Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    Avatar von FeechenF
    FeechenF ist offline staunt
    Registriert seit
    17.09.2009
    Beiträge
    2.480

    Standard Wie geht es euch damit?

    Sooo, ich fange einfach mal an, die Fragen zu stellen, die mir seit September letzten Jahres auf den Nägeln brennen...

    Ich wüsste gerne von Euch, wie es euch damit vor allem psychisch geht, dass trotz der ganzen Hochglanz-Medizin der Traum vom Wunschkind nicht wahr geworden ist.

    Ich erinnere mich, als wir nach der 2. ICSI das negativ kassiert hatten, fing ich an, mich von der Medizin echt verar*** zu fühlen. Denn obwohl praktisch zwei Mal das gleiche passiert ist, nämlich fast-Nullbefruchtung, machte man uns Hoffnungen, dass alles besser werde wenn ich über ein paar Monate (schweine-teure) Vitaminpräparate einnehme...

    Ich kam mir total bescheuert vor, aber man klammert sich ja an alles - ich hab das Zeug genommen - geholfen hat es gar nichts.

    Als es klar war, dass unser Weg hier zuende ist, ist für mich eine Welt komplett zusammengebrochen. Ich habe nicht mal Tränen gehabt, ich habe einfach stumpf vor mich hingebrütet.

    Ich habe einige Wochen gebraucht, meinen Alltag wieder einigermaßen zu regeln. Ich habe mich laufend gefragt "Wozu aufstehen?"

    Heute frage ich mich oft, ob wir die richtigen Fragen gestellt haben während all der Kiwu-Termine, ob irgendwas permanent übersehen wurde (aber mal ehrlich, in 3 verschiedenen Kiwus?). Ob wir doch "zu früh" aufgegeben haben...

    Und natürlich, wie es weiter geht. Wir beschäftigen uns derzeit mit Themen wie Adoption und Auslandsadoption. Aber das ist alles noch komplett unausgereift...

    Immerhin kann ich mittlerweile wieder Freunde mit Kindern besuchen, ohne vor Schmerz zu zerfließen...

    Wie ist das bei euch?
    ♥ Binos ♥ Shari (RL ♥) & Leonis ♥
    aktiver Kiwu 2007-2011
    3 IUIs, 3 ICSIs, 2 EZS - negativ

    und dann...
    Das wunderbarste an Wundern ist, dass sie manchmal wirklich geschehen (Wunderkind 12/12)

    Meine Texte. Keine Veröffentlichung ohne meine Einwilligung.

  2. #2
    Avatar von teufelchen2702
    teufelchen2702 ist offline glückliche Einzelkindmama
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    11.849

    Standard Re: Wie geht es euch damit?

    Darf ich auch? Ich stand stand damals nach unserer zweiten ICSI, dem insgesamt vierten Versuch auch vor dem aus.

    Nach dem dritten Versuch habe ich mir ganz viel Zeit genommen. Wir hatten noch 1x Kryos und ich wollte erstmal nix von der KiWu wissen. Als ich nach 1 Jahr wieder bereit war haben wir eine Immmu durchführen lassen und dann im Januar/Februar 2008 stand endlich der letzte Versuch an. Ich bin mit soviel Hoffnung in diesen Versuch gestartet. Auch die Tatsache das von 4 Kryos nur einer überlebt hat und der nichtmal eine gute Qualli hatte ließ mich nicht zweifeln.
    Als dann der BT kam brach für mich eine Welt zusammen. Ich war wie gelähmt. WEndlich hatte ich auch mal Zeit zu trauern. Die ganze KiWu Zeit war ich immer die starke, aber da konnte ich nicht mehr. Plötzlich war alles anders. Ich habe an mir und meinem Körper gezweifelt, habe mich gehasst dafür was ich meinem Mann mit meiner unfähigkeit Kinder zu bekommen antue.

    Mein Mann und ich haben unheimlich viele Gespräche geführt, für mich stand fest, ich möchte adoptieren. Mein Mann konnte sich jetzt im nachhinein nicht so richtig damit anfreunden. Ich habe lange Gespräche mit meinem Chef und meiner Chefin geführt, die beiden haben adoptiert.

    Zwischendurch kam immer mal wieder der Gedanke, war die Klinik kompetent genug? Wärst du evtl. doch noch bereit für einen weiteren Versuch? Wenn ja, welche Klinik.

    Irgendwann merkte ich das sich meine Mens nicht einstellte, zu dem Zeitpunkt hatte ich bereits 6 Wochen keine Blutung. Mit keiner Silbe habe ich daran gedacht das ich schwanger sein könnte, wie denn auch, mein Körper war ja nichtmal in der Lage schon befruchtete Eizellen auszubrüten, wie sollte denn da ein schlechtes Spermium zum Erfolg führen?
    Nach 9 Wochen bin ich zur Krebsvorsorge und siehe da, ich war schwanger. Völlig unerwartet.

    Ich weiß, das ist nicht die Regel, aber was ich damit sagen möchte, gebt nie die Hoffnung auf, irgendwann findet euer Wunschkind den Weg zu euch, egal ob nun als Wunder oder Pflege oder Adoptivkind. Das wünsche ich jedenfalls jedem von euch.


    LG Julia mit Terrorteufel im Arm *22.10.2008

    2 ICSIs April und November 06
    2 Kryos August 06 und Januar 08
    1 Immunisierung November 07
    14.4.2008 spontan Schwanger



  3. #3
    Avatar von FeechenF
    FeechenF ist offline staunt
    Registriert seit
    17.09.2009
    Beiträge
    2.480

    Standard Re: Wie geht es euch damit?

    Zitat Zitat von teufelchen2702 Beitrag anzeigen
    Darf ich auch?
    jederzeit gerne

    Danke für deinen Bericht. Es tut gut zu lesen, dass es auch anderen so geht, mit den Selbstzweifeln, mit der Wut auf den eigenen Körper.

    Ich bin - leider- noch immer nicht so weit, meinen Zyklus komplett zu ignorieren. Ich bin immer noch auf "war da ein Eisprung" - und ich wünsche mir nichts mehr, als dass das auch endlich aufhört....

    Zum Thema Hoffnung - so, wie du es schreibst, passt es perfekt - eben die Hoffnung, eine Familie zu werden, auch durch andere Wege wie Adoption...

    Allerdings haben wir unseren Eltern verboten, uns "gebt die Hoffnung nicht auf" vorzubeten - weil wir uns nicht noch ewig insgeheim dieses "Wunder" einer spontanen Schwangerschaft erhoffen möchten. Manchmal kann die Hoffnung auch was richtig zerstörerisches haben.

    Wir hoffen nun, dass wir irgendwann ein Herzenskind zu uns holen dürfen
    ♥ Binos ♥ Shari (RL ♥) & Leonis ♥
    aktiver Kiwu 2007-2011
    3 IUIs, 3 ICSIs, 2 EZS - negativ

    und dann...
    Das wunderbarste an Wundern ist, dass sie manchmal wirklich geschehen (Wunderkind 12/12)

    Meine Texte. Keine Veröffentlichung ohne meine Einwilligung.

  4. #4
    Avatar von skydreamer
    skydreamer ist offline fliegen in den Traum
    Registriert seit
    05.05.2010
    Beiträge
    1.874

    Standard Re: Wie geht es euch damit?

    ich freue mich rieseig über diesen so dringend und wichtigen Bereich.

    Mir geht es richtig zum ko... bei dem Gedanken.
    das heisst aber auch, dass ich noch nicht abgeschlossen habe mit kiwu und somit kann ich den Gedanken mit "ohne kids" noch nicht wirklcih zulassen.

    Zudem hätte ich aúch so gerne den Weg der Adoption eingeschlagen, aber mein Mann hat mir da dierekt nach dem letzten Negativ nochmal den Boden undter den Füßen weggerissen. Obwohl wir ganz am Anfang schon sagten, falls nötig adoptieren wir. Ich könnt nur
    liebe Grüße
    SKYDREAMER
    ==============================
    Kinderwunsch seit 2003/4
    nach 3 Icsi, * fest im Herzen, 1 Kryo
    bringt die chaotische 4. Icsi unser Wunder:liebe:
    20.05. PU + 14 HCG 250
    07.06. 2 Herzchen bubbern


    WENN MAN AUFGIBT HAT MAN VERLOREN



  5. #5
    Avatar von teufelchen2702
    teufelchen2702 ist offline glückliche Einzelkindmama
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    11.849

    Standard Re: Wie geht es euch damit?

    Zitat Zitat von FeechenF Beitrag anzeigen
    jederzeit gerne

    Danke für deinen Bericht. Es tut gut zu lesen, dass es auch anderen so geht, mit den Selbstzweifeln, mit der Wut auf den eigenen Körper.

    Ich bin - leider- noch immer nicht so weit, meinen Zyklus komplett zu ignorieren. Ich bin immer noch auf "war da ein Eisprung" - und ich wünsche mir nichts mehr, als dass das auch endlich aufhört....

    Zum Thema Hoffnung - so, wie du es schreibst, passt es perfekt - eben die Hoffnung, eine Familie zu werden, auch durch andere Wege wie Adoption...

    Allerdings haben wir unseren Eltern verboten, uns "gebt die Hoffnung nicht auf" vorzubeten - weil wir uns nicht noch ewig insgeheim dieses "Wunder" einer spontanen Schwangerschaft erhoffen möchten. Manchmal kann die Hoffnung auch was richtig zerstörerisches haben.

    Wir hoffen nun, dass wir irgendwann ein Herzenskind zu uns holen dürfen
    Ich bin irgendwann mal richtig wütend geworden, von da an war auch Ruhe. Bei you tube gab es mal ein ganz tolles Video, leider gibts das nimmer, aber das war sehr treffend.
    LG Julia mit Terrorteufel im Arm *22.10.2008

    2 ICSIs April und November 06
    2 Kryos August 06 und Januar 08
    1 Immunisierung November 07
    14.4.2008 spontan Schwanger



  6. #6
    Avatar von teufelchen2702
    teufelchen2702 ist offline glückliche Einzelkindmama
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    11.849

    Standard Re: Wie geht es euch damit?

    Zitat Zitat von skydreamer Beitrag anzeigen
    ich freue mich rieseig über diesen so dringend und wichtigen Bereich.

    Mir geht es richtig zum ko... bei dem Gedanken.
    das heisst aber auch, dass ich noch nicht abgeschlossen habe mit kiwu und somit kann ich den Gedanken mit "ohne kids" noch nicht wirklcih zulassen.

    Zudem hätte ich aúch so gerne den Weg der Adoption eingeschlagen, aber mein Mann hat mir da dierekt nach dem letzten Negativ nochmal den Boden undter den Füßen weggerissen. Obwohl wir ganz am Anfang schon sagten, falls nötig adoptieren wir. Ich könnt nur
    Ich glaube das es auch nicht ganz einfach ist. Am Anfang sind es ja irgendwie nur Worte und es ist ein Plan ein Kind zu adoptieren. So richtig glaubt man ja nicht dran das es bei einem selbst nicht klappen kann, ABER es ist gut einen Hinterhalt zu haben. Tja und wenns dann ernst wird... Ich denke das hat auch unheimlich viel damit zu tun ob man das aus akzeptiert oder nicht.
    Ich fand es unheimlich schwer aus dieser Spirale mit den Behandlungen raus zu kommen.
    LG Julia mit Terrorteufel im Arm *22.10.2008

    2 ICSIs April und November 06
    2 Kryos August 06 und Januar 08
    1 Immunisierung November 07
    14.4.2008 spontan Schwanger



  7. #7
    Avatar von FeechenF
    FeechenF ist offline staunt
    Registriert seit
    17.09.2009
    Beiträge
    2.480

    Standard Re: Wie geht es euch damit?

    Zitat Zitat von skydreamer Beitrag anzeigen
    ich freue mich rieseig über diesen so dringend und wichtigen Bereich.

    Mir geht es richtig zum ko... bei dem Gedanken.
    das heisst aber auch, dass ich noch nicht abgeschlossen habe mit kiwu und somit kann ich den Gedanken mit "ohne kids" noch nicht wirklcih zulassen.

    Zudem hätte ich aúch so gerne den Weg der Adoption eingeschlagen, aber mein Mann hat mir da dierekt nach dem letzten Negativ nochmal den Boden undter den Füßen weggerissen. Obwohl wir ganz am Anfang schon sagten, falls nötig adoptieren wir. Ich könnt nur
    Meine liebe Sky,
    lass dich erst mal
    Wenn ich eines in der Kiwu-Zeit gelernt habe, dann ist es - so abgedroschen es klingt - tatsächlich niemals nie zu sagen.
    Als wir angefangen haben zu "planen", meinte mein Mann zu mir "aber lass uns nie so ein hysterisches Paar werden, dass dann so mit in vitro und so nachhilft".
    Anderthalb Jahre später sind wir diesen Schritt gegangen - und waren beide davon überzeugt.

    Noch bis zur 3. ICSI hat er gesagt - wenn keine eigenen Kinder, dann gar keine, also auch nicht adoptieren. Und ehrlich gesagt - auch ich konnte es mir nicht vorstellen.

    Jetzt, 4 Monate später, sehen wir es beide anders. Er war wirklich kategorisch dagegen, aber neulich abends meinte er auf einmal zu mir:
    Ich habe lange nachgedacht. Ich möchte weiterhin unbedingt Kinder. Und wenn es eben so nicht klappt, dann auch mit Adoption :liebe:

    Was ich dir damit sagen will - Männer sind manchmal ganz anders, wenn es um verarbeiten geht. Es kann sein, dass deiner nun wirklich erst mal sagt: Auf gar keinen Fall. Er ist auch verletzt, geschockt, wütend, traurig.
    Lass mal etwas Zeit vergehen. Ich hatte das Thema gar nicht mehr angesprochen, und auf einmal kam meiner von selbst damit.

    ♥ Binos ♥ Shari (RL ♥) & Leonis ♥
    aktiver Kiwu 2007-2011
    3 IUIs, 3 ICSIs, 2 EZS - negativ

    und dann...
    Das wunderbarste an Wundern ist, dass sie manchmal wirklich geschehen (Wunderkind 12/12)

    Meine Texte. Keine Veröffentlichung ohne meine Einwilligung.

  8. #8
    dolollo ist offline Jensine
    Registriert seit
    14.04.2008
    Beiträge
    343

    Standard Re: Wie geht es euch damit?

    Zitat Zitat von FeechenF Beitrag anzeigen
    Sooo, ich fange einfach mal an, die Fragen zu stellen, die mir seit September letzten Jahres auf den Nägeln brennen...

    Ich wüsste gerne von Euch, wie es euch damit vor allem psychisch geht, dass trotz der ganzen Hochglanz-Medizin der Traum vom Wunschkind nicht wahr geworden ist.

    Ich erinnere mich, als wir nach der 2. ICSI das negativ kassiert hatten, fing ich an, mich von der Medizin echt verar*** zu fühlen. Denn obwohl praktisch zwei Mal das gleiche passiert ist, nämlich fast-Nullbefruchtung, machte man uns Hoffnungen, dass alles besser werde wenn ich über ein paar Monate (schweine-teure) Vitaminpräparate einnehme...

    Ich kam mir total bescheuert vor, aber man klammert sich ja an alles - ich hab das Zeug genommen - geholfen hat es gar nichts.

    Als es klar war, dass unser Weg hier zuende ist, ist für mich eine Welt komplett zusammengebrochen. Ich habe nicht mal Tränen gehabt, ich habe einfach stumpf vor mich hingebrütet.

    Ich habe einige Wochen gebraucht, meinen Alltag wieder einigermaßen zu regeln. Ich habe mich laufend gefragt "Wozu aufstehen?"

    Heute frage ich mich oft, ob wir die richtigen Fragen gestellt haben während all der Kiwu-Termine, ob irgendwas permanent übersehen wurde (aber mal ehrlich, in 3 verschiedenen Kiwus?). Ob wir doch "zu früh" aufgegeben haben...

    Und natürlich, wie es weiter geht. Wir beschäftigen uns derzeit mit Themen wie Adoption und Auslandsadoption. Aber das ist alles noch komplett unausgereift...

    Immerhin kann ich mittlerweile wieder Freunde mit Kindern besuchen, ohne vor Schmerz zu zerfließen...

    Wie ist das bei euch?
    Hallo liebe Fee,

    ich finde es toll,das dieses Forum ins Leben gerufen wurde.
    Geistere hier nämlich auch immer noch rum.

    Meine 3.ICSI ging Mai 2010 negativ aus und es war soooooo schlimm,aber am schlimmsten war für mich die Behandlung,
    Ich hatte ganz viele Nebenwirkungen von den Medis,hatte grosse Angst um mich zu der Zeit-
    Diese Erfahrung hat gereicht,um zu wissen diesen Weg gehe ich nicht weiter.

    Zur Zeit sind wir dabei eine Auslandsadoption vorzubereiten.
    Ich bin überezeugt dieser Weg führt für uns zum Herzenskind,auch wenn es sich noch unwirklich anfühlt.


    So Ihr Lieben ,bis dann Dolollo
    :liebe:

  9. #9
    Avatar von FeechenF
    FeechenF ist offline staunt
    Registriert seit
    17.09.2009
    Beiträge
    2.480

    Standard Re: Wie geht es euch damit?

    Zitat Zitat von dolollo Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Fee,

    ich finde es toll,das dieses Forum ins Leben gerufen wurde.
    Geistere hier nämlich auch immer noch rum.

    Meine 3.ICSI ging Mai 2010 negativ aus und es war soooooo schlimm,aber am schlimmsten war für mich die Behandlung,
    Ich hatte ganz viele Nebenwirkungen von den Medis,hatte grosse Angst um mich zu der Zeit-
    Diese Erfahrung hat gereicht,um zu wissen diesen Weg gehe ich nicht weiter.

    Zur Zeit sind wir dabei eine Auslandsadoption vorzubereiten.
    Ich bin überezeugt dieser Weg führt für uns zum Herzenskind,auch wenn es sich noch unwirklich anfühlt.


    So Ihr Lieben ,bis dann Dolollo
    Hallo Dolollo
    Habe schon insgeheim gehofft, dich hier wiederzusehen :o
    Ich drücke euch feste die Daumen für die Auslandsadoption - wenn du magst, dann berichte doch hier ein bisschen darüber (gern auch in einem separaten Thread) - ich bin sicher, es ist für einige Mädels durchaus auch interessant
    Bis bald :)
    ♥ Binos ♥ Shari (RL ♥) & Leonis ♥
    aktiver Kiwu 2007-2011
    3 IUIs, 3 ICSIs, 2 EZS - negativ

    und dann...
    Das wunderbarste an Wundern ist, dass sie manchmal wirklich geschehen (Wunderkind 12/12)

    Meine Texte. Keine Veröffentlichung ohne meine Einwilligung.

  10. #10
    dolollo ist offline Jensine
    Registriert seit
    14.04.2008
    Beiträge
    343

    Standard Re: Wie geht es euch damit?

    Zitat Zitat von FeechenF Beitrag anzeigen
    Hallo Dolollo
    Habe schon insgeheim gehofft, dich hier wiederzusehen :o
    Ich drücke euch feste die Daumen für die Auslandsadoption - wenn du magst, dann berichte doch hier ein bisschen darüber (gern auch in einem separaten Thread) - ich bin sicher, es ist für einige Mädels durchaus auch interessant
    Bis bald :)
    Ich freu mich auch Dich hier zu sehen,wirklich schön!
    Wir sind gerade dabei alle wichtigen Papiere einzuholen.
    Berichte gern wie es weiter geht.

    Dolollo
    :liebe:

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •