Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60
  1. #1
    Gast

    Frage wie seht ihr das?

    also, bei uns im kiga gibt es immer ein übernachtungsfest zur verabschiedung der vorschulkinder.

    früher fand das übernachten ausschließlich für die vorschulkinder statt. vor drei jahren waren es nur zwei vorschulkinder, also durften alle kinder übernachten. vor zwei jahren waren es wieder nur zwei vorschulkinder und alle kinder haben übernachtet. letztes jahr waren es 8 vorschulkinder, aber die tradition hatte sich etabliert, also haben wieder alle übernachtet.

    so, dieses jahr haben wir neue räumlichkeiten (die räume sind jetzt auf zwei ebenen), außerdem ist ja die eine erzieherin weg, also wurde gesagt, dass wieder NUR die vorschulkinder übernachten dürfen.

    hannah und ihre beiden bestern freunde, s. und o., waren total enttäuscht, also habe ich gesagt, dass sie ja bei uns übernachten können.

    jetzt war gestern elternabend und es wurde darum gebeten, dass wir das nicht machen. sonst sei es ja für die vorschulkinder nichts besonderes mehr.

    so, erstens: inwiefern ist es für die vorschulkinder nichts besonderes, zu sechst im kindergarten zu übernachten, nur weil drei andere kinder vom kiga auch beieinander übernachten?

    zweitens: wieso war das letztes jahr kein problem, wo es ja noch viel krasser war, da ja ALLE im kiga übernachtet haben?

    und drittens: ist es okay, dass sich die erzieherin in unsere privaten "veranstaltungen" einmischt?

    mein mann wäre fast explodiert, als ich ihm das erzählt habe!

    am besten fand ich ja die mütter der vorschulkinder, die ganz einfrig genickt haben, als die erzieherin das gesagt hat, aber selbst kein problem damit hatten, ihre schäfchen letztes jahr bei den großen mitübernachten zu lassen.

    bitte mal ganz sachlich und neutrale einschätzungen!

    (mich interessiert auch besonders die meinung der pädagoginnen, wie sie das gruppendynamisch einschätzen. ICH würde ja meinen, dass es den vorschulkindern recht egal ist, was die anderen kinder an dem abend machen).

    ich muss noch dazu erklären: eine party bis 22h wird es eh für alle geben. danach werden die nichtvorschulkinder abgeholt.

    danke schonmal!

  2. #2
    Gast

    Standard Re: wie seht ihr das?

    Zitat Zitat von Mrs._Heckles Beitrag anzeigen
    also, bei uns im kiga gibt es immer ein übernachtungsfest zur verabschiedung der vorschulkinder.

    früher fand das übernachten ausschließlich für die vorschulkinder statt. vor drei jahren waren es nur zwei vorschulkinder, also durften alle kinder übernachten. vor zwei jahren waren es wieder nur zwei vorschulkinder und alle kinder haben übernachtet. letztes jahr waren es 8 vorschulkinder, aber die tradition hatte sich etabliert, also haben wieder alle übernachtet.

    so, dieses jahr haben wir neue räumlichkeiten (die räume sind jetzt auf zwei ebenen), außerdem ist ja die eine erzieherin weg, also wurde gesagt, dass wieder NUR die vorschulkinder übernachten dürfen.

    hannah und ihre beiden bestern freunde, s. und o., waren total enttäuscht, also habe ich gesagt, dass sie ja bei uns übernachten können.

    jetzt war gestern elternabend und es wurde darum gebeten, dass wir das nicht machen. sonst sei es ja für die vorschulkinder nichts besonderes mehr.

    so, erstens: inwiefern ist es für die vorschulkinder nichts besonderes, zu sechst im kindergarten zu übernachten, nur weil drei andere kinder vom kiga auch beieinander übernachten?

    zweitens: wieso war das letztes jahr kein problem, wo es ja noch viel krasser war, da ja ALLE im kiga übernachtet haben?

    und drittens: ist es okay, dass sich die erzieherin in unsere privaten "veranstaltungen" einmischt?

    mein mann wäre fast explodiert, als ich ihm das erzählt habe!

    am besten fand ich ja die mütter der vorschulkinder, die ganz einfrig genickt haben, als die erzieherin das gesagt hat, aber selbst kein problem damit hatten, ihre schäfchen letztes jahr bei den großen mitübernachten zu lassen.

    bitte mal ganz sachlich und neutrale einschätzungen!

    (mich interessiert auch besonders die meinung der pädagoginnen, wie sie das gruppendynamisch einschätzen. ICH würde ja meinen, dass es den vorschulkindern recht egal ist, was die anderen kinder an dem abend machen).

    ich muss noch dazu erklären: eine party bis 22h wird es eh für alle geben. danach werden die nichtvorschulkinder abgeholt.

    danke schonmal!
    Nein. Im besten Fall wüssten sie ja gar nichts davon. Geht sie nix an

  3. #3
    Gast

    Standard Re: wie seht ihr das?

    Nicht hauen aber - Ihr habt Sorgen. Beziehungsweise die Erzieher haben Sorgen...
    Ich bin der Meinung, dass es die Erzieher rein gar nichts angeht, wer bei wem wie oft übernachtet.

    Ich würde anregen, dass einfach eine zweite Übernachtung organisiert wird, wäre das keine Lösung?
    Dann hätten alle "ihre" Übernachtung.

    Und die Vorschulkinder werden es überleben, wenn die anderen Kinder woanders gemeinsam übernachten. Ich habe den Eindruck, da haben nur die Erwachsenen ein Problem.
    Geändert von MadameBovary (20.06.2012 um 10:35 Uhr)

  4. #4
    Avatar von kathily1980
    kathily1980 ist gerade online Legende
    Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    15.448

    Standard Re: wie seht ihr das?

    Also eure Erzieher haben Probleme. Wer dann wo schläft kann denen doch egal sein. Wenn ihr es nicht erzuählt hättet, dann hätten sie es auch nicht gewußt. Also ich würd es machen wie geplant.

    Zitat Zitat von Mrs._Heckles Beitrag anzeigen
    also, bei uns im kiga gibt es immer ein übernachtungsfest zur verabschiedung der vorschulkinder.

    früher fand das übernachten ausschließlich für die vorschulkinder statt. vor drei jahren waren es nur zwei vorschulkinder, also durften alle kinder übernachten. vor zwei jahren waren es wieder nur zwei vorschulkinder und alle kinder haben übernachtet. letztes jahr waren es 8 vorschulkinder, aber die tradition hatte sich etabliert, also haben wieder alle übernachtet.

    so, dieses jahr haben wir neue räumlichkeiten (die räume sind jetzt auf zwei ebenen), außerdem ist ja die eine erzieherin weg, also wurde gesagt, dass wieder NUR die vorschulkinder übernachten dürfen.

    hannah und ihre beiden bestern freunde, s. und o., waren total enttäuscht, also habe ich gesagt, dass sie ja bei uns übernachten können.

    jetzt war gestern elternabend und es wurde darum gebeten, dass wir das nicht machen. sonst sei es ja für die vorschulkinder nichts besonderes mehr.

    so, erstens: inwiefern ist es für die vorschulkinder nichts besonderes, zu sechst im kindergarten zu übernachten, nur weil drei andere kinder vom kiga auch beieinander übernachten?

    zweitens: wieso war das letztes jahr kein problem, wo es ja noch viel krasser war, da ja ALLE im kiga übernachtet haben?

    und drittens: ist es okay, dass sich die erzieherin in unsere privaten "veranstaltungen" einmischt?

    mein mann wäre fast explodiert, als ich ihm das erzählt habe!

    am besten fand ich ja die mütter der vorschulkinder, die ganz einfrig genickt haben, als die erzieherin das gesagt hat, aber selbst kein problem damit hatten, ihre schäfchen letztes jahr bei den großen mitübernachten zu lassen.

    bitte mal ganz sachlich und neutrale einschätzungen!

    (mich interessiert auch besonders die meinung der pädagoginnen, wie sie das gruppendynamisch einschätzen. ICH würde ja meinen, dass es den vorschulkindern recht egal ist, was die anderen kinder an dem abend machen).

    ich muss noch dazu erklären: eine party bis 22h wird es eh für alle geben. danach werden die nichtvorschulkinder abgeholt.

    danke schonmal!
    Lg
    Kathily u Hanna


  5. #5
    Avatar von IrisS.
    IrisS. ist offline tick tack
    Registriert seit
    18.10.2004
    Beiträge
    16.693

    Standard Re: wie seht ihr das?

    Zitat Zitat von kathily1980 Beitrag anzeigen
    Also eure Erzieher haben Probleme. Wer dann wo schläft kann denen doch egal sein. Wenn ihr es nicht erzuählt hättet, dann hätten sie es auch nicht gewußt. Also ich würd es machen wie geplant.
    Also hier hast Du aber nicht sehr gründlich geputzt!


    www.k2it.de

  6. #6
    Avatar von Mama2110
    Mama2110 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    3.370

    Beitrag Re: wie seht ihr das?

    Zitat Zitat von Mrs._Heckles Beitrag anzeigen
    also, bei uns im kiga gibt es immer ein übernachtungsfest zur verabschiedung der vorschulkinder.

    früher fand das übernachten ausschließlich für die vorschulkinder statt. vor drei jahren waren es nur zwei vorschulkinder, also durften alle kinder übernachten. vor zwei jahren waren es wieder nur zwei vorschulkinder und alle kinder haben übernachtet. letztes jahr waren es 8 vorschulkinder, aber die tradition hatte sich etabliert, also haben wieder alle übernachtet.

    so, dieses jahr haben wir neue räumlichkeiten (die räume sind jetzt auf zwei ebenen), außerdem ist ja die eine erzieherin weg, also wurde gesagt, dass wieder NUR die vorschulkinder übernachten dürfen.

    hannah und ihre beiden bestern freunde, s. und o., waren total enttäuscht, also habe ich gesagt, dass sie ja bei uns übernachten können.

    jetzt war gestern elternabend und es wurde darum gebeten, dass wir das nicht machen. sonst sei es ja für die vorschulkinder nichts besonderes mehr.

    so, erstens: inwiefern ist es für die vorschulkinder nichts besonderes, zu sechst im kindergarten zu übernachten, nur weil drei andere kinder vom kiga auch beieinander übernachten?

    zweitens: wieso war das letztes jahr kein problem, wo es ja noch viel krasser war, da ja ALLE im kiga übernachtet haben?

    und drittens: ist es okay, dass sich die erzieherin in unsere privaten "veranstaltungen" einmischt?

    mein mann wäre fast explodiert, als ich ihm das erzählt habe!

    am besten fand ich ja die mütter der vorschulkinder, die ganz einfrig genickt haben, als die erzieherin das gesagt hat, aber selbst kein problem damit hatten, ihre schäfchen letztes jahr bei den großen mitübernachten zu lassen.

    bitte mal ganz sachlich und neutrale einschätzungen!

    (mich interessiert auch besonders die meinung der pädagoginnen, wie sie das gruppendynamisch einschätzen. ICH würde ja meinen, dass es den vorschulkindern recht egal ist, was die anderen kinder an dem abend machen).

    ich muss noch dazu erklären: eine party bis 22h wird es eh für alle geben. danach werden die nichtvorschulkinder abgeholt.

    danke schonmal!
    Mir fehlen echt die Worte. Die Erzieher haben echt nen Vogel. Es geht denen überhaupt nichts an, wenn ihr wann bei euch übernachten lasst. Das ist eine Sache, die nur euch und die Eltern der Kinder angeht, die ja bei euch übernachten.

    Bei uns im Kiga übernachtet sogar nur eine Gruppe und zwar die, in der Yann ist. Die Kinder wissen das und die Geschwisterkinder auch, aber dennoch ist das kein Thema. Entschieden hat sich halt nur die eine Gruppe und dann ist es so. Wäre ja noch schöner, wenn jetzt dann Eltern oder Erzieher sich da einmischen.
    Liebe Grüße Sandra mit Timm Ole, Yann Henrick und Sarah-Sophie








  7. #7
    Ulrike_35 ist offline Legende
    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    22.516

    Standard Re: wie seht ihr das?

    Zitat Zitat von Mrs._Heckles Beitrag anzeigen
    also, bei uns im kiga gibt es immer ein übernachtungsfest zur verabschiedung der vorschulkinder.

    früher fand das übernachten ausschließlich für die vorschulkinder statt. vor drei jahren waren es nur zwei vorschulkinder, also durften alle kinder übernachten. vor zwei jahren waren es wieder nur zwei vorschulkinder und alle kinder haben übernachtet. letztes jahr waren es 8 vorschulkinder, aber die tradition hatte sich etabliert, also haben wieder alle übernachtet.

    so, dieses jahr haben wir neue räumlichkeiten (die räume sind jetzt auf zwei ebenen), außerdem ist ja die eine erzieherin weg, also wurde gesagt, dass wieder NUR die vorschulkinder übernachten dürfen.

    hannah und ihre beiden bestern freunde, s. und o., waren total enttäuscht, also habe ich gesagt, dass sie ja bei uns übernachten können.

    jetzt war gestern elternabend und es wurde darum gebeten, dass wir das nicht machen. sonst sei es ja für die vorschulkinder nichts besonderes mehr.

    so, erstens: inwiefern ist es für die vorschulkinder nichts besonderes, zu sechst im kindergarten zu übernachten, nur weil drei andere kinder vom kiga auch beieinander übernachten?

    zweitens: wieso war das letztes jahr kein problem, wo es ja noch viel krasser war, da ja ALLE im kiga übernachtet haben?

    und drittens: ist es okay, dass sich die erzieherin in unsere privaten "veranstaltungen" einmischt?

    mein mann wäre fast explodiert, als ich ihm das erzählt habe!

    am besten fand ich ja die mütter der vorschulkinder, die ganz einfrig genickt haben, als die erzieherin das gesagt hat, aber selbst kein problem damit hatten, ihre schäfchen letztes jahr bei den großen mitübernachten zu lassen.

    bitte mal ganz sachlich und neutrale einschätzungen!

    (mich interessiert auch besonders die meinung der pädagoginnen, wie sie das gruppendynamisch einschätzen. ICH würde ja meinen, dass es den vorschulkindern recht egal ist, was die anderen kinder an dem abend machen).

    ich muss noch dazu erklären: eine party bis 22h wird es eh für alle geben. danach werden die nichtvorschulkinder abgeholt.

    danke schonmal!


    hast du nichts dazu gesagt? warscheinlich nicht, mir kommen solche sachen immer erst hinterher, wenn ich in ruhe darüber nachgedacht habe.

    puhhh...also eigentlich denke ich wie die anderen, die erzieherinnen haben sich doch nicht in eure privatveranstaltung einzumischen. andererseits, man geht ja noch weiter in den kiga und will keinen ärger, ist bei mir zumindest so.

    warum können sich eigentlich die vorschulkinder nicht freuen, nur weil ihr 3 schlafgäste habt?

    hm..schwer. ich würde warscheinlich noch mal mit den erziehern sprechen und noch mal anfragen warum sie da ein problem sehen.

    ich würds dann warscheinlich machen. was sagen den die mütter der anderen kinder die bei euch schlafen wollen?


    09/96 10/07 06/09


    Mein Bino ist Britt ( der beste Bino der Welt):liebe:

  8. #8
    Gast

    Standard Re: wie seht ihr das?

    Zitat Zitat von Mrs._Heckles Beitrag anzeigen
    also, bei uns im kiga gibt es immer ein übernachtungsfest zur verabschiedung der vorschulkinder.

    früher fand das übernachten ausschließlich für die vorschulkinder statt. vor drei jahren waren es nur zwei vorschulkinder, also durften alle kinder übernachten. vor zwei jahren waren es wieder nur zwei vorschulkinder und alle kinder haben übernachtet. letztes jahr waren es 8 vorschulkinder, aber die tradition hatte sich etabliert, also haben wieder alle übernachtet.

    so, dieses jahr haben wir neue räumlichkeiten (die räume sind jetzt auf zwei ebenen), außerdem ist ja die eine erzieherin weg, also wurde gesagt, dass wieder NUR die vorschulkinder übernachten dürfen.

    hannah und ihre beiden bestern freunde, s. und o., waren total enttäuscht, also habe ich gesagt, dass sie ja bei uns übernachten können.

    jetzt war gestern elternabend und es wurde darum gebeten, dass wir das nicht machen. sonst sei es ja für die vorschulkinder nichts besonderes mehr.

    so, erstens: inwiefern ist es für die vorschulkinder nichts besonderes, zu sechst im kindergarten zu übernachten, nur weil drei andere kinder vom kiga auch beieinander übernachten?

    zweitens: wieso war das letztes jahr kein problem, wo es ja noch viel krasser war, da ja ALLE im kiga übernachtet haben?

    und drittens: ist es okay, dass sich die erzieherin in unsere privaten "veranstaltungen" einmischt?

    mein mann wäre fast explodiert, als ich ihm das erzählt habe!

    am besten fand ich ja die mütter der vorschulkinder, die ganz einfrig genickt haben, als die erzieherin das gesagt hat, aber selbst kein problem damit hatten, ihre schäfchen letztes jahr bei den großen mitübernachten zu lassen.

    bitte mal ganz sachlich und neutrale einschätzungen!

    (mich interessiert auch besonders die meinung der pädagoginnen, wie sie das gruppendynamisch einschätzen. ICH würde ja meinen, dass es den vorschulkindern recht egal ist, was die anderen kinder an dem abend machen).

    ich muss noch dazu erklären: eine party bis 22h wird es eh für alle geben. danach werden die nichtvorschulkinder abgeholt.

    danke schonmal!
    Irre! Beim lesen war mir ganz klar, was ich schreiben würde, bis dann der Satz mit der Party bis 22 Uhr kam.

    Äh, also prinzipiell finde ich es völlig wumpe, wer wann wo mit wem übernachtet. So. Ich finde es absolut okay, dass in diesem Jahr nur die Vorschulkinder im KiGa übernachten. So.

    Ich selber finde es richtig blöd, wenn ein paar Kinder im Kiga übernachten (nach der Party) und ein paar Kinder bei euch (nach der Party) und andere müssen nach Hause. So.
    Keine Ahnung, warum ich so empfinde! Ich spüre dem mal nach ...

  9. #9
    Avatar von Hermine_G
    Hermine_G ist offline Poweruser
    Registriert seit
    05.07.2008
    Beiträge
    8.445

    Standard Re: wie seht ihr das?

    Zitat Zitat von Mrs._Heckles Beitrag anzeigen
    ...
    Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust....

    Ähm. Ich kann beide Standpunkte nachvollziehen, eigentlich würde ich mich sogar auf den Standpunkt des KiGas stellen, das Besondere an der Übernachtung für diesmal den Vorschulkindern zu überlassen.

    Wenn nicht der Kiga das die letzten Jahre anders gehandhabt hätte.

    Ich finde schon, dass der KiGa das Recht hat zu sagen, dass sie das nicht so toll finden und darum bitten, es nicht zu tun. Verbieten können sies ja nicht, aber darum bitten? Warum nicht?
    Das einzige, was ich daran schwierig finde, ist der Umgang in den letzten Jahren. Andererseits kann ich den KiGa verstehen: Das Argument kann man dann ja jetzt jedes Jahr bringen. Und ursprünglich sollte es eben wirklich nur für die Großen sein.

    Also ICH würde die Übernachtung für Eure Gäste verlegen (vielleicht auf den Ferienanfang?).
    Aber natürlich hast Du das "Recht" das zu machen, wann immer Du willst.
    Hermine mit Nike (*09/07), Iason (*01/11) und Gaia (*12/12)

  10. #10
    Avatar von linnea
    linnea ist offline wissend
    Registriert seit
    17.06.2002
    Beiträge
    17.716

    Standard Re: wie seht ihr das?

    Also, ich bin da bei deinem Mann, was für ein Blödsinn! Ich würd mich aufregen - das BLEIBT doch was besonderes!
    Zitat Zitat von Mrs._Heckles Beitrag anzeigen
    also, bei uns im kiga gibt es immer ein übernachtungsfest zur verabschiedung der vorschulkinder.

    früher fand das übernachten ausschließlich für die vorschulkinder statt. vor drei jahren waren es nur zwei vorschulkinder, also durften alle kinder übernachten. vor zwei jahren waren es wieder nur zwei vorschulkinder und alle kinder haben übernachtet. letztes jahr waren es 8 vorschulkinder, aber die tradition hatte sich etabliert, also haben wieder alle übernachtet.

    so, dieses jahr haben wir neue räumlichkeiten (die räume sind jetzt auf zwei ebenen), außerdem ist ja die eine erzieherin weg, also wurde gesagt, dass wieder NUR die vorschulkinder übernachten dürfen.

    hannah und ihre beiden bestern freunde, s. und o., waren total enttäuscht, also habe ich gesagt, dass sie ja bei uns übernachten können.

    jetzt war gestern elternabend und es wurde darum gebeten, dass wir das nicht machen. sonst sei es ja für die vorschulkinder nichts besonderes mehr.

    so, erstens: inwiefern ist es für die vorschulkinder nichts besonderes, zu sechst im kindergarten zu übernachten, nur weil drei andere kinder vom kiga auch beieinander übernachten?

    zweitens: wieso war das letztes jahr kein problem, wo es ja noch viel krasser war, da ja ALLE im kiga übernachtet haben?

    und drittens: ist es okay, dass sich die erzieherin in unsere privaten "veranstaltungen" einmischt?

    mein mann wäre fast explodiert, als ich ihm das erzählt habe!

    am besten fand ich ja die mütter der vorschulkinder, die ganz einfrig genickt haben, als die erzieherin das gesagt hat, aber selbst kein problem damit hatten, ihre schäfchen letztes jahr bei den großen mitübernachten zu lassen.

    bitte mal ganz sachlich und neutrale einschätzungen!

    (mich interessiert auch besonders die meinung der pädagoginnen, wie sie das gruppendynamisch einschätzen. ICH würde ja meinen, dass es den vorschulkindern recht egal ist, was die anderen kinder an dem abend machen).

    ich muss noch dazu erklären: eine party bis 22h wird es eh für alle geben. danach werden die nichtvorschulkinder abgeholt.

    danke schonmal!
    Lg Linnea










Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •