Ich weiss langsam keinen Rat mehr. Seit ein paar Wochen wird unser Sohn nachts wieder wach und schreit wie am Spiess und lässt sich nur mit der Flasche beruhigen. Davor hat er eigentlich schon einige Wochen durchgeschlafen. Seine Flasche brauchte er nachts schon lange nicht mehr. Ich habe schon versucht, ihm nur Tee zu geben, aber danach schreit er noch immer. Es muss Milch sein. Unser Sohn ist jetzt 7 Monate alt. Bis zum 5.ten Monat hatter er Koliken. Ich frage mich, ob es vielleicht daran liegt, dass er Nachmittags und Abends Brei bekommt und den vielleicht nicht so gut verträgt, da er nachts dann auch pupst. Allerdings weiss ich nicht, was ich ihm sonst gben sollte. Meine Nerven liegen langsam blank. Ich kann schon abnds nicht mehr einschlafen, da ich immer auf das Geschreie warte. Merkwürdig ist auch, dass er mal um halb eins wach wird, dann wiederum erst um drei oder um fünf. Es gibt Nächte, da stehe ich drei bis vier Mal nachts auf um ihn zu beruhigen. Manchmal reicht es, ihm den Schnuller zu geben, aber ein Mal in der Nacht braucht er seine Flasche. Ich habe Angst, dass ich ihm dadurch das nächtliche Trinken auch nicht mehr abgewöhnen kann. Tagsüber isst er neuerdings auch nicht mehr gerne vom Löffel. Weint dann furchtbar. Ich weiss, dass die oberen Zähne im Anmarsch sind, aber daran liegt es doch nicht, dass er nachts so schreit. Ich hoffe, ihr habt Rat!