Huhu ihr Lieben!

Ich habe diesen Beitrag schon im Forum vom Juli gepostet, doch würde ich gerne noch mehr Meinungen sammeln.


Hier mal eine aktuelle Diskussion, von mir und meinem Schatz und ich wollte mal von Euch eure Meinung dazu.

Also es geht um folgendes!

Wir überlegen ob wir unser kind taufen lassen sollen oder ned.
Ich selber bin getauft ( katholisch) und mein Schatz auch, ja ich war auch mal Messdiener.
Heute frag ich mich was mich dazu geritten hat*g*ok das ist ein anderes Thema.

Man wird ja älter und bekommt eine andere Sicht der Dinge....
Kurz um, ich bin ned so ganz mit dem Einverstanden was die Kirche von sich gibt ja und ich muss ehrlicherweise sagen, das ich nicht an Gott glaube, so wie ihn die Kirche darstellt usw.

Mein Schatz eigentlich genauso wenig.

Nun sagt er aber, das Kinder die nicht getauft sind, es schwieriger haben in der Schule.
Und genau das kann ich nicht bestätigen, ich kenne genug Kinder oder jetzt Erwachsene die nicht getauft sind und haben keine Probs gehabt.

Ich kann mich mit dem Gedanken einfach ned anfreuden, nur weil es Tradition ist ein Kind taufen zu lassen.

Wie gesagt wir beide glauben ned an Gott.

Ich bin zwar noch in der Kirche drin, aber nur weil ich in meinem Job, das brauche.
Wobei ich bis jetzt noch nie bei einem Kirchlichen Träger gearbeitet habe.... ( das nur mal so am rande.)

Ich möchte mein Kind völlig frei erziehen, also es soll später selbst aussuchen an was es glaubt oder glauben möchte.

Ich bin da ja eher auf der Spirituellen Seite zu finden und sehe das "Göttliche" ein wenig anders, also ned so wie die Kirche oder gar die r.kath religion oder die evangelische....

Nun frage ich mich, ob einige von euch genauso denken, und ob sie glauben das die kinder dann mehr ärger haben werden.

Danke euch schon mal für eure antworten!

Liebe Grüße
RedSilence