Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Sternchenmom ist offline Stranger
    Registriert seit
    02.04.2016
    Beiträge
    2

    Standard nach Fehlgeburt das Gleiche von vorn...

    Hallo Zusammen,

    ich bin ganz neu hier und bräuchte etwas Zuspruch.
    Ich bin im letzten Jahr im Oktober gleich im 2. ÜZ schwanger geworden - die Freude war wirklich groß. Allerdings war unser Würmchen von Anfang an zu klein. Beim ersten US 2mm, 6. SSW. Ich sollte dann in der 8. Woche nochmal kommen. Da war dann der Herzschlag zu sehen. Dieser war eher so wie mein eigener, also nicht besonders schnell. Ich habe leider nicht mehr genau im Kopf, wie groß unser Würmchen dann war,. Mein FA ist da allerdings sehr tiefenentspannt und denkt recht positiv. Ich sollte dann normal in 4 Wochen zum 1. großen Ultraschall kommen. Das war am 22.12. Dort musste er mir dann mitteilen, dass unser Krümelchen nicht weiter gewachsen ist und auch kein Herzschlag mehr sichtbar ist und wir eine Kürettage machen müssen. Die hatte ich dann auch gleich einen Tag später. Der Verlust war eine extreme Erfahrung, die mich irgendwie doch mehr mitgenommen hat, als ich angenommen hatte.

    Gerade bin ich wieder schwanger geworden, hatte mich auch gefreut und war dankbar für die neue Chance. Die Freude hat allerdings einen riesen Dämpfer erfahren, als ich gestern in der 6. SSW beim FA war... 1,5mm groß und kein Herzschlag sichtbar weil noch zu klein. Ich habe dann Progestan verschrieben bekommen. Ich habe auch gefragt, ob das denn normal sei, dass das Kleine jetzt noch so klein ist. Er meinte nur, ich solle mir keine Sorgen machen, das sei ganz normal für die 6.SSW und in der 8. SSW wollen wir dann den Herzschlag anschauen. Er meinte noch, ich solle meine Schilddrüsenwerte kontrollieren lassen, da mein Puls zeitweise recht hoch schießt.
    Ich war danach total am Ende und fühle mich wie in einer Wiederholungsschleife. Ich habe noch keine Kinder und habe Angst, dass das auch gar nie so sein wird, weil ich vielleicht irgendeinen "Fehler" habe, der verhindert, dass unser Würmchen einfach nicht wachsen kann.
    Ging es jmd von euch vielleicht auch ähnlich? Oder habt ihr einen Tipp für mich, wie ich die Zeit bis dahin irgendwie halbwegs gut überstehen kann?

  2. #2
    LadyRhapsody ist offline Member
    Registriert seit
    07.01.2014
    Beiträge
    160

    Standard Re: nach Fehlgeburt das Gleiche von vorn...

    Hallo Sternchenmom,

    es tut mir leid, was du durchmachen musstest.
    Meine erste Schwangerschaft endete leider auch in einer Fehlgeburt und einer ELSS.

    Dein Frauenarzt scheint auch ähnlich einfühlsam zu sein wie meine alte Frauenärztin. Ich war diese Schwangerschaft auch in der 6ssw bei meiner Frauenärztin und bei mir war auch kein Herzschlag zu sehen. Sie war dann auch sehr negativ eingestellt zu der Schwangerschaft. Dabei ist kein Herzschlag in der Woche ist gar nicht soo ungewöhnlich.
    Es kann vielleicht auch sein, das sich dein Eisprung verschoben hat und der Zwerg deswegen etwas kleiner ist.

    Versuch dich nicht all zu verrückt zu machen, es kann auch alles gut gehen.

    Ich bin mittlerweile in der 30ssw und meinem Baby geht es sehr gut.

    Ich wünsche dir eine schöne Schwangerschaft und das diesmal alles gut geht!

    LG

    LadyRhapsody



  3. #3
    Sternchenmom ist offline Stranger
    Registriert seit
    02.04.2016
    Beiträge
    2

    Standard Re: nach Fehlgeburt das Gleiche von vorn...

    Hallo LadyRhapsody,

    danke für deine Antwort und deine guten Wünsche.
    Ich bin zwischenzeitlich noch zum Hausarzt und habe meine Schilddrüsenwerte checken lassen und siehe da - ich habe eine leichte Schilddrüsenunterfunktion. Obwohl meine Werte ein Jahr zuvor total normal waren (habe da schonmal die Werte prüfen lassen).
    Ich hoffe jetzt sehr, dass die Behandlung nicht zu spät kommt für unser Würmchen. Da plagt einen dann schon das schlechte Gewissen, weil ich darauf ja schon in meiner ersten Schwangerschaft hätte kommen können. Bitte drückt mir die Daumen!!

    Ich finde, hier besteht ganz dringend Nachholbedarf in der Medizin. Sowas sollte unbedingt auch zum Erstcheck bei Schwangerschaftsfeststellung dazu gehören und im Laufe der Schwangerschaft nochmal nachkontrolliert werden.

  4. #4
    LadyRhapsody ist offline Member
    Registriert seit
    07.01.2014
    Beiträge
    160

    Standard Re: nach Fehlgeburt das Gleiche von vorn...

    Hallo Sternchenmom,

    ich habe eine ziemlich starke Unterfunktion entwickelt in dieser Schwangerschaft.
    Die hat wohl aber auch schon in leichter Form vor der Schwangerschaft bestanden.
    Die Unterfunktion wurde auch erst festgestellt, als ich meine Hebamme gebeten habe meine Schilddrüsenwerte zu checken. Aber auch die hat meinem Baby nicht geschadet, ich hatte aber auch erst echt Angst, dass es ein Problem wird für mein Baby.
    Du hast Recht es sollte besser zur Standard Untersuchung gehören. Besser es ist nichts zu finden, als dass es nicht gefunden wird. Aber du bist ja noch recht früh in der Schwangerschaft, das wird schon!

    Ich drück dir weiterhin die Daumen!



  5. #5
    ErMaJu ist offline addict
    Registriert seit
    02.01.2016
    Beiträge
    479

    Standard Re: nach Fehlgeburt das Gleiche von vorn...

    Hallo Sternchenmom. Ich stecke gerade in der gleichen Situation wie du. Ich hatte im November in der 7. ssw einen Frühabort. Danach habe ich meine Schilddrüsenhormone checken lassen, da ich schon in der ersten Schwangerschaft eine leichte Unterfunktion hatte. Alles war perfekt um wieder schwanger zu werden. Aber dann hatte ich ewig keinen Eisprung. Zwischenzeitlich hatte ich mich in einer Kinderwunschklinik angemeldet, die wieder meine Schilddrüsenhormone gecheckt haben. Diesmal war der Wert erhöht und es wurden Antikörper gefunden, die nicht sein sollten. Also habe ich wieder L-Thyroxin verschrieben bekommen. Gleichzeitig wurde die Eizellreifung angeregt und später der ES ausgelöst und siehe da, es hat geklappt. Ich bin wieder schwanger. Nun habe ich aber gestern Abend wieder Schmierblutungen bekommen. Genau wie beim letzten Mal. Und nun habe ich mega Schiss, dass es wieder schief geht. Ich bin jetzt 5+3 und war heute beim Ultraschall. Auch bei mir ist noch nix außer einer Fruchthöhle und einem Dottersack zu sehen. Und auch ich habe Progestan verschrieben bekommen. Wie sollst du das denn einehmen? Ich habe mir die Packungsbeilage durchgelesen und bin jetzt sehr verunsichert, ob ich es überhaupt nehmen soll oder ich dem Krümel nicht eher schade damit.
    Positiv getestet am 08.11. 26.11. * 7.SSW
    Üz 4: 26.11.-21.01.2016 (57 ZT)
    Üz 5: 22.01.-19.02.2016 (29 ZT)
    Üz 6: 20.02.- NMT 15.4.

    Positiv getestet am 12.4.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •