Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46
Like Tree22gefällt dies

Thema: Hört auf es den staatlichen Schulen recht zu machen!

  1. #1
    Avatar von KidsandNature
    KidsandNature ist offline Stärke & innere Ruhe
    Registriert seit
    21.07.2012
    Beiträge
    39

    Standard Hört auf es den staatlichen Schulen recht zu machen!

    Jonathan hat heute Schule.
    In der Ersten Stunde soll er rechnen, als er die Aufgaben versteht und es beginnt Spaß zu machen klingelt die Schulkglocke, er wird in seinem Lernfluss unterbrochen, nächstes Fach.. Kunst.

    Wie gerne würde Jonathan seiner eigenen Kreativität freien Lauf lassen, die gestellte Aufgabe lautet aber Portrait malen. Er kann es nicht und hat keinen Bock darauf, er liebt Graffiti.
    Das darf er aber in den nächsten 90 Minuten nicht ausleben.
    Deutsch geistert ihm schon im Kopf herum, Hausis nicht gemacht, das langweilige Buch zu Hause nicht gelesen. Uff das wird wieder ein Schultag. Und aufs Klo muss ich auch, wie ein kleiner Junge meldet er sich und bittet den Lehrer um Erlaubnis aufstehen zu dürfen.

    Dies war noch kleiner und ein harmloser Einblick in den täglichen, sinnlosen Schulalltag.
    Auch die Lehrer leiden unter den unerträglichen Zuständen (bestätigt durch viele Quellen).
    Wer soll das ändern die Anderen wieder??
    Nimm es in die eigene Hand, wenn Dir die Zukunft Deines Kindes es Wert ist.

    Schule muss transparenter werden, weg mit staatlichen Lehrplänen.
    Mitspracherechte einfordern, Autorität aberkennen, Schüler unterrichten Schüler, dauerhaft, der lehrer hält sich mit führender Hand im Hintergrund (innovatives neues Konzept, das einer Gesellschaft im Jahre 2012 gerecht wird.)
    Die Autorität liegt in der Hand der Eltern, nicht in der Hand des Staates/Bildungsministeriums und seinen Vertretern.

  2. #2
    Avatar von Wunderblume
    Wunderblume ist offline ~niveauflexibel~
    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    18.629

    Standard Re: Hört auf es den staatlichen Schulen recht zu machen!

    Zitat Zitat von KidsandNature Beitrag anzeigen
    Jonathan hat heute Schule.
    In der Ersten Stunde soll er rechnen, als er die Aufgaben versteht und es beginnt Spaß zu machen klingelt die Schulkglocke, er wird in seinem Lernfluss unterbrochen, nächstes Fach.. Kunst.

    Wie gerne würde Jonathan seiner eigenen Kreativität freien Lauf lassen, die gestellte Aufgabe lautet aber Portrait malen. Er kann es nicht und hat keinen Bock darauf, er liebt Graffiti.
    Das darf er aber in den nächsten 90 Minuten nicht ausleben.
    Deutsch geistert ihm schon im Kopf herum, Hausis nicht gemacht, das langweilige Buch zu Hause nicht gelesen. Uff das wird wieder ein Schultag. Und aufs Klo muss ich auch, wie ein kleiner Junge meldet er sich und bittet den Lehrer um Erlaubnis aufstehen zu dürfen.

    Dies war noch kleiner und ein harmloser Einblick in den täglichen, sinnlosen Schulalltag.
    Auch die Lehrer leiden unter den unerträglichen Zuständen (bestätigt durch viele Quellen).
    Wer soll das ändern die Anderen wieder??
    Nimm es in die eigene Hand, wenn Dir die Zukunft Deines Kindes es Wert ist.

    Schule muss transparenter werden, weg mit staatlichen Lehrplänen.
    Mitspracherechte einfordern, Autorität aberkennen, Schüler unterrichten Schüler, dauerhaft, der lehrer hält sich mit führender Hand im Hintergrund (innovatives neues Konzept, das einer Gesellschaft im Jahre 2012 gerecht wird.)
    Die Autorität liegt in der Hand der Eltern, nicht in der Hand des Staates/Bildungsministeriums und seinen Vertretern.


    im Grundschulforum hats nicht so geklappt, deshalb hier dasselbe in orangegepunktet, ja?

    Naja jedem das Seine.

    Mein Weg ist das nicht.
    Für H. in Freundschaft und Liebe:

    "Ein Freund ist ein Mensch vor dem man laut denken kann!" (R.W. Emerson)

    Danke, dass Du mich das mit Herz und Seele begreifen lässt!

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Hört auf es den staatlichen Schulen recht zu machen!

    Zitat Zitat von KidsandNature Beitrag anzeigen
    Jonathan hat heute Schule.
    In der Ersten Stunde soll er rechnen, als er die Aufgaben versteht und es beginnt Spaß zu machen klingelt die Schulkglocke, er wird in seinem Lernfluss unterbrochen, nächstes Fach.. Kunst.

    Wie gerne würde Jonathan seiner eigenen Kreativität freien Lauf lassen, die gestellte Aufgabe lautet aber Portrait malen. Er kann es nicht und hat keinen Bock darauf, er liebt Graffiti.
    Das darf er aber in den nächsten 90 Minuten nicht ausleben.
    Deutsch geistert ihm schon im Kopf herum, Hausis nicht gemacht, das langweilige Buch zu Hause nicht gelesen. Uff das wird wieder ein Schultag. Und aufs Klo muss ich auch, wie ein kleiner Junge meldet er sich und bittet den Lehrer um Erlaubnis aufstehen zu dürfen.

    Dies war noch kleiner und ein harmloser Einblick in den täglichen, sinnlosen Schulalltag.
    Auch die Lehrer leiden unter den unerträglichen Zuständen (bestätigt durch viele Quellen).
    Wer soll das ändern die Anderen wieder??
    Nimm es in die eigene Hand, wenn Dir die Zukunft Deines Kindes es Wert ist.

    Schule muss transparenter werden, weg mit staatlichen Lehrplänen.
    Mitspracherechte einfordern, Autorität aberkennen, Schüler unterrichten Schüler, dauerhaft, der lehrer hält sich mit führender Hand im Hintergrund (innovatives neues Konzept, das einer Gesellschaft im Jahre 2012 gerecht wird.)
    Die Autorität liegt in der Hand der Eltern, nicht in der Hand des Staates/Bildungsministeriums und seinen Vertretern.

    Meine Große Tochter wr in der ersten Klasse in einer Montessorischule in einer altersgemischten Lerngruppe, vieles war im Ansatz so, wie Du es beschreibst: Freiarbeit, d.h. die Kinder dürfen frei entscheiden und lernen von den Größeren. Niemand brauchte an seinem Tisch sitzen, es durfte auf dem Boden liegen oder auch draußen arbeiten.
    Meine Tochter war sehr sehr schüchtern und traute sich gar nicht erst an Materialien heran, sie hat sich teilweise den ganzen Vormittag mit einer Sache beschäftigt , Größere Kinder hat sie gar nicht angesprochen und die Lehrerin kümmerte sich um auffällige Kinder, meine Tochter ging regelrecht unter...

    Für unsere Tochter war es ganz schlimm und wir haben sie zu Beginn des 2. Schuljahres an einer Regelschule mit Frontalunterricht angemeldet , seitdem ging sie gerne zur Schule, sie taute auf, freute sich, dass sie klare Aufgaben bekam, fand es toll , dass die Lehrerin etwas an die Tafel schrieb, es gab einen Stundenplan, sie wusste genau, was sie erwartete und selbst die Hausaufgaben machten ihr Spass, weil sie endlich wusste was sie machen konnte...

    Jetzt geht sie in die 6.Klasse (Gymnasium) und spricht heute noch davon, wie schrecklich ihr erstes Schuljahr war und ich bin mir sicher, sie haette sich ganz anders entwickelt, wenn wir diesen Schritt (Schulwechsel) nicht gemacht hätten.

    Daher bin ich dankbar, dass es solche Schulen gibt, solche wo auch Jonathan ist... Gerade deshalb, weil mir die Zukunft meines Kindes wichtig ist!
    Geändert von Claudia_74 (10.09.2012 um 23:13 Uhr)
    KidsandNature gefällt dies

  4. #4
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    71.987

    Standard Re: Hört auf es den staatlichen Schulen recht zu machen!

    das fehlt mir gerade noch - überengagierte Muddis, die mitreden dürfen.

    Nee, dann lieber den starren Lehrplan.

    Am besten ohne dein pathetisches Geschreibsel.
    HeddaGabler, Sheera und Simsalabim83 gefällt dies.


    Totes Meer Mai 2016

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Hört auf es den staatlichen Schulen recht zu machen!

    Zitat Zitat von KidsandNature Beitrag anzeigen
    Die Autorität liegt in der Hand der Eltern, nicht in der Hand des Staates/Bildungsministeriums und seinen Vertretern.
    Und ich dachte immer, Bildung sei Ländersache.

  6. #6
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    71.987

    Standard Re: Hört auf es den staatlichen Schulen recht zu machen!

    Zitat Zitat von Britta02 Beitrag anzeigen
    Und ich dachte immer, Bildung sei Ländersache.
    und denken Glückssache!

