativ

    Dann hieß es in der Klinik im Ausland, dass ich die ersten 3 Tage viel liegen und mich ausruhen soll (wir hatten Blasto-Transfers) und dann so nach und nach wieder in den Alltag reinsteigern.
    Somit war TF3 positiv, obwohl ich nach PU eine tierische Nierenentzündung hatte und auch nach 1.Kryo positiv, obwohl ich ein Kleinkind zu versorgen hatte....

    Ich glaube, so richtige Regeln gibts da nicht :)

    Nur auf GV und Alkohol hab ich komplett verzichtet.
    VG Damaris mit Raupe (10/09) , Biene (02/12) und Käfer (10/13)






  6. #6
    Avatar von Neythiri
    Neythiri ist offline schwebt auf Wolke 7
    Registriert seit
    16.02.2010
    Beiträge
    2.624

    Standard Re: noch lange hin aber dennoch eine frage: nach TF

    Huhu Sandi,

    meine Ärztin meinte nach TF immer: Leben Sie ihr normales Leben weiter, wenn der richtige Embryo dabei ist, wird er sich einnisten und den bekommt man auch nicht wieder so schnell da raus."

    Ich finde, man sollte sich nicht zu sehr einschränken - klar, nicht rauchen, keinen Alkohol oder sonstige schädliche Substanzen und kein Hochleistungssport. Das, was dir gut tut, darfst du ruhig machen.

    Auf meine Ernährung muss ich persönlich nicht achten, da ich kaum Wurst und Fleisch esse, rohes (wie Mett oder Fisch) sowieso nicht, Kaffee trinke ich auch nicht.

    Ansonsten habe ich auch alles schon durch. Bei der ersten ICSI habe ich mich übermäßig geschont und habe mich Zuhause auf der Couch verkrochen, kein GV - negativ war es trotzdem. Bei der 2. ICSI war ich lockerer, da ich nur wenige EZ zur PU hatte, ging es mir danach auch sehr schnell wieder gut, mein Mann und ich hatten in der Wartezeit auch GV, ich habe mich gut ablenken können - trotzdem wieder negativ.

    Naja, und jetzt in der 3. ICSI verhalte ich mich auch so normal, wie möglich, gehe viel spazieren, treffe mich mit Freunden, usw.

    Ich denke, die Ausssage meiner Ärztin ist gar nicht so verkehrt.

    Und wegen deinen Fehlgeburten ist ganz sicher nicht dein Verhalten in der Wartezeit Schuld daran, sondern die Embryos, die sich nicht weitergeteilt haben.
    Liebe Grüße,
    Ines

    Kinderwunsch seit Jan. 2009
    Diagnose: OAT II
    SD-Unterfunktion, Uterusseptum & Endometriose entfernt

    17.09. & 15.10.12: Immunisierung in Heidelberg


    4 negative IUI mit Clomi
    5 negative ICSI


    6. Versuch in Tschechien - unglaublich aber wahr: schwanger, nach fast 5 Jahren KiWu!


    ~Meine liebe Bino ist catonki & sie ist endlich Mama!
    ~



  7. #7
    schafgarbe38 ist offline old hand
    Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    803

    Standard Re: noch lange hin aber dennoch eine frage: nach TF

    Bei der 1. ICSI habe ich mich zwischen Punktion und Transfer krankschreiben lassen. Hinterher habe ich mich normal verhalten. Ich trinke aber sowieso keinen Alkohol und Kaffee und extremen Sport mache ich auch nicht.
    Bei der ICSI, bei der ich schwanger geworden bin, bin ich gleich am Tag nach Punktion wieder in die Arbeit. Auch nach Transfer war ich ständig aktiv und abgelenkt. Ich glaube nach wie vor, dass die Ablenkung auch was gebracht hat.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: noch lange hin aber dennoch eine frage: nach TF

    Hallo Mädels,

    eine jede macht das wohl anderst und auch jede KIWU handhabt das wohl anderst.
    Ich vermute, dass ich eher der ängstliche Typ sein werde...
    Ich habe in einem anderen Forum eine kennengelernt, die in "meiner" KIWU gerade mitten in der dritten ICSI steckt. Sie meinte, grundsätzlich wird an dem Tag der PU krankgeschrieben, wobei viele nichtmal eine Narkose bekommen (OMG). "Mein" Arzt rät wohl zu Schonung bis zur Einnsitungszeit-d.h. wohl die ersten fünf Tage nach Transfer.
    Alk, Kaffee, mein heissgeliebtes Shoushi, Mett würde ich nicht essen und mein Pilates Kurs fände wohl ohne mich statt...

    Gruss

  9. #9
    Avatar von Weihnachtsgans
    Weihnachtsgans ist offline Mit drei Küken
    Registriert seit
    23.04.2009
    Beiträge
    3.089

    Standard Re: noch lange hin aber dennoch eine frage: nach TF

    Ich habe mich immer so verhalten, als wäre ich schwanger. Also kein Alkohol, keine Medikamente, die in der Schwangerschaft nicht erlaubt wären, kein Koffein. Das erscheint mir auch als das einzig sinnvolle, denn schließlich ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man tatsächlich schwanger ist. Ich nehme doch nicht diesen ganzen Aufwand auf mich, um dann auch das kleinste Risiko einzugehen.

    Sport fiel eh wegen der vergrößerten Eierstöcke aus.

    Ich habe mich aber nicht krank schreiben lassen, sondern normal gearbeitet.
    Drei Wunderküken 2012

  10. #10
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!
    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    13.551

    Standard Re: noch lange hin aber dennoch eine frage: nach TF

    du solltest VOR der icsi darauf bestehen,dass genetik,gerinnung und immunisierung abgeklärt wird,wegen deiner fg-vorgeschichte.



    Make a pregnancy ticker

    Moshi wird weltbeste Löwenkrümel-Binotante

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •