Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    sunnydini ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    9

    Ausrufezeichen ich weiß nicht mehr weiter...

    Hallo alle zusammen.

    Ich hoffe das einer von euch noch einen guten Tipp für mich hat oder guten Zuspruch ;-)
    Mein Sohn ist jetzt fast 18 Wochen alt. Er ist ein absolutes wunschkind. Leider schreit er seid dem Tag seiner Geburt sehr viel und vor allem seeehr laut. Wie waren recht schnell beim Kinderarzt weil man sich bei einem so viel weinenden baby denkt das was nicht stimmt. Es hieß ja er hat 3 monatskoliken und das sie mit 3-4 Monaten vorbei sind. Nun ist er über 4 Monate und es wird immer schlimmer mit ihm, alle beruhigungsversuche die man sich erarbeitet hat funktionieren kaum oder garnicht mehr. Er nörgelt. Und weint den ganzen Tag rum, abends ins bett legen geht ganz gut und auch die Nacht ist ok. Aber es macht mich so traurig ihn tagsüber immer so unglücklich zu sehen :-( wir sind in einer schreiambulanz, waren zig mal beim Kinderarzt, ich hab eine Hebamme die einmal die Woche vorbei kommt, wir waren 3 mal beim osteopathen, benutzen ein Tagetuch( was mittlerweile auch nicht mehr viel hilft) meine Mama ist oft da oder ich bin bei ihr, so das sie uns hilft, wir pucken ihn, haben die Nahrung öfter gewechselt, osanit und so eine paste fürs zahnen, Kinderwagen ist auch nicht mehr sein Fall und Physiotherapie hatte er auch. Ach ja das Buch oh jeh ich wachse haben wir auch ;-)Aber wie gesagt es wird nicht besser mit ihm und ich kann einfach nicht mehr, immer dieses nörgeln tut mir für ihn so leid, aber auch ich kann es nicht mehr hören. Ich würde mir so wünschen einfach mal mit meinem Sohn zu kuschel oder zu spielen oh e das er dannach immer los brüllt. Ich versuche ihn auch tagsüber oft schlafen zu legen damit er genug Ruhe bekommt, aber meistens schläft er nicht länger als 1/2 Stunde. Ich habe einfach keine Idee mehr was mit ihm los sein könnte und wie ich ihm helfen kann. Vielleicht ging es einem von euch ähnlich oder es hat jemand noch einen Tipp.
    Ganz liebe Grüße :-)

  2. #2
    2burschen ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    25.05.2014
    Beiträge
    3.334

    Standard Re: ich weiß nicht mehr weiter...

    Mmh ich befürchte alles was ich an Tipps hätte hast du versucht. Bei unserem half noch zusätzlich viel Ruhe (nicht wirklich schlafen aber wenig Eindrücke. Kein radio kein TV wenig Menschen....eigentlich alles was man zum ablenken vom weinen will)

    Ich wünsche dir viel kraft und glaub mit irgendwann wird es besser!

    Uns ist es nur nach und nach aufgefallen. Die ersten Monate hatten wir alle paar wochen mal einen guten Tag. Dann irgendwann jede Woche mal und irgendwann ist uns aufgefallen das wir nur noch zwei drei schlechte hatten :-) und jetzt ist er im Februar zwei und hat sicher genauso viele gute wie schlechte Tage wie jeder andere in seinem alter.

    Hilft dir mur jetzt leider wahrscheinlich wenig...viel kraft und Ausdauer!

  3. #3
    MiLe81 ist offline Member
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    169

    Standard Re: ich weiß nicht mehr weiter...

    Zitat Zitat von 2burschen Beitrag anzeigen
    Mmh ich befürchte alles was ich an Tipps hätte hast du versucht. Bei unserem half noch zusätzlich viel Ruhe (nicht wirklich schlafen aber wenig Eindrücke. Kein radio kein TV wenig Menschen....eigentlich alles was man zum ablenken vom weinen will)
    Genau das war bei unserem Sohn auch für viele Monate zwingend nötig.

    Ich wünsche dir viel kraft und glaub mit irgendwann wird es besser!

    Uns ist es nur nach und nach aufgefallen. Die ersten Monate hatten wir alle paar wochen mal einen guten Tag. Dann irgendwann jede Woche mal und irgendwann ist uns aufgefallen das wir nur noch zwei drei schlechte hatten :-) und jetzt ist er im Februar zwei und hat sicher genauso viele gute wie schlechte Tage wie jeder andere in seinem alter.

    Hilft dir mur jetzt leider wahrscheinlich wenig...viel kraft und Ausdauer!
    Was mir noch einfällt:
    - Es ist wichtig, dass euer Osteopath ein Kinderosteopath ist.
    - Falls euer Kind ein KISS-Syndrom hat: Atlastherapie hat zusätzlich zur Osteopathie und KG bei uns gut geholfen.
    - Unbedingt lesenswert und bestimmt hilfreich: Das 24-Stunden-Baby von William Sears
    Ansonsten: Das Beste aus der Zeit machen und vor allem in den ganz schlimmen Phasen nicht vergessen: Das Kind meint es nicht böse.
    LG, MiLe81

    Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen:
    Hoffnung, der Schlaf und das Lachen.
    Immanuel Kant



    UNSER 3. HERZENSWUNSCH: ET 28.04.2016

  4. #4
    BeSe ist offline glückliche 2fach-Mama
    Registriert seit
    30.04.2014
    Beiträge
    880

    Standard Re: ich weiß nicht mehr weiter...

    Habt ihr einen geregelten und wiederkehrenden Tagesablauf? Auch wenn es für dich langweilig ist, gibt es deinem Kind Sicherheit...

    Ansonsten würde ich dem Baby auch so wenig wie möglich Störfaktoren aussetzen, d. h. gerne auf Radio / TV / Shoppen (Menschenaufläufe) etc. vermeiden.

    Wenn dein Kleiner nachts gut schläft, kannst du ihn tagsüber ähnlich zum Einschlafen bringen (Zimmer abdunkeln, dich ggfs. daneben legen etc.)?

    Manchmal lässt sich meine Kleine vor Müdigkeit auch nicht mehr beruhigen, und wenn wirklich gar nix mehr hilft (nicht mal die Brust zu Beruhigung), dann geh ich 5-10 min. aus dem Zimmer und meist is sie in der Zwischenzeit eingeschlafen...

    In einem TV-Bericht über die Schreiambulanz hab ich ma gesehen, wie das Kind immer schrie, wenn es angeguckt wurde, weil es ihm zu viel war. Die Mutter lernte dann, am Kind vorbei zu schauen und es wurde tatsächlich ruhiger und dann sogar um die Aufmerksamkeit der Mutter gebuhlt - von da an wurde es besser.

    Wünsch euch viel Erfolg!
    Sohnemann 1 geboren am 31.12.2012 in der 28. SSW
    Töchterchen 2 geboren am 18.09.2014 in der 41. SSW

  5. #5
    aneshosh ist offline Stranger
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    1

    Standard Re: ich weiß nicht mehr weiter...

    Hallo,
    Ich kann das was du fühlst sehr nachvollziehen. Mir erging es genauso...Unsere lia ist ein absolutes und lang erwartetes Wunschkind. Dann war sie endlich da und hat von morgens bis abends nur geschrien. Wir haben auch echt alles was es so gibt ausprobiert denn es hieß es seien die drei MonatsKoliken. Da war echt alles dabei: sab Simplex, lefax, Paderborner pupsglobulis, Mutaflor,tragen tragen tragen, comfortmil, ostheopath extra für Babys, sehr strukturierter und reizarmer
    tagesablauf....und was soll ich sagen es hat nichts geholfen. Ich war echt am ende,denn ich als Erzieherin konnte mein eigenes Kind nicht beruhigen!!! Ich hab nicht nur die tage sondern die Stunden und Minuten gezählt bis die drei Monate endlich vorbei sind!(
    Irgendwann bin ich in einem Forum ich glaube es war urbia auf etwas gestoßen, was jemand anderes dort sehr empfohlen hat. Es ist eine automatische Federwiege.... Erst war ich sehr skeptisch und recherchierte darüber im Internet und fand auf Anhieb leider nicht viel, weil es leider noch nicht sehr bekannt ist und es früher wohl mal anders hieß: babydreamer nämlich.
    Heute heißt das ganze kemaly Swing to sleep und was soll ich sagen-seitdem schläft meine kleine auch tagsüber und nicht nur auf meinem Arm!!! Und wenn sie wach wird ist sie gut gelaunt und wir können spielen und miteinander lachen und einfach Spaß haben!!! Als die Federwiege kam und lia sie liebte und seelig darin schlief, habe ich echt geweint,aber das erste mal nicht aus Verzweiflung sondern vor Erleichterung und Freude!!!
    Sie ist jetzt 6monate und 13 tage alt und liebt ihre Federwiege immer noch.
    Also ich kann nach allem was wir in den 10 Wochen vorher ausprobiert und durchgemacht haben die kemaly mehr als empfehlen und wenn es dir immer noch so geht: probieren es aus!!!Es hilft -ich weiss es!
    Hoffe ich konnte dir und allen anderen die das hoffentlich lesen helfen.

  6. #6
    sunnydini ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    9

    Standard Re: ich weiß nicht mehr weiter...

    Ich danke euch schon mal ganz herzlich für die lieben Tipps und guten zusprüche. ;-)
    Es gab über weihnachten und Neujahr echt ein paar gute Tage mit meinem Sohn, es war so schön ihn mal öfter lachen als weinen zu sehen. Ich hab auch echt gedacht jetzt haben wir das schlimmste geschafft, aber leider hat das Geschrei wieder angefangen. :-( anscheinend scheint er jetzt in den Schub freien Zeiten etwas entspannter zu sein , aber sobald es mit den *schüben* wieder anfängt, geht der Terror von vorne los. Er schreit sich zur Zeit wieder total in rage und nix kann man ihm recht machen. Wenn wir irgendwo zu besuch sind, hab ich das Gefühl das die meisten froh sind wenn wieder Ruhe einkehrt :'( auch unsere Hebamme war erstaunt was er für extreme Launen Wechsel hat :-o oh ja es wird wohl nix helfen außer durchzuhalten. :-P ich wünsche auch allen gestressten Eltern viel Erfolg und gute nerven ;-)

  7. #7
    sunnydini ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    9

    Standard Re: ich weiß nicht mehr weiter...

    Ich danke euch schon mal ganz herzlich für die lieben Tipps und guten zusprüche.;-)
    Es gab über weihnachten und Neujahr echt ein paar gute Tage mit meinem Sohn, es war so schön ihn mal öfter lachen als weinen zu sehen. Ich hab auch echt gedacht jetzt haben wir das schlimmste geschafft, aber leider har das Geschrei wieder angefangen.:-( anscheinend scheint er jetzt in den Schub freien Zeiten etwas entspannter zu sein , aber sobald es mit den *schüben* wieder anfängt, geht der Terror von vorne los. Er schreit sich zur Zeit wieder total in rage und nix kann man ihm recht machen. Wenn wir irgendwo zu besuch sind, hab ich das Gefühl das die meisten froh sind wenn wieder Ruhe eingekehrt:'( auch unsere Hebamme war erstaunt was er für extreme Launen Wechsel hat:-o oh ja es wird wohl nix helfen außer durchzuhalten. :-P ich wünsche auch allen gestressten Eltern viel Erfolg u d gute nerven ;-)

  8. #8
    verena005 ist offline Stranger
    Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    2

    Standard Re: ich weiß nicht mehr weiter...

    Hallo,ich hab auch so eins!Und ich weiss,es klingt schrecklich,aber seit ich meinen Sohn ab und zu schreien lasse,ist es besser!Ich halte ihn dazu fest in meinem Arm und höre ihm zu.Und seitdem schläft er ein wenig besser und ist insgesamt ausgeglichener,ruhiger.Ich finde es wahnsinnig schwer,das Schreien auszuhalten!Aber ich merke,dass es ihm gut tut... Und als Trost:Meine große Tochter war auch so anhänglich,weinerlich und ein extremes Mamakind und jetzt ist sie fast drei und jeder beneidet mich um mein Kind,das kaum mal bockt und einfach meistens superlieb ist)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •