Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    0

    Ausrufezeichen Schwangerschaft-befristeter Arbeitsvertrag

    Hallo,meine Schwägerin ist im zweiten Monat schwanger.Sie hat einen befristeten Arbeitsvertra bis Dezember 2007.Ich kenn mich leider nicht so aus:wird läuft der Arbeitsvertrag durch die Schwangerschaft über den Dezember hinaus weiter?der Vetrag sollte lt.Arbeitgeber im November um ein weiteres Jahr verlängert werden.Bis jetzt hat sie die Schwangerschaft ihrem Arbeitgeber noch nicht mitgeteilt.Sie will warten bis sie im November die Verlängerung in der Tasche hat.Kennt ihr euch damit aus?Ich bin für jeden Tipp dankbar!
    Eine Doula für jede Frau ,die eine will![

  2. #2
    Avatar von sunnynadine
    sunnynadine ist offline 3-fach Mami mit Herz
    Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    3.063

    Standard Re: Schwangerschaft-befristeter Arbeitsvertrag

    Also ich hatte ja auch einen befristeten Arbeitsvertrag. Mein Chef hätte mich nicht verlängert.
    Es kommt immer drauf an wie der Chef ist, glaube nicht das es ne Regel oder so gibt.
    Gruß Nadine (2 Söhne 02/05 und 11/07, 1 Prinzessin 10/09 und 2 Engelchen 12/08 und 09/10)

    Novembermamas2009
    http://www.novembermamas2009.boards-4you.de

  3. #3
    cosima ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    69.622

    Standard Re: Schwangerschaft-befristeter Arbeitsvertrag

    ein befristeter Arbeitsvertrag läuft auch mit Schwangerschaft ganz normal aus.
    Sobald der Arbeitgeber von der Schwangerschaft erfährt ist es sehr unwahrscheinlich dass er den Arbeitsvertrag verlängert und von Arbeitgeberseite aus auch verständlich.

    Wenn Deine Schwängerin nicht in einem Bereich arbeitet wo es jetzt schon sinnvoll ist die Schwangerschaft zu melden (Labor, Röntgen etc.) dann kann sie versuchen die Schwangerschaft bis November geheim zu halten. Könnte aber schwierig werden, je nachdem wieviel man dann schon sieht

  4. #4
    Avatar von WiebkeB
    WiebkeB ist offline old hand
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    862

    Standard Re: Schwangerschaft-befristeter Arbeitsvertrag

    MUSS man das nicht spätestens Ende 3. Monat mitteilen??
    Mit Lena an der Hand (17.01.08) und Würmchen im Bauch (ET 23.09.09)

  5. #5
    Avatar von ullapool2006
    ullapool2006 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    185

    Standard Re: Schwangerschaft-befristeter Arbeitsvertrag

    Hallo!

    Der Vertrag läuft aus, auch wenn deine Schwägerin schwanger ist.
    Ich finde es NICHT empfehlenswert bis November zu warten um die Schwangerschaft mitzuteilen. Wenn sie es erst im Nov. mitteilt, fühlt der Arbeitgeber sich evtl. hintergangen und das Arbeitsverhältnis hat keine gute Basis mehr.
    Wenn sie die Schwangerschaft nicht mitteilt, hat sie auch keine Mutterschutzrechte! Die kann der Arbeitgeber ja nur einrichten wenn er weiss das die Frau schwanger ist.

    Vielleicht kann sie sich ja mit dem Arbeitgeber zusammensetzten und den Vertrag bis zu Beginn(kurz vor Beginn der MuSchu-Frist verlängern. So hat sie gute Karten wegen dem Elterngeld weil sie bis dahin noch verdient und der Arbeitgeber hat noch ihre gute Arbeitskraft (bei einer unkomplizierten Schwangerschaft!), braucht jedoch dann ggf. kein Muschu-Geld-Ausgleich mehr zu bezahlen.

    Bin selber in der Situation, das ich bald entbinde und mein Arbeitsvertrag bis zum 31.12.07 läuft.
    Gruss Nic



  6. #6
    Gast

    Standard Re: Schwangerschaft-befristeter Arbeitsvertrag

    Hallo,

    ich war in einer ähnlichen Situation wie Deine Schwägerin und kenne mich deshalb ganz gut aus.

    Es kommt darauf an, was Deine Schwägerin arbeitet. Wenn sie nicht mit Gefahrstoffen arbeitet oder andere besondere Richtlinien während der Schwangerschaft auf ihrer Arbeit gelten, ist sie nicht verpflichtet ihre Schwangerschaft zu melden und kann diese verschweigen. Sie hat dann aber keine Mutterschutzrechte (zusätzliche Pausen, keine schweren Dinge tragen, keine Nachtdienste ect.).

    Ich mußte es meinem Chef sagen, bevor ich die Verlängerung bekommen habe, weil wir hier mit Gefahrstoffen arbeiten. Das war eine ziemlich schwierige Sache, denn meine Verlängerung stand dann in Frage, bzw. sollte nur bis zum Mutterschutz gehen. Ich kann Deine Schwägerin verstehen, dass sie versucht die Schwangerschaft geheimzuhalten, bis sie die Verlängerung hat und würde ihr unbedingt dazu raten das so zu machen. Vielleicht kann sie versuchen die Verlängerung schon früher zu unterschreiben oder eine schriftliche Zusage zu erhalten. Auch eine mündliche Zusage unter Zeugen wäre hilfreich. Eventuell könnte sie sich an die Frauenbeauftragte in ihrem Berieb wenden, wenn es soetwas gibt.

    Sollte der Vertrag während der Schwangerschaft auslaufen, bekommt sie Arbeitslosengeld, welches aber nicht als Einkommen gilt. Entsprechend verringert sich das Elterngeld.

    LG, Fellinchen

  7. #7
    cosima ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    69.622

    Standard Re: Schwangerschaft-befristeter Arbeitsvertrag

    Zitat Zitat von WiebkeB Beitrag anzeigen
    MUSS man das nicht spätestens Ende 3. Monat mitteilen??
    nein man muss das zu keinem Zeitpunkt sagen.
    Im Gesetz steht lediglich die Frau "soll" die Schwangerschaft mitteilen. Kein Chef hat irgendeine Handhabe wenn die Frau das später mitteilt.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Schwangerschaft-befristeter Arbeitsvertrag

    Es gibt Arbeitsverträge, bei denen steht drin, dass ein Verschweigen einer Schwangerschaft zur fristlosen Kündigung führen kann. Das ist dann z. B. der Fall, wenn die Frau mit giftigen Substanzen arbeiten muß.

    LG, Fellinchen

  9. #9
    polepoppenspaeler ist offline enthusiast
    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    235

    Standard Re: Schwangerschaft-befristeter Arbeitsvertrag

    Bei mir war es genauso: Vertrag am 1.5. angetreten, ging bis Ende September.
    Verlängert werden MUSS er NICHT. Aber sagen muss man auch nix. Allerdings würde ich an Stelle deiner Schwägerin nicht bis November warten - im Zweifel sieht man ja im 5.-6. Monat ja auch schon was! (War zumindest bei mir so).
    Und noch ein positives Wort zum Schluss: Mein Vertrag wurde trotz Schwangerschaft verlängert - es gibt auch nette ChefInnen ;-)!
    Im Zuge der neuen AGB auf Eltern.de weise ich daraufhin, dass für alle Bilder und/oder Texte, die über meinen Account verfasst wurden, die Urheberrechte bei mir verbleiben. Urheberpersönlichkeitsrechte sind nicht abtretbar, der Urheber hat das Recht zu bestimmen, ob und wie sein Werk veröffentlicht wird (UrhG §12 Abs.1) Verwertungsrechte können nur durch mein ausdrückliches, schriftliches Einverständnis erworben werden.

  10. #10
    polepoppenspaeler ist offline enthusiast
    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    235

    Standard Re: Schwangerschaft-befristeter Arbeitsvertrag

    noch was: Ich hatte, als ich es in der Arbeit gesagt habe, gleich schon einen Plan, wie es nach der Geburt weitergehen soll und wie das alles zu managen ist. Das war sehr hilfreich. Und ich habe klar gesagt, dass ich sehr gerne bleiben würde.
    Im Zuge der neuen AGB auf Eltern.de weise ich daraufhin, dass für alle Bilder und/oder Texte, die über meinen Account verfasst wurden, die Urheberrechte bei mir verbleiben. Urheberpersönlichkeitsrechte sind nicht abtretbar, der Urheber hat das Recht zu bestimmen, ob und wie sein Werk veröffentlicht wird (UrhG §12 Abs.1) Verwertungsrechte können nur durch mein ausdrückliches, schriftliches Einverständnis erworben werden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •