Ergebnis 11 bis 19 von 19

Baum-Darstellung

  1. #1
    Astrid1606 ist offline Stranger
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    21

    Standard Barmer und Antrag Mutter-Kind-Kur

    Hallo-bin neu hier und grad ziemlich aufgeschmissen , aber vielleicht habt Ihr ja Erfahrungen!? Also folgender Sachverhalt-bin zur alleinerziehend, übe einen 400 Euro Job aus und bekomme teilweise zuschuss seitens Amt. Gehe kaum bis gar nicht zum Arzt, wenn dann auch grad zu dem der sich in meiner Nähe befindet und habs auch nicht so mit Krankenscheinen. Gehe übrigends - bis auf Elternzeit - durchweg arbeiten. Seit Dezember gings mir nunmehr gar nicht gut, beruflich, privat sowie auch körperlich Schmerzen gehabt. War dann mal wieder beim Arzt (Internist seines Zeichens). Der sagte dann "och, normale erkältung hat ja jeder um die Zeit" Mittelchen aufgeschrieben fertig. Bin dann wieder brav zur Arbeit. Vor drei Wochen bekam ich kaum noch Luft und bin dann zu einem von meiner Freundin empfohlenen Arzt (Allgemeinmedziner) Der guckt mich jedenfalls an und fragte was denn los sei. Keine 5 min (ungelogen) sagte er, dass ist ne verschleppte Bronchitis und jetzt ne fette Lungenentzündung). Haben dann lange geredet und ich meine Situation und Einstellung zu Ärzten mitgeteilt und er legte mir dann Nahe mal eine Mutter-Kind-Kur zu beantragen. Kurz und gut, habe dann von der Barmer 2 Zettel bekommen die er dann für mich UND mein Kind ausfüllte und hab die dann weggeschickt. Aber jetzt meine ursprüngliche Frage. Entscheiden die jetzt anhand der 2 Blätter ob ich kurbedürftig bin?????? Selbst wenn isat ja wohl mit einer Ablehnung zu rechnen, aber wer hilft mir dann weiter? Würde mich über Antworten total freuen
    Geändert von Astrid1606 (23.03.2012 um 13:32 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •