Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 65
Like Tree15gefällt dies

Thema: Terror beim Einschlafen

  1. #1
    Cottagelove ist offline old hand
    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    829

    Standard Terror beim Einschlafen

    Ihr Lieben,

    ich würde gerne nochmal eure Meinung bzgl. unseres Einschlafproblemes hören.

    Bsp: Mittags

    Kind ist gegen 13.00 Uhr hundemüde, reibt sich ständig die Augen, gähnt oft, läuft unsicher, schwankt - kurzum total müde. Ich nehm also Kind, lege sie in ihr Bett, setze mich daneben und der Terror beginnt. Schreien, schlagen, total hysterisch werden - kann bis zu 1 Stunde gehen, Kind schläft trotzdem nicht.
    Wenn ich dann z.B. kurz zum Einkaufen mit ihr fahre, ist sie nach 10 Sekunden im Auto eingeschlafen. Jetzt ist es mittags öfter so, dass ich um diese Uhrzeit sowieso von Krabbelgruppe zurück komme, so dass sie im Auto einschlafen kann und ich sie ins Bett trage.

    Dieses Problem haben wir aber auch Abends, Kind wirklich müde, MUSS nicht um eine bestimmte Uhrzeit im Bett sein, aber sie fällt teilweise minütlich hin, weil sie müde ist und es gibt immer 1 - 1,5 Stunden Terror beim ins Bett bringen. Wenn wir sie dann wieder mit ins Wohnzimmer nehmen und sagen "gut, dann bleib noch wach", geht der Terror weiter, weil sie einfach todmüde ist und nur noch heult.

    Das geht jetzt schon bestimmt seit 5 Monaten und wir haben einfach keine Lust mehr jeden Tag 2,5 Stunden damit zu verbringen sie ins Bett ins zu bringen. Ideen???

    Sie hat immer bei uns im Bett geschlafen, vor 4 Wochen wurde sie ins ihr Zimmer ausquartiert, weil ich nicht mehr schlafen konnte, die erste Woche hat sie dort super geschlafen, seit 3 Wochen müssen wir sie um 22.30 Uhr zu uns holen und ich schlaf noch beschissener...
    Das nur als Zusatzinfo.

    Gruß

    P.S: Sie ist noch nicht "übermüdet", das Problem gibts auch wenn wir sie 1 - 2 Stunden früher ins Bett bringen.

  2. #2
    Avatar von Susel74
    Susel74 ist offline Veteran
    Registriert seit
    01.06.2010
    Beiträge
    1.473

    Standard Re: Terror beim Einschlafen

    Hallo,

    für mich klingt es so, als wolle sie nicht alleine schlafen.

    Könntet ihr als Kompromiss nicht ihr Bett mit ins Schlafzimmer stellen, wenn du Familienbett nicht mehr magst? Wenn Bett nicht geht, nur ihre Matratze?

    LG

  3. #3
    Frl.Flauschig ist offline old hand
    Registriert seit
    18.03.2011
    Beiträge
    1.101

    Standard Re: Terror beim Einschlafen

    Wie alt ist Dein Kind denn?

    Hast Du mal versucht sie auf Deinem Arm einschlafen zu lassen? Das ist bei uns der Knackpunkt. Wenn ich meine Tochter (knapp 2 Jahre) in ihr Bett lege und mich daneben setze schläft sie niemals, sondern ist irgendwann total überdreht und schläft gar nicht mehr. Auf meinem Arm schläft sie in 2-5 Minuten ein. Dann kann ich sie in ihr Bett legen und rausgehen.
    Geändert von Frl.Flauschig (20.01.2013 um 15:08 Uhr)

  4. #4
    Cottagelove ist offline old hand
    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    829

    Standard Re: Terror beim Einschlafen

    Zitat Zitat von Susel74 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    für mich klingt es so, als wolle sie nicht alleine schlafen.

    Könntet ihr als Kompromiss nicht ihr Bett mit ins Schlafzimmer stellen, wenn du Familienbett nicht mehr magst? Wenn Bett nicht geht, nur ihre Matratze?

    LG
    Sie musste nie alleine schlafen. Sie hat knapp 2 Jahre bei uns im Bett geschlafen und wir haben uns jedes Mal dazu gelegt und gewartet bis sie geschlafen hat. Das Problem, dass wir so ewig brauchen gabs also auch schon lange, als sie noch bei uns geschlafen hat.
    Die Lösung das Bett wieder zu uns zu schieben würde also nichts bringen.

