Ergebnis 1 bis 2 von 2
Like Tree1gefällt dies
  • 1 Post By Jana_76

Thema: Mein Baby weint so viel und schläft kaum....

  1. #1
    Lena1984 ist offline Stranger
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    1

    Standard Mein Baby weint so viel und schläft kaum....

    Hallo Ihr Lieben,

    ich bin ganz neu hier und schreibe, weil ich einfach nicht mehr weiter weiss. Ich bin Mama von 2 süssen Kindern. Mein Sohn ist 3 und meine kleine Tochter ist knapp 10 monate, beides absolute Wunschkinder.
    Meine Tochter war von Anfang an sehr aufgeweckt und rappelig und hat immer viel geweint. Sie lässt sich kaum ablegen, muss immer getragen werden und verweigert Schnuller und Flasche, wenn sie mal am Boden spielt muss ich wenigstens in Sichtnähe bleiben, meistens aber danaben sitzen und recht bald hat sie dann auch keine Lust mehr und will wieder auf den Schoss. Ich stille noch voll, weil meine kleine Maus nichts richtig verträgt und ich eh schon so am Ende bin und nach jedem Brei wurde es nur noch schlimmer und schlimmer. Sie hat seit sie geboren wurde nie länger als 3 Stunden geschlafen, seit sie 5 Monate alt ist nie länger als 2 Stunden, in den letzten Wochen kommt sie stündlich....ich bin echt verzweifelt über Tag schläft sie auch nicht viel. Ich und mein Mann tragen sie ganz viel und gehen auch viel raus, aber es dauert trotzdem immer ewig bis sie mal schläft. Sie hat viele Blähungen, aber ob es nur daran liegt weiss ich langsam auch nicht mehr. Wir haben alles mögliche asuprobiert: Fencheltee, bausmassagen, Sab simplex, Carvum carvi, Lefax, zig homöpathische Mittelchen....nix hilft ihr. Waren schon einige male beim Kinderarzt und auch beim Osteopath.
    Habt ihr vielleicht noch eine Idee? Bin für alles Tipps dankbar.

  2. #2
    Jana_76 ist gerade online Pooh-Bah
    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    1.881

    Standard Re: Mein Baby weint so viel und schläft kaum....

    Au wei, das sind ja einige Baustellen. Ich vermute mal Deine Kleine ist schlichtweg dauermüde. So, wie Du wahrscheinlich auch. Vielleicht spielt da auch der Hunger eine Rolle. Wenn sie sich gut bewegt, kann es sein, dass Deine Milch nicht mehr ausreicht ihren Kalorienbedarf zu decken.
    Blähungen entstehen auch durch verschluckte Luft beim Schreien, das würde ich erstmal ausklammern.

    Ich würde erstmal das Essensproblem angehen. Was sagt denn der Kinderarzt zum Beikostproblem? Gibt es Nahrungsmittelunverträglichkeiten? Hast du selbstgekocht oder Gläschen gegeben? Welche Gemüsesorten hast du probiert?
    Du kannst auch eine Stillberaterin zu Rate ziehen. Manchmal beraten sie auch zu Einführung der Beikost.

    Und, wenn sich die Ruhephasen Deiner Tochter nach erfolgreicher Einführung nicht bessern, empfehle ich auch mal eine Schlaf- und Schreiberatung in Deiner Nähe aufzusuchen. Manchmal sind es nur kleine Sachen, die schon viel ausmachen. Da gibt es oft Angebote, die unentgeltlich sind.

    Alles Gute
    Thori gefällt dies



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •