Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    colakind ist offline old hand
    Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    756

    Standard Deutsch 3. und 4. Klasse

    Hallo!

    Jetzt brauch ich auch mal Eure Erfahrungsberichte.

    Meine Große ist jetzt in der 4. Klasse und folgendes geht schon wieder los:

    In der 3. Klasse haben sie fast nur (bis auf wenige Ausnahmen) Aufsätze thematisiert. Es gab 2 oder 3 Diktate, die im Unterricht aber eher schnell nebenher abgehandelt wurden. Das Hauptaugenmerk der Deutschlehrerin liegt in Richtung Aufsätze. Die werden lange und ganz ausführlich behandelt, sei es Bildergeschichte, Weitererzählung oder Nacherzählung.

    Das Problem ist aber meiner Meinung nach, dass die Rechtschreibung fast gar nicht durchgenommen wird. Wörter, die bei den Aufsätzen falsch geschrieben werden, werden zwar nicht als Fehler gewertet und von der Lehrerin berichtigt. Aber die grundsätzlichen Rechtschreibregeln werden überhaupt nicht durchgenommen.

    In den Ferien hab ich mir das Deutsch-Arbeitsheft meiner Tochter angesehen - darin wurde höchstens 1/4 behandelt.
    Die Rechtschreibthemen arbeite ich jetzt mit meiner Tochter nach.

    Mich würde jetzt mal interessieren, ob es andere 3./4.Klässler gibt, wo das auch so gehandhabt wird. Ich bin nämlich der Meinung, dass Aufsätze doch erst sinnvoll sind, wenn man einigermaßen die Grundlagen der Rechtschreibung (Wörter mit Dehnungs-H, welche Wörter mit ie, usw) beherrscht.
    Mal ganz davon abgesehen, sind so viele Aufsätze meiner Meinung nach nicht altersgemäß, weil schon die Bausteine wie Einleitung, Hauptteil-Spannung, Schluss sehr stark bewertet werden. Das gehört für mich erst in die 5./6. Klasse.

    Die Lehrerin wurde auch schon vom Elternvertreter darauf angesprochen. Lt. Ihrer Aussage, ist alles gemäß dem Lehrplan. Aber sie ist die einzige Deutschlehrerin an dieser Schule, die so unterrichtet. Und zudem ist sie Konrektorin und der Schulleiter kann sich nicht gegen sie durchsetzten...

    Zum Glück hat meine Tochter mit den Aufsätzen an sich keine richtigen Probleme - andere in der Klasse tun sich aber richtig schwer und können halt keine Spannung aufbauen. Dadurch schreiben sie regelmäßig schlechte Zensuren. Das wäre aber sicher nicht so, wenn erst mal altersgemäß die Rechtschreibeung durchgenommen werden würde.

    Wir dachten ja, jetzt in der 4. Klasse würe es besser werden, aber leider weit gefehlt: es geht genauso weiter!

    Sorry, ist doch länger geworden, als ich dachte. Für Eure Meinungen / Berichte wäre ich sehr dankbar!
    12.07.2002
    22.11.1999

    Behand'le jeden so, wie Du selber behandelt werden möchtest...

    Ich erkläre hiermit, dass sämtliche Bilder/Texte, die über meinen Account/in meinem Namen verfasst/veröffentlich wurden, keinesfalls vervielfältigt/in anderen Medien veröffentlich/weitergeben werden dürfen

  2. #2
    Andrea B ist offline Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    14.293

    Standard Re: Deutsch 3. und 4. Klasse

    Hallo,
    was sagt den der Niedersächsiche Bildungsplan dazu?
    Mein Mittlerer kommt jetzt auch in die 4. Klasse. Das mit den Aufsätzen in der 3. Klasse ist völlig normal. Wenn damit erst in de 5. oder gar 6. Klasse angefangen wird ist das zu spät.
    Bei uns an de Schule sind in der 3. und auch in der 4. Klasse die Deutscharbeiten je zur Hälfte in Diktate und Aufsätze aufgeteilt. Immer schön abwechselnd ein Diktat, ein Aufsatz bis alle geschrieben sind.
    Satzglieder wie Dativ, Akkusativ etc. kamen auch noch in der 3. Klasse dran.
    Andrea

  3. #3
    colakind ist offline old hand
    Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    756

