Hallo ihr Lieben,

ich hatte heute morgen Transfer von einem Vierzeller und einem Fünfzeller.
Ich habe die Biologin genervt, bis sie mich wirklich völlig verdaddert angesehen hat, ob die Embryonen auch wirklich gut sind und ob ich eine Chance habe.

Am Samstag um ca. 10 Uhr wurden drei Embryonen aufgetaut. Heute waren es noch zwei und ich habe sie vergrößert gesehen. Sie sahen gleichmäßig, symetrisch und ohne viele "Vertrikel" (hieß das so? Auf jeden Fall ohne diese kleinen Krussel, die wohl schlecht sind) aus.
Ich hab weiter gebohrt und nach einer realistischen und nicht beschönigenden Einschätzung gebeten, ob die Embryonen gut sind und ich damit auch wirklich schwanger werden kann.
Die Biologin meinte immer wieder, dass sie gut sind und ich natürlich eine Chance damit habe.

Ich hab trotzdem Angst- eine Bewertungszahl, wie ich es hier oft lese, hat sie mir nicht genannt. Sie hat nur gesagt, dass ein Embryo etwas langsamer wie der andere ist, dass aber auch noch völlig im Rahmen sei und er das aufholen könnte.
Was meint ihr zu meinen Embryonen- sind sie zeitgerecht entwickelt und wie war das bei euch, in welchem Stadium habt ihr eure zurückbekommen?

LG Leona