Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 82
  1. #1
    Sana77 ist offline 2012
    Registriert seit
    27.07.2007
    Beiträge
    83

    Frage Schwangerschaftsabbruch...

    Hallo,

    das Forum hier ist wahrscheinlich nicht ganz das Richtige, aber ein wirklich "passendes" habe ich leider nicht gefunden.

    Ich würde mich gerne mit Anderen austauschen, die sich -wie ich- nach der Diagnose "Behinderung" für einen Schwangerschaftsabbruch entschieden haben.

    Wie geht es Euch heute damit? Plant ihr wieder schwanger zu werden?

    Liebe Grüsse,
    Sandra

  2. #2
    bruni1975 ist offline Stranger
    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    20

    Standard Re: Schwangerschaftsabbruch...

    Hallo Sandra,
    ich habe mich im März 2009 für einen Schwangerschaftsabbruch entschieden, weil unser Kind Trisomi 18 hatte. Um welche Behinderung geht es denn in Deinem Fall?
    LG Katja

  3. #3
    Segelwind ist offline enthusiast
    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    233

    Standard Re: Schwangerschaftsabbruch...

    Hallo Sandra,
    es ist gut, dass Du hier Deine Not niederschreibst, denn allein geht man ein. Wir Frauen brauchen nichts nötiger als den Austausch. Gerne kannst Du dich an ausweg-pforzheim.de wenden, denn die sind einfühlsam und fit. Denn Du stehst mit der Diagnose und was sie in Dir auslöst nicht alleine da.
    Ich wünsche Dir, dass Du bald wieder Boden unter den Füßen gewinnen kannst.
    VLG Segelwind

  4. #4
    Avatar von Kiki01
    Kiki01 ist offline old hand
    Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    894

    Standard Re: Schwangerschaftsabbruch...

    Hallo Sandra!

    Auch wir haben uns im Dezember in der 20. ssw für einen Spätabbruch entschieden. Unsere Tochter hätte Trisomie 21 gehabt zu dem ein Schwerer AVSD (Herzfehler) und eine fehlende Halsschlagader.
    Sie war unser absolutes Wunschkind, und nachdem ich schon 2 gesunde Kinder habe traf es uns relativ unerwartet. Jetzt bin ich wieder gerade ganz frisch schwanger, in der 5. Woche und wir hoffen, das alles gut geht dieses Mal.
    Aber für uns steht auch fest, dass wir eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen werden.

    Es war für uns eine sehr schwere Entscheidung und trotzdem stand für uns schnell fest, dass wir das Leid jetzt auf uns nehmen um es unserer Tochter zu ersparen.
    Ich bin selbst Kinderkrankenschwester und betreue eben solche Kinder zu Hause in den Familien, also wusste ich ganz genau, was es bedeutet hätte für unser Kind.
    Mein Mann arbeitet auch mit sterbenden Menschen und da wir für uns selbst in Anspruch nehmen: Kein Leben um jeden Preis!
    Stand für uns die Entscheidung fest.
    Unsere Kleine fehlt uns jeden Tag und das wird sie auch immer tun.

    Ich habe auch schon hier nach einem Thema gesucht, das dazu passt: Kinderwunsch, nach Spätabbruch, oder so.

    Liebe Grüße Natalie

  5. #5
    Avatar von Acorna
    Acorna ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    08.12.2008
    Beiträge
    2.709

    Standard Re: Schwangerschaftsabbruch...

    Vielleicht könnte die Eltern-Redaktion ja ein Unterforum zum Schwangerschaftsabbruch eröffnen.




    url=http://lilypie.com][/url]

    Ich rechne nie!
    Auf die Art kann`s Schicksal
    mir auch nie einen Strich
    durch die Rechnung machen.
    (Johann Nepomuk Nestroy)

  6. #6
    Sana77 ist offline 2012
    Registriert seit
    27.07.2007
    Beiträge
    83

    Standard Re: Schwangerschaftsabbruch...

    Zitat Zitat von Acorna Beitrag anzeigen
    Vielleicht könnte die Eltern-Redaktion ja ein Unterforum zum Schwangerschaftsabbruch eröffnen.
    das ist eine gute Idee, ich habs mal weitergegeben.
    Auf die Antwort bin ich gespannt, bin nicht sicher, ob das Thema nicht vielleicht gewollt ausgelassen wird.

  7. #7
    Registriert seit
    01.05.2005
    Beiträge
    23.266

    Standard Re: Schwangerschaftsabbruch...

    Zitat Zitat von Sana77 Beitrag anzeigen
    das ist eine gute Idee, ich habs mal weitergegeben.
    Auf die Antwort bin ich gespannt, bin nicht sicher, ob das Thema nicht vielleicht gewollt ausgelassen wird.
    Vor ein paar Jahren haben Frauen mit Abbrüchen wegen medizinischer Indikation auch im "Schwanger nach Fehlgeburt" mitgeschrieben. Ich kann mich nicht erinnern, dass es da irgendwelche Probleme gegeben hätte; Ängste hat man sicher in beiden Fällen in der Folgeschwangerschaft.
    LG
    Schlüsselsucher



  8. #8
    Sana77 ist offline 2012
    Registriert seit
    27.07.2007
    Beiträge
    83

    Standard Re: Schwangerschaftsabbruch...

    Zitat Zitat von Schlüsselsucher Beitrag anzeigen
    Vor ein paar Jahren haben Frauen mit Abbrüchen wegen medizinischer Indikation auch im "Schwanger nach Fehlgeburt" mitgeschrieben. Ich kann mich nicht erinnern, dass es da irgendwelche Probleme gegeben hätte; Ängste hat man sicher in beiden Fällen in der Folgeschwangerschaft.
    Hallo Schlüsselsucher,

    Ängste hat man bei den Folgeschwangerschaften bestimmt in beiden Fällen, aber ich denke die Fragen sind doch ein bißle anders.
    Und auch die Fragen, die sich durch den Abbruch ergeben (wo man sich ja "freiwillig" entschieden hat) sind doch andere als nach einer Fehlgeburt. Daher hätte ich mir einen Austausch mit "Gleichgesinnten" in einem eigenen Forum gewünscht.

    Grüsse,
    Sandra

  9. #9
    Registriert seit
    01.05.2005
    Beiträge
    23.266

    Standard Re: Schwangerschaftsabbruch...

    Zitat Zitat von Sana77 Beitrag anzeigen
    Hallo Schlüsselsucher,

    Ängste hat man bei den Folgeschwangerschaften bestimmt in beiden Fällen, aber ich denke die Fragen sind doch ein bißle anders.
    Und auch die Fragen, die sich durch den Abbruch ergeben (wo man sich ja "freiwillig" entschieden hat) sind doch andere als nach einer Fehlgeburt. Daher hätte ich mir einen Austausch mit "Gleichgesinnten" in einem eigenen Forum gewünscht.

    Grüsse,
    Sandra
    Ich wünsche euch ja, dass ihr es eingerichtet bekommt, ich sag ja nur, dass es damals ganz gut gepasst hat (ich schreib dort schon ewig nicht mehr und weiß nicht, wie es jetzt ist):).
    LG
    Schlüsselsucher



  10. #10
    Avatar von Mana1977
    Mana1977 ist offline Physiotherroristin
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    510

    Standard Re: Schwangerschaftsabbruch...

    ich habe zum Glück noch nie vor dieser Entscheidung stehen müssen, aber als Physiotherapeutin weiß ich auch, wie das Leben schwerstbehinderter Kinder und deren Familien aussieht.
    In 9 Wochen erwarten wir unser 3. Kind, zum Glück ist eigentlich alles gut. Aber ich glaube, wenn mir mein FA irgendwann gesagt hätte, dass ich ein schwerstbehindertes Kind zur Welt bringen würden, hätten wir uns schweren Herzens dafür entschieden die SS abzubrechen.



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •