Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    pullapino ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    3

    Standard Dorsonuchales Ödem

    Hallo,
    bei meinem baby (9+1) wurde gestern beim ersten ultraschall das dorsonuchales ödem festgestellt. Habe ich überhaupt eine geringe chance das mein kleines vlt doch gesund ist?
    Ich habe solche angst und bin am ende meiner kräfte.
    Danke für Antworten.
    LG

  2. #2
    Registriert seit
    29.10.2008
    Beiträge
    201

    Standard Re: Dorsonuchales Ödem

    Hallo, uns ist das auch passiert - ich kann mir Deine Gefühle ungefähr vorstellen.
    Allerdings ist die 10. SSW etwas früh, um eine Nackentransparenz klar beurteilen zu können. Die Untersuchung sollte zwischen der 11. und 13+ 6. SSW nochmal wiederholt werden. Am Besten von einem guten Ultraschaller mit einem sehr guten Gerät (> Zentren/Spezialpraxen). Eigentlich kann man erst dann von einem "echten Befund" sprechen.
    Sollte sich das Ödem bestätigen, ist - das wirst Du schon gelesen haben - eine chromosomale Abweichung der häufigste Grund dafür, was aber nicht heißt, dass 100 % aller Kinder so etwas haben. Es gibt durchaus Fälle - gerade hier im Forum - mit schlechten NTs und später putzmunteren, gesunden Kindern.
    Habe noch etwas Geduld, bevor Du voreilig im Geiste Schlüsse ziehst und warte die nächste Untersuchung ab.
    Ich drücke Dir die Daumen!
    Grüße, danaide

  3. #3
    leu
    leu ist offline Poweruser
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    8.690

    Standard Re: Dorsonuchales Ödem

    Hallo pullapino,

    wurde diese Diagnose schon von einem Pränatalspezialisten bestätigt? Wenn nein, solltest du erstmal die Bestätigung abwarten, denn der Verdacht auf ein dorsonuchales Ödem kommt in der Frühschwangerschaft nicht selten vor ohne sich zu bestätigen.
    Siehe z.B. hier: Hygrom

    Und selbst wenn sich das Ödem bestätigt, kann es immer noch sein, dass dein Kind gesund geboren wird.
    Siehe z.B. hier: NAckendichte 8mm!! Lena kam Gesund zur WElt!!!
    und hier noch ein Mutmacher: Nackenödem 4,7mm

    Ich drücke dir die Daumen, bitte berichte mal wieder,
    Barbara
    Geändert von leu (03.11.2011 um 09:30 Uhr)

  4. #4
    pullapino ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    3

    Standard Re: Dorsonuchales Ödem

    Hi,

    habe heute kurzfristig einen termin bekommen bei einem spezialisten. Werde dann berichten was rausgekommen ist.

    Lg

  5. #5
    pullapino ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    3

    Standard Re: Dorsonuchales Ödem

    Zitat Zitat von danaide1234 Beitrag anzeigen
    Hallo, uns ist das auch passiert - ich kann mir Deine Gefühle ungefähr vorstellen.
    Allerdings ist die 10. SSW etwas früh, um eine Nackentransparenz klar beurteilen zu können. Die Untersuchung sollte zwischen der 11. und 13+ 6. SSW nochmal wiederholt werden. Am Besten von einem guten Ultraschaller mit einem sehr guten Gerät (> Zentren/Spezialpraxen). Eigentlich kann man erst dann von einem "echten Befund" sprechen.
    Sollte sich das Ödem bestätigen, ist - das wirst Du schon gelesen haben - eine chromosomale Abweichung der häufigste Grund dafür, was aber nicht heißt, dass 100 % aller Kinder so etwas haben. Es gibt durchaus Fälle - gerade hier im Forum - mit schlechten NTs und später putzmunteren, gesunden Kindern.
    Habe noch etwas Geduld, bevor Du voreilig im Geiste Schlüsse ziehst und warte die nächste Untersuchung ab.
    Ich drücke Dir die Daumen!
    Grüße, danaide
    Hallo,

    das problem ist das mein baby nicht nur am nacken ein ödem hat sondern auch auf dem rücken. Ich kann bald nicht mehr.
    PS: war gestern beim spezialisten er hat es bestätigt.

  6. #6
    leu
    leu ist offline Poweruser
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    8.690

    Standard Re: Dorsonuchales Ödem

    Hallo pullapino,

    auch wenn das nicht günstig ist - es hat auch mit einem solchen Befund schon gesunde Kinder gegeben.

    Ich drücke dir weiter die Daumen.
    LG, Barbara

  7. #7
    emilysmama08 ist offline ♥ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥
    Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    145

    Standard Re: Dorsonuchales Ödem

    Liebe Pullapino,

    auch unser Sternenkind Emily hatte sowohl ein Nackenödem als auch eine Wasseransammlung am Rücken (Hygroma Colli + Hydrops Fetalis).

    Und auch wenn das schlechte Vorraussetzungen sind - es gibt immer wieder positive Ausgänge, z.B. hier:
    Nackentransparenz-Forum :: Thema anzeigen - Diagnose: Ullrich-Turner-Syndrom

    Es ist natürlich nur Spekulation, dass es sich um ein Turner Syndrom handeln könnte, aber bei deinem Befund ist es nicht unwahrscheinlich. Eine Sammlung hierzu findest du hier:
    Unsere Sammlung (Lexikon) » Ullrich-Turner-Syndrom (Monosomie X)

    Wie geht es nun weiter?
    Wenn du Fragen hast oder ich dir helfen kann - jederzeit gerne.
    Liebe Grüße von
    C.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •