Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Masti ist offline Stranger
    Registriert seit
    12.06.2016
    Beiträge
    1

    Unglücklich Plötzlich schläft unsere Tochter Abends nicht mehr von alleine ein... (18 Monate)

    Guten Abend zusammen,
    ich schreibe Euch da ich mit meinem Mann aktuell nicht mehr weiterweiß.
    Unsere Tochter hat bis vor drei Wochen jeden Mittag und jeden Abend in Ihrem Bett geschlafen. Nach dem normalen Abendritual konnten wir sie einfach ins Bett legen und sie hat ihr Kopf zur Seite gedreht und geschlafen. Auch bei Oma und Opa zu schlafen war für sie kein Problem. Leider hat sich dies plötzlich geändert. Wenn wir heute nur die Wörter schlafen bzw. Bett erwähnen fängt sie direkt an zu weinen. Wenn wir sie dann ins Bett legen, stellt sie sich sofort hin und weint bitterlich. Trösten hilft nicht. Nur wenn wir sie ausm Bett holen beruhigt sie sich. Inzwischen schläft sie nur noch auf bei uns im Bett ein.
    Wir wissen aktuell nicht weiter. Wir hätten natürlich am liebsten, wenn die kleine einfach wieder ohne sorgen sich ins Bett legen würde ;( aber wie?

    Vllt hat der ein oder andere Ideen bzw Ratschläge!!!!

    Vielen Dank

  2. #2
    tamilein ist offline Dabei seit 02/2007.
    Registriert seit
    25.09.2015
    Beiträge
    3.656

    Standard Re: Plötzlich schläft unsere Tochter Abends nicht mehr von alleine ein... (18 Monate)

    Zitat Zitat von Masti Beitrag anzeigen
    Guten Abend zusammen,
    ich schreibe Euch da ich mit meinem Mann aktuell nicht mehr weiterweiß.
    Unsere Tochter hat bis vor drei Wochen jeden Mittag und jeden Abend in Ihrem Bett geschlafen. Nach dem normalen Abendritual konnten wir sie einfach ins Bett legen und sie hat ihr Kopf zur Seite gedreht und geschlafen. Auch bei Oma und Opa zu schlafen war für sie kein Problem. Leider hat sich dies plötzlich geändert. Wenn wir heute nur die Wörter schlafen bzw. Bett erwähnen fängt sie direkt an zu weinen. Wenn wir sie dann ins Bett legen, stellt sie sich sofort hin und weint bitterlich. Trösten hilft nicht. Nur wenn wir sie ausm Bett holen beruhigt sie sich. Inzwischen schläft sie nur noch auf bei uns im Bett ein.
    Wir wissen aktuell nicht weiter. Wir hätten natürlich am liebsten, wenn die kleine einfach wieder ohne sorgen sich ins Bett legen würde ;( aber wie?

    Vllt hat der ein oder andere Ideen bzw Ratschläge!!!!

    Vielen Dank
    Problem gelöst.
    Ich bin nicht auf der Welt, um Euch zu gefallen.

  3. #3
    Avatar von Wunderblume
    Wunderblume ist offline ~niveauflexibel~
    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    19.191

    Standard Re: Plötzlich schläft unsere Tochter Abends nicht mehr von alleine ein... (18 Monate)

    Zitat Zitat von Masti Beitrag anzeigen
    Guten Abend zusammen,
    ich schreibe Euch da ich mit meinem Mann aktuell nicht mehr weiterweiß.
    Unsere Tochter hat bis vor drei Wochen jeden Mittag und jeden Abend in Ihrem Bett geschlafen. Nach dem normalen Abendritual konnten wir sie einfach ins Bett legen und sie hat ihr Kopf zur Seite gedreht und geschlafen. Auch bei Oma und Opa zu schlafen war für sie kein Problem. Leider hat sich dies plötzlich geändert. Wenn wir heute nur die Wörter schlafen bzw. Bett erwähnen fängt sie direkt an zu weinen. Wenn wir sie dann ins Bett legen, stellt sie sich sofort hin und weint bitterlich. Trösten hilft nicht. Nur wenn wir sie ausm Bett holen beruhigt sie sich. Inzwischen schläft sie nur noch auf bei uns im Bett ein.
    Wir wissen aktuell nicht weiter. Wir hätten natürlich am liebsten, wenn die kleine einfach wieder ohne sorgen sich ins Bett legen würde ;( aber wie?

    Vllt hat der ein oder andere Ideen bzw Ratschläge!!!!

    Vielen Dank

    Warum seid Ihr mit der Lösung, die Ihr gefunden habt, nicht zufrieden?

    Wir sehen alle den gleichen Himmel - aber wir haben nicht alle denselben Horizont!

  4. #4
    heulikriegtbaby ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    1.626

    Standard Re: Plötzlich schläft unsere Tochter Abends nicht mehr von alleine ein... (18 Monate)

    Unsere Tochter war auch so und dann hat es sich von heute auf morgen plötzlich geändert und sie hat sich wie eure kleine verhalten. Ich habe akzeptiert das sie nicht jetzt dann doch zum einschlafen braucht und seit dem geht es bei uns ins Bett mit kuscheln und Buch lesen und Hänchen halten bis sie eingeschlafen ist und dann legen wir sie in ihr Bett.Sie ist glücklich und ich bin es auch
    Ich versteh das man sich daran erstmal wieder gewöhnen muss und sich fragt was da jetzt los ist,aber es ist ganz normal und ändert sich vielleicht bei euch wieder.Ich finde aber das diese Zeit doch schnell vorbei geht und dann trauern wir dem "nichtkuscheln" hinterher.
    Unser Sohn schläft nur auf uns.Er will gar nicht in sein Bett und braucht immer Körperkontakt und wandert nachts von Papa zu Mama und wieder zurück. Man gewöhnt sich an alles.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •