Meine Twins kommen ja ab August auf die Realschule mit Nachmittagsbetreuung.
Es stehen dann auch die Wahl der Elternsprecher an.
Mir wäre es sehr wichtig das zumindest ein Elternteil Vollzeit beruftätig ist ,denn die letzten Jahre haben gezeigt das Eltern mit Vollzeitarbeit
kaum Verständnis entgegengebracht wurde oder werden konnte.
z.B. da wurde basteln am Montag für Mittwoch um 15 Uhr angekündigt-was für mich und meinen Mann zu kurzfristig ,also nicht machbar war.
Leider war das oft der Fall und wir konnten so gut wie nie nachmittags dahinkommen.
Jetzt möchte ich in der neuen den Vorschlag machen das man ein Elternteil nimmt das diese Problematik kennt und man das anders/besser organisiert.
Kann man das vorschlagen?