Hallo Zusammen,

nach einer Fehlgeburt und vielen Versuchen sollte unsere Tochter doch nach 5 Jahren noch ein Geschwisterchen bekommen. Eigentlich wäre die Freude hierrüber auch groß. Nur leider blieb meiner Dummen Hausärztin bei der ich vor einer Woche Wegen Magenschmerzen war verborgen. Und diese Schickte mich zur Computertomographie im Bauchraum. Diese wurde trotz einem Kreuz bei Schwangerschaft ungewiss ohne Weitere Nachprüfung durchgeführt. Als das Ergebniss dann merkwürdig vorkam Schickte mich die Hausärztin zur Frauenärztin mit Tumorverdacht, Die Frauenärztin fand dann statt einem Tumor ein Baby in der 6 Woche. Nun macht sich mein Mann große Sorgen, welche Schäden das Baby durch das CT Bekommen haben kann. Und ob man irgendwelche Untersuchungen evtl. Schäden ausschließen kann.

Weis vielleicht jemand Rat.

Danke

Bea 77