Hallo liebe Eltern,

meine Tochter ist im Sep07 Eingeschult worden.
Nun war ich eigentlich zuversichtilich und dachte es klappt.

Klar fällt Ihr einiges schwer da Sie einige defizite hat.
leichtes Sprachproblem kann aber alle buchstaben richtig benennen und ausprechen.
Nur in Mathe tut sie sich schwer.
Manchmal (ich sehe es bei den Hausis)
geht alles ganz schnell aber dann wieder langsam und mit fehlern.

Die leherein wollte mir fast nicht glauben das Sie die Hausi alleine macht und dazu noch richtig.
Sie meinte Sie würde gerne einen Sonderpädagogen dazu ziehen um zu prüfen ob Sie für die Förderschule geeignet ist.

Dazu muss ich sagen das 27 Kinder in der Klasse sind und Michelle meines erachtens zwar langsamer ist aber genauso wie alle anderen Kinder mitkommt.

Wieso ist die Leherein überzeugt das mein Kind es nicht schafft.

Es war genau die letzte Nachricht die ich brauchen konnte.
Ich habe schon sehr viel durchgemacht mit meiner Tochter. Logopäde seit 3 Jahren Ergo seit1 Jahr und ständig irgendwelche tests sei es das SPZ gewesen die mir auch alle vor der einschulung unterschiedliche meinungen abgegeben haben.

Nun ist es auch so das mein Mann seit ca. 1 Jahr unter depris leidet und das schon sehr kräfte raubend ist.
Nun noch die erschütternde Nachricht der Lehererin....
Ich persönlich habe das gefühl das meine Tochter es schaffen kann. Wieso will die leherein sie für dumm erklären.