Hallo,

ich brauche mal einen Rat. Ich bin 41 J. und wie ich zugebe, auch altmodisch erzogen worden. Ich selbst habe mich sozusagen "aufgehoben",bis ich glaubte, mit dem Richtigen Sex zum 1. Mal zu haben.Davon abgesehen,hatte meine Mutter mir eingebleut, mit den Männern aufzupassen,das ich regelrecht Angst vorm Sex hatte.Das erste Mal fand bei mir statt mit 19 Jahren. Dies also zur Erklärung...
Letzte Woche ging ich ohne Nachzudenken ins Zimmer meines 16 jährigen Sohnes.Es war Nachmittags und ich hatte ihn noch nicht gesehen,wollte schauen,ob er da ist.Dummerweise vergaß ich ,anzuklopfen. Dann sah ich etwas,was mich ziemlich aus der Spur brachte: Mein Sohn in einer eindeutigen Stellung auf seine Freundin,völlig nackt beide.Bei meinem Eintreten zuckten beide zusammen und ich verließ fluchtartig den Raum.Die Freundin meines Sohnes ist gerade 14 Jahre alt geworden.Und nimmt noch nicht die Pille. Mein Sohn hat zwar einen Kondom benutzt, aber ich war völlig durch den Wind...Ich trank dann den Rest eineinhalb Flaschen Wein und wollte erst nicht über diese Sache sprechen.Mein Mann bemerkte meine Aufgewühltheit und meinte,das ich jetzt den Verstand einschalten sollte.Das ging nicht,ich war einfach zu bestürzt.Ich war schon die Woche enttäuscht von meinem Sohn,da er wegen Naziparolen nun vor Gericht muß, wobei mich mein Sohn noch angelogen hatte,das er das angeblich nicht getan habe und dann gab er zu,besoffen gewesen zu sein und sich nicht an das Gesagte erinnern wollte. Da fragte ich mich schon,was ich an diesem Kind falsch gemacht hatte,denn ich brachte ihm bei,sich von dieser Nazi-Sauerei zu distanzieren.Meine Sympathie galt immer den Juden und den Opfern dieses 2.Weltkrieges.Und nun der erste Sex unter meinem Dach.Wie gesagt,ich wußte nicht,ob mein Sohn da war bzw.das er überhaupt Besuch hatte.Anschließend war ich so durch den Wind,dann versuchte ich zu reden,doch ich fühlte mich unverstanden und trank an diesem Abend weiter,um dieses schlimmen Gefühl der Angst loszuwerden.Mein Sohn kam dann runter und warf mir vor,das ich sein erstes Mal versaut hätte.Ich sagte ihm widerum,das das Mädchen erst 14 sei und die Pille noch nicht nehme,denn er selbst habe doch jetzt diverse Schulprobleme,das seine Versetzung abermals gefährdet ist und dann dieses Verfahren am Hals.Ob er sich dessen bewußt sei,was er tue.Er meinte,ich solle mich nicht so anstellen,alle Jungs täten das schon.Seine Freundin wisse auch,was sie tue.Und er verbietet mir jede Einmischung in sein Privatleben,wie er das nennt.
An diesem Abend war ich dann betrunken.Und ausgerastet.Ich habe Angst, das er sich und damit uns noch mehr Probleme macht.Schließlich habe ich einen Mann,der gerade vor einem halben Jahr seine Chemotherapie nach seiner 2.Krebserkrankung beendet hat und noch stark an den Nebenwirkungen leidet.Er ist gehbehindert geworden,weil durch die Chemo seine Nerven an den Füßen geschädigt sind, und seit seiner Krebserkrankung vor über einem Jahr krankgeschrieben ist. Zudem bin ich hochgradig schwerhörig,kann also nicht spontan wegen Problemen jemanden anrufen und mich "auskotzen",wenn mich etwas bedrückt,denn Telefonieren ist mir nicht möglich.

Ich gestehe freimütig,das ich hätte nicht trinken sollen,denn damit machte ich alles schlimmer.Aber ich meine sehr wohl,das meine Empörung,mein Schock und irgendwie auch dieses ohnmächtige Gefühl erlaubt sind,und vor allem erlaubt sind,diese zu äußern.Niemand wollte etwas hören davon,was ich davon halte.

Ich denke da nicht nur an meinen Sohn,sondern auch an das junge Mädchen,das gerade erst 14 geworden ist.Mein Gefühl sagt,das sie zu jung ist.Ich habe kein Kontakt zu ihr,denn mein Sohn schleppt sie gleich ins sein Zimmer und isst bei ihrem Besuch nicht mal Mittag.Sie wollen unter sich sein.

Und ich stelle fest,wie man als Mutter reagiert, ist es immer falsch.

Was würdet ihr mir raten? Ist es cool,seine Kinder früh ihre Erfahrungen machen zu lassen?Oder ist es etwas,was man eh nicht ändern kann? Oder bin ich einfach nur hysterisch??

Es ist auch so,das sich plötzlich alle Werte,die ich versuchte,meinem Sohn zu vermitteln,irgendwie in Frage stellen.Was meint ihr?