Hallo,

mein Sohn ist jetzt 2,5 Jahre alt. Er hat an sich nie Probleme mit dem Schlafen gehabt. Ich habe ihn immer um die selbe Zeit in sein Bett gelegt und er hat ganz normal geschlafen. Klar wurde er manchmal wach wie er etwas kleiner war aber man konnte ihn schnell beruhigen und er hat in seinem Bett weitergeschlafen.
Seit ca. einem Monat geht er zwar wie gewohnt gegen 20 Uhr in sein Bett, schläft auch recht schnell ein da er durch die Kita ausgepowert ist, wacht aber nachts dann so gegen1- 3 Uhr auf, schreit wie am Spies, ich gehe auch in sein Zimmer um ihn zu beruhigen aber keine Chance, er möchte das ich ihn nehme und er bei uns im Bett weiterschläft. An sich habe ich auch kein Problem damit, aber er macht sich leider sehr breit und ich bin frühs wie gerädert. Da mein Mann und ich beide arbeiten macht er es uns durch diese Aktion nicht einfach. Ich möchte ihn nicht gerne an diese Situation gewöhnen da er so schön in seinem Bett geschlafen hat. Habt ihr Tipps oder hatte jemand die selbe Situation. Er ist unser erstes Kind. Ich weis daher auch nicht ob es nur eine Phase ist oder er Angst hat etc.