    Standard Re: Deutsch 3. und 4. Klasse

    Zitat Zitat von Andrea B Beitrag anzeigen
    Hallo,
    was sagt den der Niedersächsiche Bildungsplan dazu?
    Mein Mittlerer kommt jetzt auch in die 4. Klasse. Das mit den Aufsätzen in der 3. Klasse ist völlig normal. Wenn damit erst in de 5. oder gar 6. Klasse angefangen wird ist das zu spät.
    Bei uns an de Schule sind in der 3. und auch in der 4. Klasse die Deutscharbeiten je zur Hälfte in Diktate und Aufsätze aufgeteilt. Immer schön abwechselnd ein Diktat, ein Aufsatz bis alle geschrieben sind.
    Satzglieder wie Dativ, Akkusativ etc. kamen auch noch in der 3. Klasse dran.
    Andrea
    Also, von DAtiv, Akkusativ... hat unsere Klasse noch nie was gehört.

    Nach dem Bildungsplan hab ich noch nicht geguckt. Ich war nur so erschrocken darüber, wie "leer" das Arbeitheft am Ende des Schuljahres war - wie viele Rechtschreibthemen überhaupt nicht behandelt wurden.

    Diese Diskusion über die Aufsätze läuft in der Elternschaft schon länger und bislang hab ich mich da auch rausgehalten, weil unsere Tochter zum Glück nicht so die Probleme mit den Ausätzen hat. Aber als ich dann gesehen habe, wie viele Themen lt. Arbeitsheft vorgesehen waren und die Kinder können das alles gar nicht... Und jetzt in der 4. Klasse liegt das Augenmerk auch wieder nur auf den Aufsätzen. Es ist auch nicht mehr vorgesehen, die fehlenden Themen zu behandeln - es gibt jetzt ein neues Arbeitsheft mit neuen Themen.

    Wenn ich richtig überlege, war es hier zwar auch so, dass Diktate und Aufsätze abwechselnd geschrieben wurden. Aber die Diktate wurden halt auswendig gelernt, bzw. die neuen Lernwörter. Aber die grundsätzlichen Rechtschreibregeln überhaupt nicht behandelt. Und das stört mich halt.

    Wie war das denn bei Euch? Solche Sachen wie: Wörter mit ck, mit ie, mit Dehnungs-H, Silbentrennung usw. Haben Eure das durchgenommen?
    12.07.2002
    22.11.1999

    Behand'le jeden so, wie Du selber behandelt werden möchtest...

    Ich erkläre hiermit, dass sämtliche Bilder/Texte, die über meinen Account/in meinem Namen verfasst/veröffentlich wurden, keinesfalls vervielfältigt/in anderen Medien veröffentlich/weitergeben werden dürfen

  4. #4
    1fachich ist offline happy Mama
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    1.167

    Standard Re: Deutsch 3. und 4. Klasse

    Bei uns wurden in der 3. Klasse ein bewerteter Aufsatz (Erlebnisgeschichte) geschriebenund eine Bildergeschichte zum Üben ohne Zensur. Halte ich persönlich für etwas wenig, da mein Tochter da so ihre Schwierigkeiten hat.

    Das hauptaugenmerk lag in der 3. Klasse bei Abschreibungen, also Rechtschreibung, und grammatischen Übungen (die 4. Fälle, Verben in Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft usw.)
    zwei Mädchen 1999 und 2001 :)

  5. #5
    colakind ist offline old hand
    Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    756

    Standard Re: Deutsch 3. und 4. Klasse

    Zitat Zitat von 1fachich Beitrag anzeigen
    Bei uns wurden in der 3. Klasse ein bewerteter Aufsatz (Erlebnisgeschichte) geschriebenund eine Bildergeschichte zum Üben ohne Zensur. Halte ich persönlich für etwas wenig, da mein Tochter da so ihre Schwierigkeiten hat.

    Das hauptaugenmerk lag in der 3. Klasse bei Abschreibungen, also Rechtschreibung, und grammatischen Übungen (die 4. Fälle, Verben in Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft usw.)
    So in der Art hätte ich mir das auch vorgestellt. Die Fälle Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft wurden nur so ganz nebenher, für 2/3 Wochen gemacht. Hinzu kommt, dass die Deutschlehrerin ja auch Konrektorin ist und sehr viele andere Termin wahrnimmt. Dadurch haben unsere Kinder viele Vertretungsstunden, in denen dann solche wichtigen Dinge behandelt werden. Bei der Deutschlehrerin geht es dann wieder nur um die Aufsätze...
    12.07.2002
    22.11.1999

    Behand'le jeden so, wie Du selber behandelt werden möchtest...

    Ich erkläre hiermit, dass sämtliche Bilder/Texte, die über meinen Account/in meinem Namen verfasst/veröffentlich wurden, keinesfalls vervielfältigt/in anderen Medien veröffentlich/weitergeben werden dürfen

  6. #6
    Avatar von s.t-h
    s.t-h ist offline Legende
    Registriert seit
    12.01.2003
    Beiträge
    22.709

    Standard Re: Deutsch 3. und 4. Klasse

    Zitat Zitat von colakind Beitrag anzeigen
    Also, von DAtiv, Akkusativ... hat unsere Klasse noch nie was gehört.

    Nach dem Bildungsplan hab ich noch nicht geguckt. Ich war nur so erschrocken darüber, wie "leer" das Arbeitheft am Ende des Schuljahres war - wie viele Rechtschreibthemen überhaupt nicht behandelt wurden.

    Diese Diskusion über die Aufsätze läuft in der Elternschaft schon länger und bislang hab ich mich da auch rausgehalten, weil unsere Tochter zum Glück nicht so die Probleme mit den Ausätzen hat. Aber als ich dann gesehen habe, wie viele Themen lt. Arbeitsheft vorgesehen waren und die Kinder können das alles gar nicht... Und jetzt in der 4. Klasse liegt das Augenmerk auch wieder nur auf den Aufsätzen. Es ist auch nicht mehr vorgesehen, die fehlenden Themen zu behandeln - es gibt jetzt ein neues Arbeitsheft mit neuen Themen.

    Wenn ich richtig überlege, war es hier zwar auch so, dass Diktate und Aufsätze abwechselnd geschrieben wurden. Aber die Diktate wurden halt auswendig gelernt, bzw. die neuen Lernwörter. Aber die grundsätzlichen Rechtschreibregeln überhaupt nicht behandelt. Und das stört mich halt.

    Wie war das denn bei Euch? Solche Sachen wie: Wörter mit ck, mit ie, mit Dehnungs-H, Silbentrennung usw. Haben Eure das durchgenommen?
    In NRW sind die Fälle Lerninhalt der Klasse 4. Auch ganz viele Rechtschreibregeln werden erst in diesem Schuljahr erarbeitet, weil ja auch die Systematik verstanden werden soll, und das funktioniert eben im Schnitt erst ab einem bestimmten Alter
    Hier wird Rechtschreibung nicht nur über Diktate geübt, sondern mit Wörterbucharbeit.
    Was nützt eine perfekte Rechtschreibung, wenn die Kinder keinen anständig formulierten Satz aufs Papier bringen? Es muss also ein Mittelweg her und Texte verfassen muss man genau so üben wie Rechtschreibung.

  7. #7
    Avatar von s.t-h
    s.t-h ist offline Legende
    Registriert seit
    12.01.2003
    Beiträge
    22.709

    Standard Re: Deutsch 3. und 4. Klasse

    Zitat Zitat von colakind Beitrag anzeigen
    So in der Art hätte ich mir das auch vorgestellt. Die Fälle Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft wurden nur so ganz nebenher, für 2/3 Wochen gemacht. Hinzu kommt, dass die Deutschlehrerin ja auch Konrektorin ist und sehr viele andere Termin wahrnimmt. Dadurch haben unsere Kinder viele Vertretungsstunden, in denen dann solche wichtigen Dinge behandelt werden. Bei der Deutschlehrerin geht es dann wieder nur um die Aufsätze...
    Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft sind Zeiten-keine Fälle.

  8. #8
    colakind ist offline old hand
    Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    756

    Standard Re: Deutsch 3. und 4. Klasse

    Zitat Zitat von s.t-h Beitrag anzeigen
    Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft sind Zeiten-keine Fälle.
    Mag sein - das ganze war noch nie so mein Ding. Vielleicht liegt mir deswegen auch so viel daran, dass die Kinder halt diese ganzen Regeln wie Rechtschreibung, Fälle, Zeiten und Grammatik vernünftig lernen, bevor es an bewertete Aufsätze in diesen Maßen geht.
    12.07.2002
    22.11.1999

    Behand'le jeden so, wie Du selber behandelt werden möchtest...

    Ich erkläre hiermit, dass sämtliche Bilder/Texte, die über meinen Account/in meinem Namen verfasst/veröffentlich wurden, keinesfalls vervielfältigt/in anderen Medien veröffentlich/weitergeben werden dürfen

  9. #9
    Avatar von s.t-h
    s.t-h ist offline Legende
    Registriert seit
    12.01.2003
    Beiträge
    22.709

    Standard Re: Deutsch 3. und 4. Klasse

    Zitat Zitat von colakind Beitrag anzeigen
    Mag sein - das ganze war noch nie so mein Ding. Vielleicht liegt mir deswegen auch so viel daran, dass die Kinder halt diese ganzen Regeln wie Rechtschreibung, Fälle, Zeiten und Grammatik vernünftig lernen, bevor es an bewertete Aufsätze in diesen Maßen geht.
    Das mag sein. Schreiben ist aber auch überaus wichtig. Meine Kinder sind schon mit der Schule fertig bzw. in der Oberstufe. Und da geht es vor allem um gute Formulierungen und flüssiges Schreiben. Die Rechtschreibung hat sich entwickelt, war aber auch nie wirklich ein Problem.
    Beim freien Schreiben in der GS schleichen sich oft Fehler ein, die die Kinder in einem Diktat nicht machen würden. Das kann man auch noch später beobachten, in den Fremdsprachen.
    Sie sind dann so auf den Text konzentriert, dass sie alles andere aus den Augen verlieren.
    Das passiert übrigens auch, wenn sie die Rechtschreibung systematisch gelernt haben.

  10. #10
    colakind ist offline old hand
    Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    756

    Standard Re: Deutsch 3. und 4. Klasse

    Zitat Zitat von s.t-h Beitrag anzeigen
    Das mag sein. Schreiben ist aber auch überaus wichtig. Meine Kinder sind schon mit der Schule fertig bzw. in der Oberstufe. Und da geht es vor allem um gute Formulierungen und flüssiges Schreiben. Die Rechtschreibung hat sich entwickelt, war aber auch nie wirklich ein Problem.
    Beim freien Schreiben in der GS schleichen sich oft Fehler ein, die die Kinder in einem Diktat nicht machen würden. Das kann man auch noch später beobachten, in den Fremdsprachen.
    Sie sind dann so auf den Text konzentriert, dass sie alles andere aus den Augen verlieren.
    Das passiert übrigens auch, wenn sie die Rechtschreibung systematisch gelernt haben.
    Das ist das erste mal, dass ich etwas beruhigendes in dieser Richtung höre bzw. lese.

    Bislang hieß es halt immer, dass die Kinder spätestens auf den weiterführenden Schulen arge Probleme bekommen, weil sie nicht auf dem gleichen Wissensstand sind, wie alle anderen. Unsere Klasse ist hier in der Gegend die einzige (von der ich weiß), die halt das von mir angesprochene nicht so behandeln, wie wir uns das vorstellen.

    Vielleicht hab ich mich durch die anderen Eltern verunsichern lassen - ich weiß es nicht. Wie schon erwähnt, meine Tochter hat mit den Aufsätzen an sich ja auch zum Glück nicht so das Problem, aber die breite Masse in dieser Klasse halt schon. Deswegen der Gedanke, ob das alles so wünschenswert ist.

    Ich denke, ich werde trotzdem mit meiner Tochter die mir wichtigen Rechtschreibregeln aus dem Arbeitsheft nacharbeiten. Und ansonsten alles auf uns zukommen lassen.

    Danke, dass Du mir Deine Sicht der Dinge geschrieben hast.
    12.07.2002
    22.11.1999

    Behand'le jeden so, wie Du selber behandelt werden möchtest...

    Ich erkläre hiermit, dass sämtliche Bilder/Texte, die über meinen Account/in meinem Namen verfasst/veröffentlich wurden, keinesfalls vervielfältigt/in anderen Medien veröffentlich/weitergeben werden dürfen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •