Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Mara ist offline enthusiast
    Registriert seit
    13.07.2006
    Beiträge
    217

    Standard Singulair oder Flutide mite

    Hallo,

    wer von Euch (bzw. Euren Kindern) hat mit einem der o. g. Medikamente Erfahrungen gemacht?

    Kurz unsere Geschichte: Da mein Sohn (jetzt 13 Monate) von Januar bis April obstruktive Bronchitis hatte, bekam er Flutide Mite (Kortisonspray) verschrieben. Dieses Mittel half so gut, daß wir es 1 1/2 Monate später absetzten konnten. Im Mai waren wir in einer Fachabteilung der Kinderklinik. Dort wurde mir nach einigen Untersuchungen (Schweißtest, Allergietests, ausführl. Blutuntersuchungen) mitgeteilt, daß das Krankheitsbild dem des Infekt-Asthmas gleichen würde. Festlegen würde man sich noch nicht, da es sicherlich im Laufe der nächsten Jahre wieder verschwindet. Bedingung wäre aber von Anfang an eine vernünftige Therapie, damit keine Folgeschäden bleiben.

    Im Sommer ging es meinem Sohn gut, mittlerweile nimmt er aber wieder das Kortisonspray, weil es im Herbst schlechter wurde. Durch das Kortison geht es ihm momentan ausgezeichnet.

    Nun zu meiner Frage: Mir wurde gesagt, daß man bei Infekt-Asthma auch gute Erfolge mit Singulair erzielen würde. Da wir Kassenpatienten sind, würden wir dies nicht für die Mono-Therapie bekommen, aber ergänzend zum Kortison, um dieses zu reduzieren.

    Jetzt habe ich einerseits gehört, daß viele Patienten vom Singulair nicht unerhebliche Nebenwirkungen bekommen. Anderseits hat ein Arzt meiner Freundin (hat mit ihrem Sohn das gleiche Problem) gesagt, er selbst würde einem Kleinkind noch kein Kortison über einen längeren Zeitpunkt geben.

    Wir sollen dies aber bis Februar nehmen, dann haben wir nochmal einen Termin in der Fachklinik.

    Tja, jetzt frage ich mich, ob wir Singulair doch ausprobieren sollten. Weiß jemand Rat?

    LG
    Mara

  2. #2
    Avatar von maiglöckchen
    maiglöckchen ist offline hildegard des ere
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    63.523

    Standard Re: Singulair oder Flutide mite

    Zitat Zitat von Mara Beitrag anzeigen
    Durch das Kortison geht es ihm momentan ausgezeichnet.

    Tja, jetzt frage ich mich, ob wir Singulair doch ausprobieren sollten. Weiß jemand Rat?
    wozu um alles in der welt ein systemisches medikament, wenn mit einem inhalativen medikament perfekte ergebnisse erzielt werden? zudem soll singulair nur angewandt werden, wenn cortison nicht befriedigend wirkt oder der patient mit einer inhalation nicht zurecht kommt.

  3. #3
    Mara ist offline enthusiast
    Registriert seit
    13.07.2006
    Beiträge
    217

    Standard Re: Singulair oder Flutide mite

    Hallo,

    danke für Deine Antwort. Aber als Laie habe ich noch eine Frage: Da ich nicht weiß, was ein systemisches Medikament ist, verstehe ich nicht, warum man ein anderes Medikamt diesem auf jedem Fall vorziehen sollte.

    Da meine Freundin für ihren Sohn Singulair verschrieben bekommen hat, würde uns mal interessieren, was denn tatsächlich gegen dieses Medikament spricht.

    LG
    Mara

  4. #4
    Avatar von maiglöckchen
    maiglöckchen ist offline hildegard des ere
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    63.523

    Standard Re: Singulair oder Flutide mite

    Zitat Zitat von Mara Beitrag anzeigen
    Hallo,

    danke für Deine Antwort. Aber als Laie habe ich noch eine Frage: Da ich nicht weiß, was ein systemisches Medikament ist, verstehe ich nicht, warum man ein anderes Medikamt diesem auf jedem Fall vorziehen sollte.

    Da meine Freundin für ihren Sohn Singulair verschrieben bekommen hat, würde uns mal interessieren, was denn tatsächlich gegen dieses Medikament spricht.

    LG
    Mara
    inhaliertes cortison kommt an der stelle direkt an, wo es wirken soll, es muß keinen umweg über den gnazen körper nehmen. deshalb kann es sehr niedrig dosiert werden und hat kaum nebenwirkungen. das ist lokale anwendung. so wie auch z. b. eine salbe.

    wenn man tabletten nimmt, muß man höher dosieren, die nebenwirkungen sind stärker weil der wirkstoff sich im ganzen orgnaismus verteilt. das ist systemisch. muß durchs ganze "system" patient.

    es spricht im prinzip nichts gegen singulair, es ist im allgemeinen sehr gut wirksam - mit ausnahme von wenigen prozent der patienten, die nicht darauf ansprechen. aber es belastet eben den organismus sehr viel stärker als inhaliertes cortison und deshalb sollte man immer erst das besser verträgliche, leichtere medikament wählen und die stärkeren, belastendere präparate nur, wenn das nicht ausreicht.

  5. #5
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    26.363

    Standard Re: Singulair oder Flutide mite

    Kann der GLocke mal wieder uneingeschränkt zustimmen.
    Mein Sohn inhaliert Flutide, allerdings stärker als mite.
    Wenn eine Belastung mit z.B. Allergenen vorhersehbar ist, dann bekommt er mal für ein paar Tage Singulair. Damit fahren wir sehr gut.
    Nebenwirkungen hat er weder von Corticoid noch vom Singulair.

    Orfanos

  6. #6
    fibi7 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    12.04.2006
    Beiträge
    311

    Standard Re: Singulair oder Flutide mite

    Huhuu!

    Mein Sohn inhaliert Pulmicort plus NaCl (wegen Sekretolyse) und bekommt noch zusätzlich singulair mini, da inhalative Therapie nicht ausreicht.

    Ich hab auch schon von Fällen gehört, in denen singualir als Monotherapie verschrieben wurde. Aber generell steht es in der Asthmatherapie erst an Stufe 3, wenn ich mich nicht irre.

    Kann maiglöckchen auch nur zustimmen, die inhalativen Steroide sind so niedrig dosiert, dass eine Dauertherapie absolut bedenkenlos ist. In der Reha hat man und mal folgenden Vergleich genannt - man müsste ein ganzes Jahr lang inhalieren um auf die Wirkstoffmenge eine rectodelt-Zäpfchens zu kommen ... Demnach... Vertraue deinen Arzt und freue dich, dass dein Sohn mit Fluticason beschwerdefrei ist

    Liebe Grüße
    Alex
    Das Leben findet heute statt!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •