bei unserem sohn wurde gerade eine maximale schallleitungsschwerhörigkeit festgestellt.

welche rechte und ansprüche hat man nun? wohin kann man sich wenden?
(ich werfe auch in den raum: behindertenausweis?)

er bekommt ein HG und die hörleistung wird dadruch nahezu der unsrigen entsprechen (ca 95%).