    Eine Schule, die Klein-Jonathan verbietet, ein hübsches Graffiti mit dem schönen Text "Fuck sä Schuhle" quer übers Schultor zu sprühen, ist schlecht. Wenn Mama-Jonathan Mitspracherecht hätte, dürfte er das nämlich und alle wären glücklich!
    HeddaGabler und Sheera gefällt dies.


    Totes Meer Mai 2016

  7. #7
    Avatar von KidsandNature
    KidsandNature ist offline Stärke & innere Ruhe
    Registriert seit
    21.07.2012
    Beiträge
    39

    Standard Re: Hört auf es den staatlichen Schulen recht zu machen!

    @ Claudia_74
    Danke für Deine Ausführliche Schilderung!
    Vg Benny
    Geändert von KidsandNature (10.09.2012 um 23:55 Uhr)

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Hört auf es den staatlichen Schulen recht zu machen!

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    und denken Glückssache!

    Eine Schule, die Klein-Jonathan verbietet, ein hübsches Graffiti mit dem schönen Text "Fuck sä Schuhle" quer übers Schultor zu sprühen, ist schlecht. Wenn Mama-Jonathan Mitspracherecht hätte, dürfte er das nämlich und alle wären glücklich!
    Nee, nur wenn er es richtig schreibt isses korrekt. Wir sind ja nicht mehr in der Grundschule.

  9. #9
    Avatar von KidsandNature
    KidsandNature ist offline Stärke & innere Ruhe
    Registriert seit
    21.07.2012
    Beiträge
    39

    Standard Re: Hört auf es den staatlichen Schulen recht zu machen!

    @ Britta02 alias G`scheithaferl

    Du bist mit Deinen 55.338 Einträgen aber ein fleißiger Troll und Du zeigst es auch noch ganz offen in Deinem Avatar!
    Klasse das Du so schöne leere und für jeden Leser nutzlose Kommentare schreibst.
    Ausserdem mag ich nicht diese ständige Ironie.
    Schreib einfach offen Deine Meinung oder laß es in diesem Faden vor lauter langeweile zu schreiben!
    Es geht hier nicht um blabla sondern um echte Meinungen.
    Und keine Sorge, ich respektiere auch Deine, denn die Meinung meiner Mitmenschen ist mir sehr viel Wert, auch wenn ich nicht der gleichen Meinung sein sollte.
    Darüber hinaus, hilfst Du damit auch den anderen!
    Gruß Benny

  10. #10
    Avatar von s.t-h
    s.t-h ist offline Legende
    Registriert seit
    12.01.2003
    Beiträge
    22.709

    Standard Re: Hört auf es den staatlichen Schulen recht zu machen!

    Zitat Zitat von KidsandNature Beitrag anzeigen
    Jonathan hat heute Schule.
    In der Ersten Stunde soll er rechnen, als er die Aufgaben versteht und es beginnt Spaß zu machen klingelt die Schulkglocke, er wird in seinem Lernfluss unterbrochen, nächstes Fach.. Kunst.

    Wie gerne würde Jonathan seiner eigenen Kreativität freien Lauf lassen, die gestellte Aufgabe lautet aber Portrait malen. Er kann es nicht und hat keinen Bock darauf, er liebt Graffiti.
    Das darf er aber in den nächsten 90 Minuten nicht ausleben.
    Deutsch geistert ihm schon im Kopf herum, Hausis nicht gemacht, das langweilige Buch zu Hause nicht gelesen. Uff das wird wieder ein Schultag. Und aufs Klo muss ich auch, wie ein kleiner Junge meldet er sich und bittet den Lehrer um Erlaubnis aufstehen zu dürfen.

    Dies war noch kleiner und ein harmloser Einblick in den täglichen, sinnlosen Schulalltag.
    Auch die Lehrer leiden unter den unerträglichen Zuständen (bestätigt durch viele Quellen).
    Wer soll das ändern die Anderen wieder??
    Nimm es in die eigene Hand, wenn Dir die Zukunft Deines Kindes es Wert ist.

    Schule muss transparenter werden, weg mit staatlichen Lehrplänen.
    Mitspracherechte einfordern, Autorität aberkennen, Schüler unterrichten Schüler, dauerhaft, der lehrer hält sich mit führender Hand im Hintergrund (innovatives neues Konzept, das einer Gesellschaft im Jahre 2012 gerecht wird.)
    Die Autorität liegt in der Hand der Eltern, nicht in der Hand des Staates/Bildungsministeriums und seinen Vertretern.
    Wo ja auch alle Eltern immer den totalen Durchblick haben.
    Wichtig ist Kooperation--von allen Seiten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •