Guten Tag,

gestern wurde bei unserer FD (bei SSW 21+3) festgestellt, dass die Fruchtwassermenge erhöht ist (25 cm - höchster Normwert ist wohl 20 cm) und der Knirps außerdem in mind. einer Niere eine Nierenbeckenerweiterung hat (Nierenbecken rechts 5,9 mm - höchster Normwert 5,0 mm).

Nun wurde uns zu einer Fruchtwasseruntersuchung geraten, um Chromosomenstörungen auszuschließen. Nach der NT-Messung lag unser Risiko bei 1:6448, und durch die FD hat es sich jetzt auf 1:379 erhöht (Trisomie 21).

Beim letzten Kind (ist jetzt 18 Monate alt) war alles im Normbereich....

Hat jemand Erfahrung mit diesen "Normabweichungen" und irgendwelche Tipps?

LG
Helena