Hallo zusammen! Unser Sohn, der in der Grundschule sehr gut war, immer leicht lernte und dem alles zuflog, geht in der 5. Klasse Gymnasium momentan ordentlich baden.

In Latein hatte er anfangs sehr gute Noten, doch es wird von Klassenarbeit zu Klassenarbeit schlechter, er ist nun bei einer 5 angelangt, hätte beinahe eine 6 bekommen.
Er wollte selbst unbedingt mit Latein starten und da bei der großen Schwester alles super lief (sie ist in der 9. und liebt Latein), haben wir uns da keine Gedanken gemacht.

Nun wissen wir nicht - was nun? Er müsste jetzt wohl die Notbremse ziehen und wirklich alles von Anfang an nochmal ordentlich lernen, denn er hat einen miesen durchlöcherten Grundstock.

Leider stellt sich heraus dass er nicht besonders sprachbegabt ist und uns graust es, was nun kommt.

Wir haben folgende Möglichkeiten besprochen:

1. Nachhilfe bis er wieder gleichziehen kann
2. 5 Klasse wieder holen und mit Englisch anfangen, was er absolut nicht will
3. Auf die Realschule, mit Englisch beginnen (was er auch nicht will)

Das problem bei der Ralschule sehen wir, dass er auch dort wird lernen müssen aber er irgendwie noch nicht auf dem Trichter gekommen ist dass die Zeiten vorbei sind, in denen er sich einen Stoff einmal angucken muss und er es kann... es ist umfassender und schwerer geworden und er ist nicht sehr anstrengungsbereit.

Die restlichen Noten sind ok, aber nicht herausragend, wobei keines meiner Kinder ein super Schüler war, die Älteste hat das Abi bestanden und studiert jetzt und war auch keine Leuchte.

Er sagt immer dass er lernen und aufholen will, aber dann ist das Rad fahren, Skateboard und Spielen (verständlicherweise!!!) immer wichtiger und nach ein paar Tagen ist er wieder unwillig und verschludert alles.

Hat von euch schon jemand diese Situation gehabt? Oder wird sich das Latein wie ein ewiger Mühlstein durchziehen?? Ich habe das Gefühl dass wir diese Sprache loswerden sollten (bei ihm speziell), aber er will undbedingt in der KLasse bleiben.

Unser ganzes Familienleben dreht sich momentan um die Noten des Sohnemannes, finde es zum kotzen, aber eigenverantwortlich tut er nichts - und wird es meiner Meinung nach auch auf Real- oder Hauptschule nicht tun...

Ratlose Grüße, danke.