Guten Tag,

Mein Sohn ist im vorigen Jahr in Gymnasium gewechselt, mit der Empfehlung. Beim Schreuben macht er aber ziemlich viele Fehler. Er ist aber sehr gut in Mathe, Erdkunde, interessiert sich fuer Computer, usw. Mit Sprachen war er nie gut. Manchmal bekommt er in Deutsch 2, gestern aber war es wieder eine 4. Und er bekommt schon seit mehreren Monate Nachhilfe in Deutsch.

Kann ihn die Schule ein Jahr wiederholen lassen, wenn seine Noten in Deutsch um 4 liegen? Oder wird die Schule ihn in die Realschule abschieben wollen - unter welchen Bedingungen ist es moeglich?

Wegen schlechten Noten in Deutsch in die Realschule zu wechseln - das wollen wir nicht (wie gesagt, in Mathe ist er sehr gut). Ich moechte gerne wissen, wie sind die Regeln fuers Sitzen/Schulwechsel in dem Fall.

Danke im voraus

Mik