Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Avatar von teufelchen2702
    teufelchen2702 ist offline glückliche Einzelkindmama
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    11.849

    Standard Krebsvorsorge, oder was wird eigentlich noch gemacht?

    Ich war ja heute bei der FÄ (siehe anderer Fred :D ).
    Jedenfalls war ich echt geschockt das man ja fast alle Leistungen extra zahlen muss. US kostet mittlerweile Extra 30€, dann kann man diese Dünnschichtzytologie machen lassen, kosten zwischen 50+60€. US der Brust hätte auch gemacht werden können, kostet natürlich auch.
    Ich finds eine Frechheit, denn eine Krebstherapie kostet deutlich mehr.
    Ich hab mich nur für den US entschieden, zu der Dünnschichtzytologie hab ich neulich einen Bericht gelesen das es garnicht erwiesen sei ob der soviel besser ist als der normale Abstrich, daher hab ich diesmal verzichtet.

    So, mein SLP für den Abend
    LG Julia mit Terrorteufel im Arm *22.10.2008

    2 ICSIs April und November 06
    2 Kryos August 06 und Januar 08
    1 Immunisierung November 07
    14.4.2008 spontan Schwanger



  2. #2
    Avatar von Talpa
    Talpa ist offline Oberfratz und Zornröschen
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    22.898

    Standard Re: Krebsvorsorge, oder was wird eigentlich noch gemacht?

    dünnwschicht hat er bei mir automatisch gemacht, mit der folge dass die beihilfe das nicht übernommen hat, weil sie sagtne, der normale würde reichen und nur bei aufrfälligkeit wär der andere dann angebracht.

    aber erstmal geld holen mit den privaten, jaja ...
    LG, Talpa mit Knopf (01/10) und Knöpfchen (08/11)

    Es war einmal ...

  3. #3
    Avatar von teufelchen2702
    teufelchen2702 ist offline glückliche Einzelkindmama
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    11.849

    Standard Re: Krebsvorsorge, oder was wird eigentlich noch gemacht?

    Zitat Zitat von Talpa Beitrag anzeigen
    dünnwschicht hat er bei mir automatisch gemacht, mit der folge dass die beihilfe das nicht übernommen hat, weil sie sagtne, der normale würde reichen und nur bei aufrfälligkeit wär der andere dann angebracht.

    aber erstmal geld holen mit den privaten, jaja ...
    Ich wurde immer gefragt ob ich den will.
    LG Julia mit Terrorteufel im Arm *22.10.2008

    2 ICSIs April und November 06
    2 Kryos August 06 und Januar 08
    1 Immunisierung November 07
    14.4.2008 spontan Schwanger



  4. #4
    Registriert seit
    13.09.2009
    Beiträge
    3.420

    Standard Re: Krebsvorsorge, oder was wird eigentlich noch gemacht?

    das mit dem ultraschall wird ganz unterschiedlich gehandhabt. ich hab eierstock-krebs in der familie und bei mir wird der gemacht. ich weiß aber nicht, ob sie überhaupt geld dafür bekommt. das ist ja alles ne budgetfrage am ende.
    3. Puregon-Zyklus: BT 26.07.2010 positiv


    Binos: -seestern- und rosali11


  5. #5
    Avatar von Shariafay
    Shariafay ist offline Endlich Mama :-)
    Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    2.517

    Standard Re: Krebsvorsorge, oder was wird eigentlich noch gemacht?

    Ich müsste mal dringend hin..ich hab schon Jahre nicht mehr richtig gucken lassen..in der Kiwuzeit fühlte ich mich schon genug durchgecheckt...

    Daher kann ich nix dazu sagen zudem bin ich privat versichert...
    Mögest Du in interessanten Zeiten leben, mit uns lebt man so

  6. #6
    Avatar von the_Icegirl_2.0
    the_Icegirl_2.0 ist offline Querschläger
    Registriert seit
    16.08.2011
    Beiträge
    345

    Standard Re: Krebsvorsorge, oder was wird eigentlich noch gemacht?

    Zitat Zitat von teufelchen2702 Beitrag anzeigen
    Ich war ja heute bei der FÄ (siehe anderer Fred :D ).
    Jedenfalls war ich echt geschockt das man ja fast alle Leistungen extra zahlen muss. US kostet mittlerweile Extra 30€, dann kann man diese Dünnschichtzytologie machen lassen, kosten zwischen 50+60€. US der Brust hätte auch gemacht werden können, kostet natürlich auch.
    Ich finds eine Frechheit, denn eine Krebstherapie kostet deutlich mehr.
    Ich hab mich nur für den US entschieden, zu der Dünnschichtzytologie hab ich neulich einen Bericht gelesen das es garnicht erwiesen sei ob der soviel besser ist als der normale Abstrich, daher hab ich diesmal verzichtet.

    So, mein SLP für den Abend
    Mit 30€ bist du ja noch "günstig", ich hab letzte Woche 45€ hingelegt.
    LG
    Ice

    Projekt Nachwuchs 1.0


    Projekt Nachwuchs 2.0
    1. ICSI 10/12 negativ
    1. Kryo 03/13 positiv - * 6. Woche

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Krebsvorsorge, oder was wird eigentlich noch gemacht?

    Zitat Zitat von teufelchen2702 Beitrag anzeigen
    Ich war ja heute bei der FÄ (siehe anderer Fred :D ).
    Jedenfalls war ich echt geschockt das man ja fast alle Leistungen extra zahlen muss. US kostet mittlerweile Extra 30€, dann kann man diese Dünnschichtzytologie machen lassen, kosten zwischen 50+60€. US der Brust hätte auch gemacht werden können, kostet natürlich auch.
    Ich finds eine Frechheit, denn eine Krebstherapie kostet deutlich mehr.
    Ich hab mich nur für den US entschieden, zu der Dünnschichtzytologie hab ich neulich einen Bericht gelesen das es garnicht erwiesen sei ob der soviel besser ist als der normale Abstrich, daher hab ich diesmal verzichtet.

    So, mein SLP für den Abend
    Normalerweise wird die Brust abgetastet in unserem Alter, sowie untenrum abgetastet. Dann wird befragt und bei Verdacht weitere Maßnahmen ergriffen. Das zahlt die Kasse.

    Ein präventiver Brust US wird in unserem Alter nur bezahlt, wenn jemand in erster Linie (Mutter, Schwester, Tochter) bereits an Brustkrebs erkrankt ist.

    Ich lasse ihn regelmäßig machen und zahle 70€.

    Zusätzlich habe ich mich auf HPV testen lassen. Das waren weitere 60€. Brauche ich jetzt aber nicht mehr machen lassen (verheiratet und treu und mein Mann mir auch, davon gehe ich aus )

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •