Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48
  1. #1
    nepumuk123 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    06.08.2010
    Beiträge
    92

    Standard Fehlgeburt: Ausschabung oder natürlicher Abgang???

    Hallo an alle Leidensgenossinnen,

    habe heute erfahren das sich mein kleiner Bauchzwerg nicht mehr weiterentwickelt hat. Bin in der 8 SSw. Nun will mein Arzt für nächste Woche eine Ausschabung veranlassen.
    Bin total fertig, das ist nun bereits die 3. Fehlgeburt,das erste mal mit As das zweite mal ohne.
    Mein Doc meint in der 8 SSW ist die Ausschabung immer nötig? Wie sind eure Erfahrungen? Habe Angst vor der Ausschabung, aber auch Angst das es sich sonst über Wochen hinzieht. Ach weiß im Moment nicht wo mir der Kopf steht. Was kann ich machen, damit es schnell vorbeigeht??

  2. #2
    Avatar von S_Browny
    S_Browny ist offline Verl..verl..Verheiratet
    Registriert seit
    08.12.2011
    Beiträge
    2.071

    Standard Re: Fehlgeburt: Ausschabung oder natürlicher Abgang???

    Hallo nepumuk123..

    Erst einmal tut es mir sehr leid was Du erfahren mußtest.Aber wo ist es dir denn besser gegangen das letzte mal.Mit As oder durch eigen entbindung? Mh wenn ich jetzt noch mal die Wahl hätte würde ich warten bis es von allein geht.Nur das kann zimlich an deine Phsysche gehen.Nur ich habe halt echt schlechte Erfahrungen mit dieser AS gemacht.die liegt nun 4Monate zurück und es hat sich immer noch nix eingepegelt bei mir..
    Also du hast ja auch noch ein paar tage zeit bis dahin.Bist du so stark das du warten kannst bis es von allein kommt oder magst es lieber schnell hinter dir haben..Die Entscheidung kann dir letztendlich keiner abnehmen :/
    Sternchen 12/11* 07/12* 04/13 ganz fest im Herzen
    07/14 fest in meinen Armeinund das zweite Wunder fest im Arm

    -Der große Reichtum unseres Lebens sind die kleinen Sonnenstrahlen, die jeden Tag auf unseren Weg fallen-.

  3. #3
    Avatar von Lissie78
    Lissie78 ist offline Jungsmama
    Registriert seit
    15.03.2011
    Beiträge
    5.646

    Standard Re: Fehlgeburt: Ausschabung oder natürlicher Abgang???

    Die Entscheidung kann Dir glaube ich keiner abnehmen.
    Ich hatte letzten Juli eine AS und habe es nicht bereut.
    Ich hatte gleich wieder einen normalen Zyklus und war kurze Zeit später wieder Schwanger.

    Ohne As hätte ich psychisch nicht geschafft.Als ich Sturzblutungen hatte,wollte ich nur noch,daß es schnell vorbei ist und nicht mehr so weh tut.
    Für mich hätte es aufgrund der massiven Blutung auch gar keinen anderen Weg gegeben.
    Meine Binos
    Neu hier.... bienchen1974 Nini2111
    Talbinos Heliozoan und Nordlicht1073
    Juli:Sternchen 16704
    cute.butterfly

    Alle Daumen für meine Binos und alle,die noch Kugelig werden wollen.
    Denn er hat seinen Engeln befohlen,daß sie Dich behüten auf all deinen Wegen



  4. #4
    nepumuk123 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    06.08.2010
    Beiträge
    92

    Standard Re: Fehlgeburt: Ausschabung oder natürlicher Abgang???

    Beim letzten mal ohne Ausschabung war ich erst in der 6 Woche, da begannen die Blutungen nach 1 Woche und waren nur etwas stärker als meine Regel. Diesesmal bin ich in der 8 SSW und da ist das ja wohl nicht so einfach. Die Ausschabung beim ersten mal war unproblematisch (mal abgesehen von meiner Psyche). Nach der Ausschabung dauerte es 9 Monate bis ich wieder schwanger wurde, nach dem natürlichen Abgang nur 2 Monate. Ach bin irgendwie durch den Wind, fühl mich nicht in der Lage eine Entscheidung zu treffen, aber ihr habt natürlich recht, dass nimmt mir keiner ab.

  5. #5
    Avatar von Lissie78
    Lissie78 ist offline Jungsmama
    Registriert seit
    15.03.2011
    Beiträge
    5.646

    Standard Re: Fehlgeburt: Ausschabung oder natürlicher Abgang???

    Ich hab grade einen Bericht hier im Forum gelesen,daß jemand eine FG in der 12ten Woche still ausgetragen hat.
    Für diejenige war es in Ordnung.
    Ich würde heute wieder die As wählen,weil ich es für mich einfacher fände,einen neuen Anfang zu wagen.
    Meine Binos
    Neu hier.... bienchen1974 Nini2111
    Talbinos Heliozoan und Nordlicht1073
    Juli:Sternchen 16704
    cute.butterfly

    Alle Daumen für meine Binos und alle,die noch Kugelig werden wollen.
    Denn er hat seinen Engeln befohlen,daß sie Dich behüten auf all deinen Wegen



  6. #6
    Yuli ist offline newbie
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    28

    Standard Re: Fehlgeburt: Ausschabung oder natürlicher Abgang???

    Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie Du Dich fuehlst. Ende Januar wurde bei mir ein verhaltener Abort in der 8. (fast 9.) SSW festgestellt. Ich war gerade im Ausland und da sich die Fehlgeburt angekuendigt hat, hatte ich mich bereits mit dem Thema auseinandergesetzt. Ich wollte auf gar keinen Fall eine Ausschabung, weil ich die Vorstellung so schrecklich fand. Als der Arzt die Ausschabung angesprochen hat, habe ich ihm gesagt, dass ich abwarten moechte. Er meinte einfach nur "okay". Ich musste in den Tagen darauf fliegen und er hat mir dazu noch ein paar Einzelheiten erklaert, aber Ausschabung vs. Abwarten war gar kein Thema.
    Zwei Tage spaeter war ich dann fuer eine Nacht in Deutschland und bin dort ins Krankenhaus gegangen, weil ich noch einen Langstreckenflug vor mir hatte und einfach Angst hatte.
    Die Aerztin dort meinte, dass Abwarten gar keine Option waere. Sie sei ja gegen unnoetige Operationen, aber in diesem Fall waere eine solche unumgaenglich, da ich schon viel zu weit in der Schwangerschaft sei. Das hat mir natuerlich gar nicht geholfen und ich hatte einfach richtig Angst, dass was schiefgeht.
    Ich habe dann trotzdem beschlossen, abzuwarten und habe mir einen Monat gegeben. ICh hatte fast die ganze Zeit Schmierblutungen und Unterleibsschmerzen (nicht wirklich schlimm und vor allem abends).
    Als der Monat fast um war, habe ich mir zwei weitere Wochen gegeben. Ich habe wirklich viel zum Thema gelesen und keinen Grund gesehen, nicht noch ein wenig laenger zu warten. Am Ende hat die Blutung dann so ziemlich genau nach einem Monat eingesetzt. Ich hatte abends sehr starke Schmerzen. Ich habe dann ein Schmerzmittel genommen und bin schlafen gegangen. Morgens um fuenf bin ich mit ganz fuerchterlichen Schmerzen aufgewacht. Ich habe noch eine Tablette genommen und mich mit einer Tasse Tee auf die Toilette
    gesetzt. Mein Mann hat mir Suppe warm gemacht (normalerweise esse ich nicht auf dem Klo), sich einen Stuhl in die Badewanne gestellt (unser Bad ist sehr klein) und mir Geschichten aus seiner Kindheit erzaehlt, um mich abzulenken. Nach einer halben Stunde war alles vorbei und wir sind wieder ins Bett gegangen. Ich hatte dann noch zwei oder drei Tage leichte Blutungen und das war's. Drei Wochen spaeter hatte ich wieder ganz normal meine Periode.

    Das ist jetzt etwas lang geworden. Was ich eigentlich sagen moechte ist, dass die 8. SSW fuer einen natuerlichen ABgang nicht zu spaet ist und in anderen Laendern wird sogar dazu geraten. Die Entscheidung kann Dir niemand abnehmen, weil es kein "richtig" und "falsch" gibt und nur Du weisst, was fuer Dich am besten ist. Wenn Du Dich momentan nicht in der Lage fuehlst, diese Entscheidung zu treffen, dann triff sie nicht. Verschiebe den Termine fuer die AS um ein oder zwei Wochen. Lass Dir Zeit. Und vielleicht erledigt sich die Sache bis dahin auch von alleine.
    Ich bin froh, dass ich gewartet habe, Fuer mich war es definitiv die bessere Wahl. Und - ich bin kein Arzt - aber nach allem, was ich gelesen habe, ist ein natuerlicher Abgang auch besser fuer den Koerper, vor allem wenn Du noch Kinder planst (vor allem wegen Narbenbildung und Gefahr der Verletzung des Muttermundes - aber das ist nur mein Eindruck).

    Ich weiss nicht, ob ich hier links posten darf, aber diese Seiten haben mir wirklich geholfen:

    FG ohne Ausschabung | Themen-Board | NetDoktor.de

    http://www.kup.at/kup/pdf/789.pdf

    Die Schmetterlingskinder, Hilfe bei Fehlgeburt, Totgeburt und med. ind. Abbruch - Artikel / Ein Kind stirbt.... / Muss es immer eine Ausschabung geben?

  7. #7
    cecilvi ist offline Stranger
    Registriert seit
    17.04.2012
    Beiträge
    1

    Standard Re: Fehlgeburt: Ausschabung oder natürlicher Abgang???

    Ich kann mir gut vorstellen wie du dich fühlst. Letztes Jahr ging es mir genauso (8.SSW), allerdings musste ich in die Klinik in den Notdienst, da es der zweite Weihnachtstag war, dort hat mann mir keine Wahl gelassen und eine AS durchgeführt. Mein Arzt meinte er hätte gewartet bis es seinen natürlichen Gang nimmt. In der Klinik meinten sie ich solle 3 Monate warten bis zur nächsten Schwangerschaft. Nach einem Monat wurde ich wieder schwanger und habe nun einen kleinen Sonnenschein.

  8. #8
    Avatar von S_Browny
    S_Browny ist offline Verl..verl..Verheiratet
    Registriert seit
    08.12.2011
    Beiträge
    2.071

    Standard Re: Fehlgeburt: Ausschabung oder natürlicher Abgang???

    Liebe Nepumuk123...

    Also wenn ich das lese von Dir dann kann ich dir nur raten.Versuch es selbst ohne AS dann mußt du wieder unendlich lang warten bis sich alles eingepegelt hat..Ich hab heut noch meine Probleme und es ist 4monate her...

    Sei stark und wenns dir garnicht gut geht dann komm zu uns ins Forum, wir hören dir zu und geben dir auch Tips wenn du das möchtest..

    Fühl dich mal ganz tolle virtuel gedrückt...
    Sternchen 12/11* 07/12* 04/13 ganz fest im Herzen
    07/14 fest in meinen Armeinund das zweite Wunder fest im Arm

    -Der große Reichtum unseres Lebens sind die kleinen Sonnenstrahlen, die jeden Tag auf unseren Weg fallen-.

  9. #9
    Avatar von Rosengarten
    Rosengarten ist offline Zeit für Veränderungen
    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    440

    Standard Re: Fehlgeburt: Ausschabung oder natürlicher Abgang???

    Zitat Zitat von Lissie78 Beitrag anzeigen
    Ich hab grade einen Bericht hier im Forum gelesen,daß jemand eine FG in der 12ten Woche still ausgetragen hat.
    Für diejenige war es in Ordnung.
    Ich würde heute wieder die As wählen,weil ich es für mich einfacher fände,einen neuen Anfang zu wagen.
    Ja das war dann wohl ich gewesen. Meine Fehlgeburt ist jetzt drei Wochen her und ich hab mich für den natürlichen Weg entschieden und das, obwohl ich bereits in der 12. SSW war, das dürfte mittlerweile sehr selten geworden sein, weil es kaum einen Arzt gibt, der keine AS empfiehlt und es nur noch wenige Frauen gibt, die das auch verkraften können.

    Das muss halt jeder für sich entscheiden und obwohl es wirklich sehr schmerzhaft war und ich so stark geblutet habe, dass ich gar nicht aufstehen konnte, war es für mich der richtige Weg.

    Ich hatte schon einmal eine Fehlgeburt, die war allerdings früher, so etwa 8. bis 9. SSW, auch hier wollte ich keine AS, diese war allerdings nicht so schlimm und schmerzhaft wie die jetzige.

    Ich möchte dir nur dahingehend Mut machen, dass wenn du es möchtest, es schaffbar wäre. Informiere dich, was auf dich zukommt und entscheide dann, was du denkst, besser verkraften zu können. Auch musst du natürlich in Betracht ziehen, dass du trotz der Entscheidung für einen natürlichen Abgang eventuell doch noch ausgeschabt werden musst, falls nicht alles abgegangen ist.

    Für mich war es trotz all dieser Dinge der bessere Weg um Adieu zu sagen zu unserem Baby, es konnte selber entscheiden, wann die Zeit gekommen ist zu gehen.

    Meine Abschlussuntersuchung hat zum Glück ergeben, dass alles weg ist und mein HCG-Wert lag am letzten Donnerstag schon bei 6,3, also brauch ich tatsächlich keine AS.

    Selbst wenn sie noch notwendig gewesen wäre, was ja gerade bei mir in der 12. SSW schon ein höheres Risiko hatte, hätte man die Reste ausgeschaubt und nicht mehr mein Baby, dieser Gedanke war für mich einfach nicht tragbar.

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft in dieser schweren Zeit die richtige Entscheidung für dich zu treffen. Es tut mir so leid und ich kann deinen Schmerz nachempfinden.









    Sternchenmama *Juni 2009 (7.SSW) und *März 2012 (12.SSW)

  10. #10
    sternenkind.info ist offline Stranger
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    6

    Standard Re: Fehlgeburt: Ausschabung oder natürlicher Abgang???

    Das Projet BUBU Bubu (über die kleine Geburt oder Curetage): www.sonnenstrahl.orgbefasst sich mit dem Thema "kleine Geburt" oder Curretage und gibt wertvolle verabschiedungs- und Bestattungshinweise! Egal wie du entscheidest, es ist zum heulen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •