Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Gast

    Standard "Angst" vor Sex

    Hallo!

    Hört sich viell. jetzt auch komisch an, aber seit ein paar Tagen hab ich regelrecht "Angst" vor´m Geschlechtsverkehr. Es heißt ja immer wenn die Schwangerschaft normal verläuft ist das alles kein Problem. Ich hatte am Anfang auch keines damit.. Aber mittlerweile mag ich keinen Orgasmus mehr haben weil ich denke das schadet der Kleinen irgendwie, oder wirkt wehenauslösend.
    Kann frau sich da auf ihr Gefühl verlassen und kann es quasi sein dass irgendwas net stimmt mit dem Baby/der Schwangerschaft? Was meint ihr?
    Mein Freund hält mich schon für völlig konfus..

  2. #2
    berlinlacht ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    1

    Standard Re: "Angst" vor Sex

    hallo, geht mir genauso, vor allem da ich im November bereits schwanger war (leider Fehlgeburt)und immer Blutungen nach einem Orgasmus hatte, der Arzt meinte aber das hatte damit nichts zu tun. wenn etwas nicht stimmt, dann stimmt es nicht und würde so oder abgehen.
    ich bin jetzt wieder schwanger im 6. Woche und habe genauso davor Angst, es ist sogar so, daß ich gar keine Lust auf Sex habe. Nun ja, das ist also normal. Aber hilft auch nicht wirklich, ich weiß...

  3. #3
    hotausbonn2005 ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    4

    Standard Re: "Angst" vor Sex

    Du machst dir zu viele Gedanken. Sex in der Schwangerschaft ist sehr sehr intensiv. Ab einem gewissen Stadium sollte man halt nicht mehr alles machen - da geht es vorallem um die alten Sachen wir platt auf dem Partner liegen ( wer macht denn so etwas noch... ). Du solltest auf jeden Fall mit deinem Partner darüber sprechen und gemeinsam festlegen was ihr macht. Ich bin zum dritten Mal schwanger und ich habe tierisch Lust.

  4. #4
    La_Esperanza ist offline old hand
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    728

    Standard Re: "Angst" vor Sex

    Hallo,

    ich kanns gut verstehen und muss auch sagen, dass ich ja wirklich Blutungen hatte. Was ich nicht verstehen kann ist das ein FA sagt, dass das nichts damit zu tun haben soll...

    Meine letzte Blutung mit anschließend einer Wochen lang leichten Wehen hatte ich direkt nach GV und ich habe daraufhin ein striktes Verbot von *verschiedenen* Ärzten bekommen...

    Begründung: Es hatte Wehen augelöst...

    Ich habe irgendwie schon das Gefühl, dass man sich auf sein Bauchgefühl verlassen sollte... und wenn man wirklich schon Blutungen hatte, dann würde ich *nicht* davon augehen, dass das nichts damit zu tun haben kann...

    Beim Orgasmus zieht sich die Gebährmutter zusammen. Wenn dann ein Blutgefäß sowieso schon angeknackst ist, dann kann das natürlich Blutungen auslösen und bei mir war das so...

    Wenn man noch keine Blutungen hatte aber ein sehr ungutes Gefühl... hm... ich bin mittlerweile soweit, dass ich sage, dass man wirklich auf seinen Bauch hören sollte. Wenn der sagt "Keine gute Idee" - dann sollte man es auch lassen...

    Mir hat auch mal ein Arzt gesagt, ich dürfe nicht rumlaufen aber ich müsse auch nicht liegen - tja, aber ich hatte wenn ich eine Viertelstunde gesessen habe, solche Bauchschmerzen das ich echt nur noch sagen konnte, dass das eben *doch* notwendig war...

    Insofern ist für mich das Bauchgefühl ein guter Indikator.

    Wenn Du mal Sex hast, würde ich darauf achten ob Du nachher irgendwie Bauchweh hast. Bei mir war das so und wurde eben immer schlimmer, statt besser - eindeutig Wehenschmerzen, nach der Aussage der Frauenärztin...

    Ich finde auch man kann sich auch anders gut tun, auch sexuell, ohne gleich direkten GV zu haben. Und wenn man bei GV kein gutes Gefühl hat... spricht das ja noch nicht gegen andere Praktiken...

    Lieben Gruß,

    Angelina

    die gelernt hat, doch besser auf ihre Instinkte zu hören... manchmal sagen die einem deutlicher was nötig ist, als die Ärzte das von außen je sagen können!!!!



  5. #5
    Gast

    Standard Re: "Angst" vor Sex

    Danke für eure Antworten!

    Bei mir ist es jetzt nicht so dass ich Blutungen habe. Hatte ich glaube ich die ganze Schwangerschaft noch nicht.. Muss dazu sagen dass ich es überhaupt erst in der 13. Woche bemerkt habe..
    Auf jeden Fall hab ich eigentlich keine Beschwerden. Bei mir wird nur ab und zu abends wenn ich liege der Bauch richtig hart.. Und es heißt immer das sind auch schon so ne Art Übungswehen.. Ich hab Angst wenn ich dann nen Orgasmus hab dass die "richtigen" Wehen ausgelöst werden..
    Mein Partner versucht mich ja auch zu verstehen, aber er findet mich in Bezug auf das Thema mittlerweile einfach nur noch komisch.. Ich sage auch manchmal mittendrin "stop, ich will nicht mehr!" Lust hätte ich ja schon, aber diese Angst, dass es dem Baby irgendwie net gut geht, geht halt net weg..
    Dabei hatte ich vor 2 Wochen die 2. große US-Untersuchung, da war alles bestens und der Kleinen Maus geht es wunderbar!
    Ich spüre sie jetzt aber auch seit 4 Wochen regelmäßig strampeln (und man sollte ja meinen das beruhigt), aber seitdem hab ich auch die Probleme beim Sex. Weil sie oft dabei aufwacht und anfängt zu strampeln. Und ich weiß dann nie ob sie sich sozusagen "wehrt"! Versteht ihr?
    Hach ist das kompliziert..

  6. #6
    chrischi30 ist offline Stranger
    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    7

    Standard Re: "Angst" vor Sex

    lass dich einfach mal richtig fallen dann klappt es such von ganz allein. und schaden tuts auch nicht. meine tochter kam fast eine woche später. und wir hatten fast täglich sex. und sind beide gekommen.

  7. #7
    Cherubina ist offline enthusiast
    Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    374

    Standard Re: "Angst" vor Sex

    Ich denke auch: wenn medizinisch etwas dagegen spricht, sagt es der FA sofort, sonst schadet es nicht....
    Natürlich ist es eigenartig, man glaubt, das Baby bekommt das alles mit, in Wirklichkeit ist es in der Plazenta so gut geschützt, da kann nichts passieren.
    Meine Tochter war schon über eine Woche über den Termin und mein Mann und ich hatten täglich Sex - und keine Wehen haben eingesetzt, obwohl ich mich darüber echt schon gefreut hätte.
    Es fühlt sich alles sehr intensiv an und auch daran muss man sich erst mal gewähnen. Generell gilt wie immer: tut's der Mutter gut, tut es auch dem Baby gut!


  8. #8
    Gast

    Standard Re: "Angst" vor Sex

    Hallo,
    keine Sorge ging mir eine Zeit auch so! Aber jeder Orgasmus ist eine gute Übung für die Gebärmuttermuskulatur und dein Kind profitiert eher (durch die Glückshormone)!
    Wenn du dir unsicher bist, besprich es doch noch mal mit deinem Arzt!

  9. #9
    Gast

    Standard Re: "Angst" vor Sex

    Die wehrt sich nicht, die freut sich! Ist aber schon störend, wenn da auf einmal eine dritte Person mitmacht!

  10. #10
    Gast

    Standard Re: "Angst" vor Sex

    Hallo ihr Lieben..

    Mal ein kleines "Update".. Vor ca. einer Woche hab ich mich jetzt doch nochmal überreden lassen von meinem Freund und was soll ich sagen? Es war schön.. Seitdem ist es auch nicht mehr so das Problem.
    Meine kleine Maus hat sich laut Arzt mittlerweile mit dem Kopf nach unten gedreht und da ich ne Vorderwandplazenta habe spüre ich seitdem auch ihre Tritte nicht mehr so intensiv und häufig, das "stört" mich dann auch net so beim Sex.. :)
    Gestern war ich auch wieder beim FA, da war alles wunderbar, der Kleinen gehts prima, dadurch sind meine Bedenken geschmolzen wie Eis in der Sonne.. Oder so..

    Und an diesem Satz, was der Mutter gut tut schadet auch dem Kind nicht ist wohl doch irgendwie was dran..

    Vielen Dank für eure aufmunternden Worte und auch euch weiterhin viel Spaß mit euren Partnern.. :)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •