Hallo,

vor ein paar Jahren war ich regelmäßig hier unter einem anderen Nick in den Foren unterwegs, jetzt habe ich ein Problem, das wahrscheinlich viele kennen...

Meine 16jährige Tochter, die äußerst introvertiert ist und eigentlich nur noch eine einzige Freundin hat, hatte sich in den letzten Monaten derart zurückgezogen, ihre wenigen anderen Kontakte einschlafen lassen, dass ich mir große Sorgen gemacht habe.

Zudem hielt sie sich nur noch im Internet auf, aber nicht unter ihrem Namen, sondern hat Phantasiepersonen erfunden und fleißig ihre Langeweile somit vertrieben. Das nahm aber Ausmaße an, dass ihr RL fast nicht mehr existierte...

Im Februar/März eskalierte das ganze, sie wurde aggressiv ohne Ende, wenn man ihre PC-Zeiten einschränkte etc...
Sie war depressiv, fing an, sich zu ritzen u.ä.
Ich wusste, das Problem war, weil sie überhaupt keine realen Kontakte hatte, auch in der Schule nicht...

Ich habe es dann fertig bekommen, dass sie drei Verabredungen mit jungen Männern wahrnahm. Sie waren auch alle ganz nett und sie war ganz gut drauf... Mit dem dritten allerdings hat sie sich einen Tag später nochmals getroffen und dann ging alles Schlag auf Schlag...

Er ist 21 und hat eine dreijährige miese Beziehung hinter sich - meine Tochter hat, außer mit den anderen beiden Typen, mit denen sie aus war, überhaupt mit noch keinem fremden männlichen Wesen auch nur gesprochen, geschweige denn irgendwelche intimen Kontakte gehabt...

Ich will nicht sagen, dass er nicht nett ist...ich fand ihn anfangs auch sympathisch und hab mich gefreut, dass meine Tochter so aufgeblüht ist, aber.... am zweiten Tag hat er schon von der großen Liebe gesprochen... sie hätte so einen tollen Charakter, in den er sich verliebt hat usw....
er redet auch gern und viel, was meine Tochter aber soo nicht mitbekommt, weil sie immer nur alleine sind.
Mir hat er schon nach kurzer Zeit seine ganze Lebensgeschichte erzählt .. .ich weiß ALLES...

Meine Tochter hat sich mit der Zeit überreden lassen "lass es uns versuchen, dann sehen wir, ob es klappt"... und jetzt gehen sie zusammen. Das ist jetzt 4 Wochen her... mittlerweile spricht sie davon, die Pille zu wollen.

Damit habe ich auch gar kein so großes Problem... mein Problem ist folgendes:
meine Tochter ist sooo leicht beeinflussbar und eine ganz liebe... und er gibt sie nicht mehr her, da bin ich mir sicher, denn was besseres kann ihm gar nicht mehr passieren. Er sagte u.a. auch schon, er wolle bis zum Tod um sie kämpfen. - Und das alles ist nicht nur so dahergesagt...
Sie ist bildhübsch, gebildet etc. und sehr tolerant. Er eher das Gegenteil, wobei tolerant ist er auch, sehr sogar.

Meine Tochter meidet große Menschenansammlungen, geht aber, wenn jemand dabei ist, auch ganz gern mal weg. Das ist auch wichtig für sie, damit sie Selbstbewusstsein aufbaut und lernt, mit anderen Menschen umzugehen, das war immer ihr Problem, sie ist schüchtern, gehemmt, traute sich zu wenig zu und dachte "keiner mag mich". Und jetzt kommt er und sagt ihr "wie perfekt, einfach nur perfekt sie für ihn ist".

Er allerdings hat überhaupt kein Interesse daran, irgendwo hinzugehen (hat er auch vorher nicht getan), so sitzen sie immer nur bei ihr im Zimmer (bzw. liegen im Bett) oder befinden sich bei ihm in seiner Wohnung. Sie hat zb fast nie ferngesehen, jetzt schauen sie stundenlang irgendwelche Filme, sie fängt mittlerweile an, irgendwelche Onlinespiele zu zocken (er ist ein Ex-Zocker...), mit ihm zusammen... die Schule leidet darunter -.-

Ihr fragt euch jetzt, was will ich überhaupt?

Mir ist ganz schlecht, wenn ich daran denke, dass sie ja eigentlich überhaupt keine Möglichkeit hat, zu sehen, dass es auch andere Männer gibt, wie die so ticken etc.... ich habe einfach Angst, sie bleibt an ihm "kleben".

Ich habe Angst, sie fühlt sich so an ihn gebunden, dass sie die Macken, die er hat, akzeptiert - und wie gesagt, ich glaube, er lässt sie so ohne weiteres nicht mehr gehn...

Wenn er ein totaler Vollidiot oder A.... wäre, würde das nicht lange halten, das würde meine Tochter merken ... aber er tut einfach alles, um sie zu halten, weil es für ihn schwer ist, durch seine Art/Aussehen etc. überhaupt eine Freundin zu bekommen.

Mir fällt es sooo schwer, ihr meine Meinung nicht zu sagen.... ab und zu rutscht mir was raus ... ich weiß, das ist verkehrt, aber ich bin total fertig...

Was kann ich denn tun, damit sie Kontakte zu anderen jungen Leuten bekommt?? Mit ihm wird das nix, er hat kein Interesse (und auch kein Geld), um wegzugehen und Freunde braucht er auch nicht wirklich.


Ich habe jetzt etwas wirr geschrieben, gerade mal meine Gedanken, die mir durch den Kopf gingen, niedergeschrieben, also sorry, wenn es etwas durcheinander und konfus geworden ist.


Jetzt bitte eure Meinungen... ^^ ... ich halte was aus