    Auch wacht sie nachts (obwohl sie bei uns im Bett schläft) bis zu 10 mal in der Nacht auf, das nervt mich so gewaltig, dass ich sie aus dem Grund ja ausquartiert habe.

  5. #5
    Cottagelove ist offline old hand
    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    829

    Standard Re: Terror beim Einschlafen

    Zitat Zitat von Frl.Flauschig Beitrag anzeigen
    Wie alt ist Dein Kind denn?

    Hast Du mal versucht sie auf Deinem Arm einschlafen zu lassen? Das ist bei uns der Knackpunkt. Wenn ich meine Tochter (knapp 2 Jahre) in ihr Bett lege und mich daneben setze schläft sie niemals, sondern ist irgendwann total überdreht und schläft gar nicht mehr. Auf meinem Arm schläft sie in 2-5 Minuten ein. Dann kann ich sie in ihr Bett legen und rausgehen.
    Sie ist knapp 2 Jahre.

    Wir haben sie die ersten 10 Monaten ausschließlich in unseren Armen schlafen lassen (tagsüber). Ich hatte also 10 Monate lang mein Kind 6 - 8 Stunden tagsüber in den Armen schlafen.

    JETZT würde sie nieeeeee in meinen Armen einschlafen, weil sie überhaupt nicht zur Ruhe kommt, sie hüpft dann oder rennt oder schlägt, aber wenn ich sie in den Arm nehmen will, dann rastet sie völlig aus und dreht durch. Wir hatten das natürlich schon versucht, aber sie hat sich sofort nach 2 Sekunden weg gedrückt und ist wieder gesprungen und geflitzt.

    Früher hatten wir sie viel gepuckt, dann lange beim Einschlafen "Festgehalten", weil sie motorisch immer so unruhig war.

    Wir hatten natürlich auch schon gesagt, "dann bleib wach bis du einschläft", mit dem Resultat, dass sie stundenlang geweint und geschrien hat und irgendwann Nachts um Drei von den Latschen gekippt ist.

    Im Auto schläft sie - zumindest tagsüber - jedoch immer innerhalb von 1 Minute ein.

  6. #6
    clausi420 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    09.07.2010
    Beiträge
    1.888

    Standard Re: Terror beim Einschlafen

    als sie vorher im familienbett geschlafen hat, wie ist da eingeschlafen, habt ihr euch neben sie gelegt?

    in was für einem bett schläft sie, gitterbett oder normales?
    "Kinder machen nicht das, was wir sagen, sondern das, was wir tun." Jesper Juul






  7. #7
    Cottagelove ist offline old hand
    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    829

    Standard Re: Terror beim Einschlafen

    Zitat Zitat von clausi420 Beitrag anzeigen
    als sie vorher im familienbett geschlafen hat, wie ist da eingeschlafen, habt ihr euch neben sie gelegt?

    in was für einem bett schläft sie, gitterbett oder normales?
    Im Familienbett stand quasi ihr großes Kinderbett direkt neben unseren, so dass ihr Bett quasi als "Terrasse" fungierte. Wir haben sie dann immer ins Bett gebracht, uns neben dran gelegt, leicht festgehalten und dann ist sie eingeschlafen. Das hat geklappt bis sie ca. 1,5 Jahre war. Seitdem war es so, dass wir sie ins Familienbett gebracht haben, uns neben dran gelegt haben uns sie ständig aufgesprungen ist, geschrien hat, gekrischen, geheult etc.

    Jetzt schläft sie im gleichen "Terrassenbett" nur in ihrem Zimmer. Ein großes Gitterbett, an einer Seite offen, mit so nem flexiblen Rausfalldingens dran.

    Allerdings wenn sie nachts bei uns im Bett schläft wacht sie auch ständig auf und weint und schreit.

  8. #8
    Schmusebaerchen ist offline Das Stofftierchen
    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.194

    Standard Re: Terror beim Einschlafen

    Wie reagiert ihr denn, wenn sie nicht einschläft? Redet ihr viel mit ihr, schimpft ihr oder probiert ihr hintereinander verschiedene Sachen aus? Habt ihr schon mal versucht, ganz ruhig neben ihr zu liegen und "so zu tun" als ob ihr schlaft? Vielleicht braucht sie die Unruhe ja um herunterzukommen und den Tag zu verarbeiten. Wenn ihr Ruhe ausstrahlt, fällt ihr das vielleicht leichter.
    Habt ihr einen einigermaßen strukturierten und Regelmäßigen Tagesablauf? Auch wenn es verlockend ist, ich würde nicht damit anfangen, bewusst mit dem Auto durch die Gegend zu fahren, bloß damit sie schläft. Dann hat sie keine Chance, das Einschlafen im Bett zu lernen. Ich würde mir jetzt überlegen, ob ihr mit einem gemeinsamen Schlafzimmer zurecht kommen würdet oder es euch in ihrem eigenen Zimmer lieber wäre. Und mich dann auf ein entspannendes Abendritual (Buch ansehen, Musik hören...) einigen und das dann beibehalten, auch wenn es am Anfang vielleicht nicht gleich klappt. Vielleicht hilft ihr die Regelmäßigkeit beim Abschalten. Mit 18 Monaten ist jeder Tag aufregend.
    magnolia2403 gefällt dies

  9. #9
    Cottagelove ist offline old hand
    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    829

    Standard Re: Terror beim Einschlafen

    Zitat Zitat von Schmusebaerchen Beitrag anzeigen
    Wie reagiert ihr denn, wenn sie nicht einschläft? Redet ihr viel mit ihr, schimpft ihr oder probiert ihr hintereinander verschiedene Sachen aus? Habt ihr schon mal versucht, ganz ruhig neben ihr zu liegen und "so zu tun" als ob ihr schlaft? Vielleicht braucht sie die Unruhe ja um herunterzukommen und den Tag zu verarbeiten. Wenn ihr Ruhe ausstrahlt, fällt ihr das vielleicht leichter.
    Habt ihr einen einigermaßen strukturierten und Regelmäßigen Tagesablauf? Auch wenn es verlockend ist, ich würde nicht damit anfangen, bewusst mit dem Auto durch die Gegend zu fahren, bloß damit sie schläft. Dann hat sie keine Chance, das Einschlafen im Bett zu lernen. Ich würde mir jetzt überlegen, ob ihr mit einem gemeinsamen Schlafzimmer zurecht kommen würdet oder es euch in ihrem eigenen Zimmer lieber wäre. Und mich dann auf ein entspannendes Abendritual (Buch ansehen, Musik hören...) einigen und das dann beibehalten, auch wenn es am Anfang vielleicht nicht gleich klappt. Vielleicht hilft ihr die Regelmäßigkeit beim Abschalten. Mit 18 Monaten ist jeder Tag aufregend.
    Vielen Dank für deine Antwort.

    Also zu deiner Frage wie wir reagieren. Wir bleiben sehr sehr ruhig, sprechen so gut wie gar nichts, ab und an sagen wir halt "pssssssst" oder wenn sie zum 70 Mal nach z.B. Oma geschrien hat "Oma ist zuhause und schläft jetzt selbst" oder auch mal "ich möchte, dass du jetzt still bist" - aber ganz ruhig und wirklich nur wenns überhand nimmt. So tun als ob wir schlafen können wir nicht, weil sie dann einfach über uns hinweg steigt und aus dem Zimmer marschiert. Wir müssen sie also "im Bett halten".

    Tagesablauf ist bis auf Ausnahmen am Wochenende, in denen sie z.B. PROBLEMLOS!!!! bei Oma schläft immer gleich.
    Aufstehen beginnt im Übrigen auch immer mit Geschrei. Sie wacht auf und 1 Millisekunde später schreit sie ohrenbetäubend RAAAAAAAAAUSSSSSSSS (aus dem Bett), RAAAAAAAAAAAUS, bricht in Tränen aus, schreit, schlägt und wenn wir nicht binnen 2 Sekunden mit ihr aus dem Bett springen, dann tobt sie noch 45 Minuten weiter.
    Dann fertig machen, frühstücken, Krabbelgruppe, Spazierengehen, Schlafen, Mittagessen, Spielen oder Spazieren gehen, Abendessen, Baden, Buch lesen, Bett.

    Also wir haben schon immer dieses Abendritual mit Baden, danach Buch anschauen, leise Entspannungsmusik hören und kuscheln - wobei sie selten kuscheln will, sie will ständig hüpfen, springen etc.

    Puhh ganz schön schwierig alles momentan und dann noch von der Oma hören "Ich weiß nicht was ihr habt, das Kind ist binnen 5 Minuten eingschlafen, ihr habt noch kein anstrengendes Kind gehabt"... Grmpfl...

  10. #10
    Schmusebaerchen ist offline Das Stofftierchen
    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.194

    Standard Re: Terror beim Einschlafen

    Mhm. Da wäre ich jetzt auch überfragt. Macht die Oma irgendwas anders?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •